Anzeige
Anzeige

Lichtautomation

Getriebe im
besten Licht

Um für seine Mitarbeiter in allen Produktionsbereichen eine optimale Ausleuchtung sicherzustellen, tauscht der Automobilzulieferer Getrag Ford Transmissions in Köln alte Leuchtstoffröhren gegen moderne, energieeffiziente LED-Leuchten aus. Wago-Lichtmanagement sorgt dabei rund um die Uhr für gleichbleibende Lichtstärken.

In der Produktion von Autoteilen sind Effizienz und Qualität wesentliche Faktoren. Licht beeinflusst diese maßgeblich. (Bild: Jens Sundheim)

In der Produktion von Autoteilen sind Effizienz und Qualität wesentliche Faktoren. Licht beeinflusst diese maßgeblich. (Bild: Jens Sundheim)


Gutes Licht hat große Auswirkungen auf die Produktivität, denn die meisten Informationen erfasst der Mensch mit seinen Augen. Lichtstudien zeigen, dass Menschen unter optimalen Sehbedingungen produktiver und konzentrierter arbeiten, ihre Arbeitsqualität steigt und die Fehlerquote sinkt. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Aspekt in der industriellen Produktion: Das Wohlbefinden und damit die Gesundheit werden von gutem Licht positiv beeinflusst. Dieses Thema ist so wichtig, dass die Technischen Regeln für Arbeitsstätten detaillierte Anforderungen an Beleuchtungsanlagen enthalten.
Walter Focke, Beleuchtungsexperte von Getrag Ford Transmissions, erklärt, wie Tageslicht und LED-Leuchten im Werk des Automobilzulieferers zusammenwirken. (Bild: Jens Sundheim)

Walter Focke, Beleuchtungsexperte von Getrag Ford Transmissions, erklärt, wie Tageslicht und LED-Leuchten im Werk des Automobilzulieferers zusammenwirken. (Bild: Jens Sundheim)

Modernisierung der Getriebefertigung

Die Getrag Ford Transmissions investiert regelmäßig in die Qualität der Produktion. So hat das Unternehmen die Getriebefertigung im Werk Köln grundlegend saniert. Neue Maschinen, neue Fußböden, frische Farbe an Wänden und Decken schaffen eine helle Arbeitsatmosphäre. Und die neu installierte Beleuchtung lässt die Halle strahlen. Gefertigt werden in dem frisch sanierten Bereich Getriebe für verschiedene Fahrzeuge der Hersteller Ford, Volvo, Land Rover oder Mercedes-Benz. Um die speziellen Anforderungen der Kunden von der Idee bis hin zur Serienproduktion zu erfüllen, arbeiten mehr als 16.300 Mitarbeiter in Entwicklung und Produktion auf drei Kontinenten.

Wago-Technik sorgt in der Produktion für optimale Lichtverhältnisse. (Bild: Jens Sundheim)

Wago-Technik sorgt in der Produktion für optimale Lichtverhältnisse. (Bild: Jens Sundheim)

Qualitätsfaktor Licht

In den Montagehallen ist es am Tag recht hell, da durch die Fenster der Sheddächer der Tageslichtanteil verhältnismäßig hoch ist. In der hellen Tageszeit wird die Beleuchtung heruntergedimmt und unterstützt das Tageslicht. Die volle Beleuchtungsstärke wird nur in den Abend- und Nachtstunden benötigt. „Gutes Licht ist in der Getriebefertigung zwingend erforderlich“, erläutert Walter Focke, der für die Neuinstallation zuständige Techniker bei Getrag Ford. „Licht ist schon ein unmittelbarer Qualitätsfaktor. Es ist vorgekommen, dass innerhalb kurzer Zeit mehrere Leuchtstofflampen in einem Bereich ausgefallen sind und unser Serviceteam nicht schnell genug zur Stelle war, um den Schaden zu beheben. Das hat sich direkt in der Qualität niedergeschlagen, weil die Mitarbeiter nicht mehr richtig gesehen haben.“ Auf den Montageflächen ist eine richtige Beleuchtung zentral, denn die Mitarbeiter müssen auch Kleinigkeiten genau erkennen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In der Zentralen Universitätsbibliothek der Universität Greifswald erzielt eine moderne LED-Beleuchtung effizientes Licht und eine angenehme Leseatmosphäre. Die veraltete Beleuchtung wurde im Rahmen des Förderprogrammes 'Nationale Klimaschutzinitiative' erneuert. Dank energiesparender LED-Technik konnte der Stromverbrauch in den Regalbereichen um 57 Prozent gesenkt werden. Bei täglichen Öffnungszeiten von 8 bis 24 Uhr spart die Uni dadurch etwa 100.000 Euro jährlich allein an Stromkosten.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Energiekonzern RWE ließ das Direktionsgebäude einer ehemaligen Zeche aufwendig kernsanieren, um es als neue Unternehmenszentrale zu nutzen. Heute profitieren mehr als 90 RWE-Mitarbeiter von einem intelligenten Lichtsystem mit energieeffizientem Human Centric Lighting - unter ihnen der Vorstand.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Präsenzmelder Wide Up 258Dx1 von Siemens Smart Infrastructure kann ohne zusätzliches Zubehör zu einer energieeffizienten Beleuchtungs- und Klimasteuerung aufgrund der eingebauten Multisensorik beitragen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Typ 2 Überspannungsableiter aus der Produktreihe Blocktrab von Phoenix Contact schützt Beleuchtungssysteme und ist insbesondere für LED-Anwendungen geeignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohnen mit Licht bedeutet Räume gestalten, Atmosphäre schaffen, sich wohlfühlen. Das ist eine Botschaft des neuen Ratgebers ‚Licht für Wohnräume‘ der Brancheninitiative licht.de. ‣ weiterlesen

Der neue Flughafen Beijing Daxing International Airport, rund 50km südlich der chinesischen Hauptstadt, wird nicht umsonst schon jetzt als Mega-Flughafen bezeichnet: Enorme Kapazitäten, einzigartige Architektur, eine schnelle Bauzeit und eine besondere, individuell anpassbare Beleuchtung zeichnen das Gebäude aus. Für das optimale Licht sorgt unter anderem Tridonic. Das Technologieunternehmen ist mit Treibern, einer intelligenten Lichtsteuerung und Light on Demand mit tageslichtabhängiger Steuerung an dem Megaprojekt beteiligt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige