Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gebäudeleittechnik: Mehrwert mit Messdaten

Gateway stellt Kommunikation sicher

Mit Daten aus dem ABB-Strommesssystem ‚CMS‘ lassen sich Gebäude noch umfassender steuern. Dank eines Gateways von Wachendorff Prozesstechnik klappt die Kommunikation zwischen Modbus RTU und KNX reibungslos.

Frank Knappe, ABB (links), und Robert Wuschko, Wachendorff Prozesstechnik, testen das Zusammenspiel zwischen CMS und KNX. (Bild: Axel Heiter)

Frank Knappe, ABB (links), und Robert Wuschko, Wachendorff Prozesstechnik, testen das Zusammenspiel zwischen CMS und KNX. (Bild: Axel Heiter)

Elektrische Ströme sind aufschlussreich, denn sie entlarven versteckte Stromfresser und weisen auf mögliche Betriebsstörungen von technischen Systemen hin, bevor diese zu Ausfällen führen. Wer die Stromkreise seiner Installation überwacht, kann daher die Anlagenverfügbarkeit steigern und die Kosten deutlich senken. Dabei hilft das Strommesssystem CMS von ABB. Es misst sämtliche Gleich-, Wechsel- und Mischströme bis 160A und ermöglicht ein permanentes Monitoring jeder einzelnen Phase. So können Abweichungen sofort erkannt und durch gezielte Maßnahmen beseitigt werden.

Über ein Touch-Display an der Control Unit lässt sich das ABB-Strommesssystem CMS komfortabel initialisieren und bedienen. (Bild: Axel Heiter)

Über ein Touch-Display an der Control Unit lässt sich das ABB-Strommesssystem CMS komfortabel initialisieren und bedienen. (Bild: Axel Heiter)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Programme für Elektro- und Netzwerktechnik für die sichere Installation im Wohn- als auch im Nicht-Wohnraum fertigt und vertreibt Rehau aktuell innerhalb seiner Sub-Division Cable Management. Im Zuge der Neuausrichtung der Division Building Solutions verkauft das Unternehmen den Geschäftsbereich vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts an OBO Bettermann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Installationstester C.A 6131 und C.A 6133 dienen zur Prüfung der elektrischen Sicherheit von neuen Anlagen vor der Inbetriebnahme, zur wiederkehrende Prüfung von vorhandenen Anlagen sowie zur Fehlersuche. Die tragbaren Geräte sind einfach zu benutzen, wirkungsvoll und sie entsprechen den gültigen Normen (DIN VDE0100-600, DIN VDE0105-100, IEC60364-6…). ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 40. Firmenjubiläum blickt Stecktechnik-Hersteller Schnabl nicht nur auf einige Meilensteine zurück, sondern richtet den Fokus auf eine weiterhin innovationsreiche Zukunft. Zum runden Geburtstag hat Schnabl außerdem die neue Generation 4.0 der Dübelklemmschelle DKS auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

In der Sicherheitstechnik als kritischem Anwendungsbereich muss nicht nur das System, sondern auch die Batterie im Einsatzfall bedingungslos funktionieren. Welche Aufgabe erfüllt die Batterie hier, welche Batterien eignen sich und worauf gilt es zu achten?‣ weiterlesen

Wir nehmen unseren Strom oft als selbstverständlich hin. Doch praktisch alles, was Strom als Versorgungsquelle nutzt, hat das Potenzial, Brände zu verursachen. In einem typischen Gebäude umfasst dies die feste Verkabelung sowie alle damit verbundenen Geräte und Einrichtungen.‣ weiterlesen

Mit dem Dehncombo YPV können die DC-Seite des Wechselrichters, die Combiner Box oder die PV-Module wirksam geschützt werden. Das Schutzgerät auf Varistorbasis vereint Blitzstromableiter Typ 1 und Überspannungsableiter Typ 2 und beinhaltet gleichzeitig die bewährte Y-Schaltung. Dabei kann der neue Ableiter für kleine Aufdachanlagen ebenso wie für Anlagen der Multi-mm Klasse eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige