Anzeige
Anzeige

NaveoPro

Wartung der Sicherheitsbeleuchtung per App

Über eine einfach zu bedienende App kann durch das NaveoPro-System von ABB die komplette Sicherheitsbeleuchtungsinstallation eingerichtet, gewartet und gesteuert werden. Der dadurch gewonnene Echtzeit-Überblick über alle Systeme spart Zeit, ermöglicht eine bessere Wartungsplanung und erhöht die Sicherheit im Gebäude.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH

Das Überwachungssystem NaveoPro bietet eine geführte Methode um Installation, Überwachung und Wartung von Sicherheitsbeleuchtungssystemen mit einem mobilen Endgerät zu realisieren. Mit der zugehörigen App können Einzelbatterieleuchten in einem Gebäude installiert und programmiert werden. Das System ist Teil der Ability Plattform. Mit den in der Cloud gespeicherten Daten bietet die App via Google Maps einen Überblick über überwachte Gebäude. Gebäudekarten können eingebunden werden, um präzise Positionen der Notleuchten zu erhalten. Auch Tests und Wartungsarbeiten können über die App durchgeführt werden. Um die Sicherheit des Gebäudes weiter zu erhöhen, sendet das System Wartungswarnungen, so dass Komponenten ausgetauscht werden können, bevor eine Störung auftritt. Dadurch entfällt die doppelte Dateneingabe, die Suche nach den richtigen Komponenten oder unnötige Wege für Ersatzteile. Das System wird in zwei Ausführungen angeboten: einmal für kabelgebundene Leuchten sowie ergänzt durch eine drahtlose Bluetooth-Mesh-Ausführung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für umfangreichere, großflächige und/oder untergliederte ELA-Beschallungsanwendungen hat Monacor die neuen Zonen-Mischverstärker PA-6010Z und PA-6020Z entwickelt. Aus der Gerätebezeichnung wird schon ersichtlich, dass der PA-6010Z für bis zu 10 Zonen, der PA-6020Z für bis zu 20 Lautsprecherlinien ausgelegt ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

LWL-Sachsenkabel ergänzt das Portfolio mehrfaserbasierter Verkabelungssysteme durch konfektionierte Kabelstrecken mit MDC-Steckverbindern (Miniature Duplex Connector) von US Conec. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Produkt CombiNorm-Control bietet Bopla ein Tragschienengehäuse an, dessen Formfaktor der Norm DIN43880 für Installationseinbaugeräte entspricht. Geräte dieser Bauform werden unter anderem in der Gebäudeinstallation wie Installationskleinverteilern und Zählerkästen in Wohngebäuden benötigt. ‣ weiterlesen

Das neue LED-Panel überzeugt mit technischen Features wie der modularen, extrem flachen Bauweise, einer Hintergrundbeleuchtung, kundenindividuell zugeschnittenen Formaten und einem attraktiven Design. Die Leuchte wurde von der Deutschen Lichtmiete in Zusammenarbeit mit ihrem Kooperationspartner Nichia entwickelt und ersetzt die 2. Generation. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige