Anzeige
Anzeige

Mini-Varianten von 2K- und Q-Serie

Kleine Dosen mit großem Nutzen

Verbindungsdosen sind Bestandteil einer jeden Elektroinstallation. Zeitgemäße Lösungen wollen dabei gut durchdacht und einfach zu montieren sein. Mit den neuen Mini-Varianten der 2K- und Q-Dosen ergänzt Spelsberg sein Produktportfolio. Beide verfügen über minimierte Maße bei gleichzeitiger Flexibilität hinsichtlich der Leitungseinführungen.

Einführungen der Q-Varianten ist der Schutz bereits verdrahteter Leitungen vor mechanischer Belastung sichergestellt. Damit bietet Spelsberg eine Lösung, die das VDE-konforme Nachrüsten von Leitungsanlagen mit Berührungsschutz ermöglicht. (Bild: Günther Spelsberg GmbH & Co. KG)

Einführungen der Q-Varianten ist der Schutz bereits verdrahteter Leitungen vor mechanischer Belastung sichergestellt. Damit bietet Spelsberg eine Lösung, die das VDE-konforme Nachrüsten von Leitungsanlagen mit Berührungsschutz ermöglicht. (Bild: Günther Spelsberg GmbH & Co. KG)

Die Verbindungsdosen der 2K-Variante eignen sich durch ihre selbstdichtenden, weichen Einführungsmembranen für die Schnellmontage. Zum Öffnen der Leitungseinführungen mit einem Durchmesser von bis zu 14mm ist keinerlei Werkzeug notwendig, sodass dieser Arbeitsschritt entfällt und weniger Zeit für die Montage benötigt wird. Die elastischen Membranen sorgen für eine sichere Abdichtung der Leitungen. Die neuen 2K-Mini verfügen trotz der kompakten Abmaße von 89 x 43 x 38mm über zehn seitliche Leitungseinführungen und zwei Bodeneinführungen. Es sind Ausführungen für eine innenliegende oder außenliegende Befestigung erhältlich. Erhältlich sind sie in den Farbtönen Grau, Weiß, Schwarz (nur mit innenliegender Befestigung) und Rot zur Kennzeichnung von Stromkreisen der Sicherheitsbeleuchtung. Mit den Q-Varianten hat das Unternehmen Lösungen speziell für die Installation bei abgehängten Decken im entwickelt. Mit ihren von oben zugänglichen Einführungen bieten diese Verbindungsdosen Schutz vor mechanischer Belastung bereits verdrahteter Leitungen. Auf diese Weise ermöglichen sie das VDE-konforme Nachrüsten von Leitungsanlagen mit Berührungsschutz und Kabelfixierung. Die Q-Mini misst 89 x 43 x 34mm und hat somit eine geringere Bauhöhe als die bisherigen Mini-25-Modelle. Der neu designte Kasten zeichnet sich durch die abgerundeten Ecken an der langen Seite des Kastenbodens aus. Diese erlauben die Montage bei abgehängten Decken mit 68-mm-Einbauöffnungen. Die Verbindungsdose hat insgesamt zehn Einführungen. acht Einführungen sind seitlich platziert, davon sind sechs von oben zugänglich. Bei diesen können die Kabel bei Bedarf unter Zuhilfenahme von Kabelbindern fixiert werden. Die zwei weiteren Einführungen befinden sich am Boden. Die Installation erfolgt über außenliegende Befestigungslaschen. Die Q-Mini ist in der Farbe Grau lieferbar. Wie auch die regulären Dosen erfüllen die 2K-Mini und die Q-Mini die DIN EN60670 (VDE0606).

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 300 Brandtote. Laut ZVEI ist die Todesursache bei Gebäudebränden in 95 Prozent der Fälle eine Rauchvergiftung durch dabei entstehende Gase. Die Brandsicherheit in Gebäuden rückt immer mehr in den Fokus, auch durch zahlreiche gesetzliche Vorgaben. SSB-Electronic verfügt über zertifizierte Brandschutzkabel, die für die Verlegung in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf zugelassen sind. Diese Koaxialkabel reduzieren die Flammenausbreitung und Wärmefreisetzung in Gebäuden und schränken die Entstehung von Rauch, korrosiver Brandgase und brennender Partikel ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Alles ist miteinander verbunden – das gilt besonders für den Maschinenbau. Diesen Grundsatz hat das für die Entwicklung von Spezialmaschinen bekannte Unternehmen HF Group zum Leitmotiv seines neuen Sitzes in Hamburg gemacht. Der Neubau von PSP Architekten setzt entsprechend auf Vernetzung und Kommunikation aller Unternehmensbereiche. In Zusammenarbeit mit Gärtner Möbel entwickelten die Architekten ein 'non-territoriales' Raumkonzept, das hierfür die optimalen Rahmenbedingungen bietet. Um von der Montage bis zum Vertrieb alle Strukturen und Prozesse aufeinander abzustimmen, bedarf es auch einer passenden technischen Infrastruktur. Diese liefert Schulte Elektrotechnik mit den modularen Einbaulösungen für Strom, Daten und Multimedia der Evoline.‣ weiterlesen

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Die zuverlässige und ausfallsichere DC-Stromversorgung von Embedded-IPCs, Steuerungen, Motorantrieben, Sensorik, Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik ist in vernetzten und hoch technologisierten Systemen weltweit und in nahezu allen Anwendungsfeldern von grundlegender Bedeutung. Anlagenstillstände, Systemausfälle und Datenverlust können riskant und kostspielig werden. Durch den Einsatz intelligenter DC-USV-Systeme lässt sich dieses Risiko signifikant minimieren und die unterbrechungsfreie Stromversorgung und somit die Ausfallsicherheit gewährleisten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige