Anzeige
Anzeige

Strom und Daten dezent integriert

Elektrifizierungslösung Evoline One

Ein gut eingerichtetes und optimal funktionierendes Büro berücksichtigt die aktuellen flexiblen Arbeitsweisen wie auch die Bedürfnisse nach Kommunikation, Ambiente und sich anpassenden technischen Lösungen. Die neue Einbaulösung Evoline One überzeugt durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Dank eines flexiblen Montagesystems kann die runde Einzelsteckdose nicht nur in Tischplatten, sondern auch in Polstermöbel eingebaut werden.

 (Bild: Schulte Elektrotechnik GmbH & Co. KG)

(Bild: Schulte Elektrotechnik GmbH & Co. KG)

Das neue Elektrifizierungssystem One von Evoline ist ein kompakter Strom- oder Datenzugang, der sich in jedes Gestaltungskonzept problemlos integriert. Ob am Arbeitsplatz, im Konferenzraum, im Loungebereich oder in der Teeküche, der Evoline One sorgt für einen schnellen und sicheren Zugang zu Strom oder Daten – und das auf eine platzsparende und dezente Weise. Die runde Einzelsteckdose kann sowohl horizontal als auch vertikal eingebaut werden und lässt sich dank der breiten Palette an Moduleinsätzen den jeweiligen Anforderungen anpassen. Neben den variablen Einsätzen bietet Evoline auch den individuell wählbaren Drehdeckel an.

Einfache und sichere Montage

Das runde Design ermöglicht eine schnelle Montage und kann in alle Plattenmaterialien und in mit Polstern bekleidete Möbel einfach und schnell integriert werden. Für die Installation wird lediglich ein Lochausschnitt von 54mm Durchmesser benötigt. Die zum Patent angemeldeten Klemmstücke sorgen für sicheren Halt ab einer Plattenstärke von 9mm. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Einzelsteckdose horizontal oder vertikal montiert wird.

Platzsparend und dezent

Die Einzelsteckdose ist individuell konfigurierbar und lässt sich an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen: Evoline bietet hier eine breite Auswahl an internationalen Steckdosen und Daten- und Multimediamodulen, die der spezifischen Nutzung entsprechend ausgewählt werden können. Neben dem ringförmigen Aufsatz kann die Einzelsteckdose auch mit einem Deckel bestückt werden, der sich leicht zu beiden Seiten drehen lässt. Beide Elemente werden in unterschiedlichen Farben und Materialien angeboten. Durch den fast flächenbündigen Einbau integriert sich das Elektrifizierungssystem dezent und zugleich platzsparend in jede Situation.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Schaltschrankkonfektionierung müssen häufig wechselnde Vorgaben für die Verdrahtung und Verschlauchung berücksichtigt werden. Das jetzt um neue Modellreihen für runde Auslässe erweiterte Kabeldurchführungssystem KDSClick von Conta-Clip ermöglicht ein einfaches, flexibles Kabelmanagement. Damit minimiert sich der Aufwand für die anwendungsgerechte Gehäusebearbeitung und Kabel und Leitungen lassen sich jederzeit mit wenigen Handgriffen um- oder nachrüsten.‣ weiterlesen

Mit dem Kabuflex-System sichert Fränkische die gas- und druckwasserdichte Gebäudeeinführung von Energie- und Kommunikationskabeln. Das neue System setzt sich aus dem Kabelschutzrohr Kabuflex R plus Typ 750, der Innendichtung Kabu-IN DD und der bewährten Pressringdichtung Kabu-Seal oder dem Mauerkragen-Set zusammen.‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

Sind Unterputzdosen erstmal gesetzt, müssen Sie nach dem Verputzen meist zeitintensiv ausfindig gemacht und anschließend ausgeschlagen werden. Um das zu vermeiden, hat Schnabl den Universalputzdeckel UPD entwickelt. Elektroprofis und Maurer können so rund 60% Zeit sparen.‣ weiterlesen

Die neue Kabeldurchführungsplatte KEL-DPZ 16 passt auf Ausbrüche, die für 16-polige schwere Steckverbinder genormt sind. Die neue Größe 16 ermöglicht eine einfache und schnelle Kabeldurchführung. Mit ihr lassen sich auf engstem Raum bis zu 34 Leitungen, mit Durchmessern von 1,5-16,2mm, einführen und 2-fach abdichten.‣ weiterlesen

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat mit der DIN SPEC27072 eine Spezifikation zur Informationssicherheit von IoT-fähigen Geräten veröffentlicht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) begrüßt die Veröffentlichung als wichtigen Meilenstein zur Einführung von Mindestsicherheitsstandards für Smart-Home-Geräte.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige