Anzeige
Anzeige

IIoT-befähigte M-Bus-Pegelwandlerfamilie

Einfachere Inbetriebnahme, erweiterter Komfort

STV Electronic hat seine M-Bus-Pegelwandlerfamilie erneuert und für den Einsatz in Smart Metering und IIoT-Applikationen optimiert. Neu verfügbar sind ab sofort Pegelwandler- und Protokollkonverter-Funktionen von M-Bus auf USB, der Support von IPv4/IPv6 und echtzeitfähigem MQTT-Messaging bei M-Bus auf Ethernet sowie ein integrierter Webserver zur Parametrierung und zum Monitoring von M-Bus-Standardlasten.

 (Bild: STV Electronic GmbH & Co. KG)

(Bild: STV Electronic GmbH & Co. KG)

Die bislang verfügbaren Varianten mit ausschließlich RS-232- oder RS-485-Schnittstellen wurden ebenfalls erneuert und sind nun optional auch mit zusätzlichem Ethernet verfügbar. Dank IP-basierter Parametrier-Oberfläche profitieren Anwender der Ethernet-basierten MPW-IP-Pegelwandler von einer deutlich komfortableren Inbetriebnahme ohne Spezialsoftware sowie von erweiterten Optionen zur Überwachung von über M-Bus angebundenen Verbrauchszählern und adaptiven Zählersensoren. Auch wird die Parametrierung und Steuerung von zufuhr- und verbrauchssteuernden Aktoren wie Schaltern und Leistungsreglern oder Pumpen und Ventilen komfortabler. Zum Einsatz kommen die neuen M-Bus-Pegelwandler in Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetzen. Zu den Kunden der neuen M-Bus-Pegelwandlerfamilie zählen sowohl Projektentwickler, Systemintegratoren und das Elektrohandwerk als auch Endkunden wie Industrieunternehmen mit DIN EN ISO50001 konformen Energiemanagementsystemen, private Liegenschaftsbetreiber und Eigenheimbesitzer sowie öffentliche Auftraggeber, wie städtische Wohnungsbaugesellschaften, Universitäten und Krankenhäuser. Auch Energieversorgungsunternehmen können die neuen Pegelwandler als Interface zwischen Smart Meter Gateways (SMGW) und lokalen M-Bus-Geräten nutzen, da die Pegelwandler protokollagnostisch sind. Sie erfüllen somit auch die Anforderungen einer End-to-End-Verschlüsselung, wie sie z.B. über Open Metering System (OMS) kompatible intelligente Zähler (Smart Meter) und Unterzähler (Submeter) ermöglicht wird.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Notebook, Tablet, Smartphone – die Zahl der internetfähigen Endgeräte in privaten Haushalten nimmt stetig zu. Das war bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie zu beobachten und wird sich jetzt noch einmal steigern. Neben dem privaten Laptop und dem Smartphone kommt nun in vielen Fällen noch mindestens ein zweites Endgerät für das Berufliche dazu. Denn viele Unternehmen haben auf die Empfehlung der Regierung, soziale Interaktionen zum Schutz vor Verbreitung des Virus zu vermeiden, bereits reagiert und bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, im Home Office zu arbeiten. Auch wenn die rasante Entwicklung der Digitalisierung viele Chancen mit sich bringt, muss dabei die Sicherheit im Auge behalten werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Reihe von Neuheiten für die Licht- und Gebäudetechnik sowie für die Erleichterung der Arbeit des Handwerks stellte Kaiser vor, darunter verschiedene Hohlwand- und Anschlussdosen, das Betonbauprogramm B1 sowie den Kabelzweigkasten IP68Box für den Einsatz im Erdreich oder unter Wasser. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wärme ist ein Nebenprodukt von elektrischen Schaltkreisen jeder Größe. Probleme in elektrischen Systemen führen fast immer zu einer erhöhten Wärmeproduktion. Zu den Aufgaben eines Elektrikers gehört es, festzustellen, ob ein Stromkreis bei angelegter Last ordnungsgemäß funktioniert oder ob ein Fehler vorliegt. Wenn Letzteres der Fall ist, müssen sie den heißen Bereich finden, in dem das Problem liegt. ‣ weiterlesen

Die Feuchtraum-Verteilerserie ist für alle Anwendungsbereiche ausgestattet: Egal ob in Werkstätten, Industriehallen, Stallungen, Garagen oder Carports. Mit der Schutzklasse IP65 schützt der Verteiler seine Einbauten vor schädlichem Eindringen von Wasser und Staub. Dieser Schutz wird durch ein System, welches pro Baugröße ein- bis vierreihig jeweils aus einem durchgehenden Unter- und Oberteil mit einer transparenten Tür aufgebaut ist, gewährleistet. ‣ weiterlesen

Die Lifeline-Serie steht für ein Zusammenspiel von einfach zu installierenden Produktdesigns mit hitze- und feuerbeständigen Werkstoffen und Komponenten für den elektrischen Funktionserhalt. Somit wird gewährleistet, dass im Brandfall alle relevanten Sicherheitssysteme auch unter harten Bedingungen unterbrechungsfrei funktionieren und eine Evakuierung erfolgreich verlaufen kann. ‣ weiterlesen

Flir präsentiert den berührungslosen Spannungsprüfer FLIR VP50-2 mit Arbeitsleuchte und drei Alarmtypen. Mit dem Gerät lassen sich Probleme an elektrischen Anlagen sicher und einfach erkennen und überprüfen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige