Anzeige

Sensorbasierte Lichtsteuerung mit HCL

Smartes Licht für IT-Profis

Der IT-Dienstleister März nutzte den Neubau seines Firmengebäudes bei Hamburg für eine vollständige Modernisierung der eigenen Arbeitsumgebung. Flimmerfreie LED-Beleuchtung sowie eine intelligente, sensorbasierte Lichtsteuerung verbessern die Lebensqualität und senken den Energieverbrauch. In den Büros kommt ein Lichtsystem mit energieeffizientem Human Centric Lighting zum Einsatz.

In den Fluren leuchten blendfreie Stina-Downlights - im Broadcast-Betrieb geregelt durch durch Duo-Dali-Präsenzmelder. (Bild: Esylux GmbH)

In den Fluren leuchten blendfreie Stina-Downlights – im Broadcast-Betrieb geregelt durch durch Duo-Dali-Präsenzmelder. (Bild: Esylux GmbH)

Im Jahr 1982, als PC und Internet noch in ihren Anfängen steckten, gründete der Diplom-Ingenieur Harald März ein IT-Unternehmen und bewies damit Gespür für die Zukunft: Heute, fast 40 Jahre später, ist das Internet die weltweit zentrale Informations- und Kommunikationsplattform – und die März Internet Services AG zählt zu den größten Komplettservice-Anbietern von IT-Dienstleistungen in Deutschland. „IT, die läuft“, lautet ihr Versprechen.

Neubau in Hamburg

Eine der bundesweit acht Niederlassungen von März liegt im norddeutschen Ahrensburg in der Metropolregion Hamburg. Knapp 30 Mitarbeiter unterstützen hier ihre Kunden bei IT-Infrastrukturen, Systemlösungen und Software-Entwicklungen. Und weil das alte Firmengebäude dafür nicht mehr genügend Platz bot, befinden sich ihre Büroräume inzwischen in einem modern ausgestatteten Neubau. „Mit 1.400 Quadratmetern“, erklärt Geschäftsführer Diplom-Ingenieur Fritz Walter, „haben wir uns mehr als verdoppelt.“ Gleichzeitig gab der Umzug die Gelegenheit, die Arbeitsbedingungen und die Energieeffizienz umfassend zu verbessern. „So ein Haus erstellt man schließlich für 40, 50 Jahre“, sagt Walter, der die Gestaltung des Innenausbaus persönlich in die Hand genommen hatte. Die Mitarbeiter freuen sich über höhenverstellbare Tische und rückenfreundliche Bürostühle. Auf dem Dach arbeitet eine großzügig dimensionierte Photovoltaik-Anlage, im Keller die Elektrowärmepumpen, die gut isolierte Gebäudehülle schützt vor unnötigem Wärmeverlust.

Lichtsysteme mit Esylux Light Control erzeugen durch eine adaptive HCL-Lichtregelung ein energieeffizientes Human Centric Lighting in den Büroräumen. (Bild: Esylux GmbH)

Lichtsysteme mit Esylux Light Control erzeugen durch eine adaptive HCL-Lichtregelung ein energieeffizientes Human Centric Lighting in den Büroräumen. (Bild: Esylux GmbH)

Pollerleuchten mit Bewegungsmelder

Beim Licht setzte Walter auf eine LED-basierte Beleuchtung sowie auf eine intelligente, digitale Steuerung durch Präsenz- und Bewegungsmelder, beides realisiert durch Automations- und Lichtlösungen des Herstellers Esylux. Robuste und seeluftgeschützte Alva-Pollerleuchten mit integriertem DALI-Bewegungsmelder sorgen rund ums Gebäude für das richtige Licht zur richtigen Zeit. Jede der Leuchten steuert dabei eine Gruppe aus weiteren, sensorlosen Dali-Pollerleuchten im Broadcast-Betrieb und per Dali-Aktor auch die Up-/Downlights an der Fassade. Zum einen verhindert die bewegungs- und tageslichtabhängige Gruppensteuerung so unnötigen Energieverbrauch, zum anderen nutzt die automatische Schaltung die hohe Lebensdauer der LEDs zuverlässig aus. Denn die Nutzer von Gebäuden, das zeigt die allgemeine Erfahrung, vergessen das Ausschalten zu oft. Im alten Gebäude habe das Licht manchmal die ganze Nacht über gebrannt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige