Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Biologisch wirksames Licht

Besser arbeiten in angepasster Beleuchtung

Bei der Modernisierung und dem Neubau mehrerer Büroflächen an seinem Kamener Hauptsitz setzte Weltmarktführer für Energie- und Datenübertragung Vahle auf ein Lichtsystem mit integrierter Intelligenz. Das Ergebnis: Höhere Beleuchtungsqualität, geringerer Energieverbrauch – und zufriedene Mitarbeiter.

Der Singapore Flyer ? angetrieben über Stromschienen von Vahle. (Bild: ESYLUX Deutschland GmbH)

Der Singapore Flyer  angetrieben über Stromschienen von Vahle. (Bild: Esylux Deutschland GmbH)

Jeder, der Deutschlands Westen mehr als einmal auf der Autobahn befahren hat, kennt vermutlich das Kamener Kreuz. Weitaus weniger Menschen dürften wissen, dass der Hauptsitz eines Weltmarktführers in unmittelbarer Nähe liegt. Mit bedarfsgerechter Energie- und Datenübertragung und über 100 Jahren Erfahrung hat Vahle sich international einen Namen gemacht und zahlreiche Großprojekte erfolgreich umgesetzt: Das besonders riesige Riesenrad des ‚Singapore Flyer‘ etwa dreht sich mithilfe der Stromschienen von Vahle, große Containerhäfen von Hongkong bis Panama arbeiten dank Modulen und Komplettsystemen des Herstellers deutlich umweltfreundlicher als zuvor.

 

Neue Büros zur Verbesserung von Kommunikation und Arbeitsumgebung

 (Bild: Esylux GmbH)

(Bild: Esylux GmbH)

Um weiterhin erfolgreich und auch in den eigenen vier Wänden auf dem aktuellen Stand der Technik zu bleiben, wurden Ende 2016 mehrere Büroräume in Kamen neu errichtet, andere modernisiert. Dabei entstanden sowohl im Hauptgebäude als auch auf der ehemaligen Empore von Halle 14 offene Bürolandschaften, bei denen Vahle nicht zuletzt das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter im Auge hatte. „Eine angenehme Arbeitsumgebung und eine Verbesserung der Ergonomien am Arbeitsplatz sind für uns von herausragender Bedeutung“, erklärt Bernd Hauptreif, Betriebsleiter des Unternehmens.

 

Biologisch wirksames Lichtsystem umfangreich skaliert - Vahle Büroflächen auf der ehemaligen Empore von Halle 14. (Bild: Esylux GmbH)

Biologisch wirksames Lichtsystem umfangreich skaliert – Vahle Büroflächen auf der ehemaligen Empore von Halle 14. (Bild: Esylux GmbH)

Sensorgesteuertes Lichtsystem mit biologisch wirksamem Licht

Besondere Aufmerksamkeit schenkte Vahle der Beleuchtung. Wie auch bei den eigenen Produkten wollten die Verantwortlichen auf eine nachhaltige Lösung setzen. „Für uns war von vornherein klar, dass wir in eine LED-basierte Anlage investieren würden, um den Stromverbrauch zu verringern“, meint Dennis Endl, leitender Betriebselektriker des Unternehmens. Durch das regelmäßige Lesen der Fachpresse hatte er darüber hinaus von zwei Aspekten erfahren, die bei einer zeitgemäßen Beleuchtung ebenfalls eine wichtige Rolle spielen: Die tageslichtabhängige Regelung und eine mögliche biologische Wirksamkeit des Lichts. In diesem Zusammenhang stieß er auf einen Beitrag über die Lichtsysteme des Automationsspezialisten Esylux – ein Fund mit Folgen. In den neu gestalteten Räumen wurden insgesamt 73 miteinander vernetzte Nova Quadro-Sets von Esylux installiert: Bei den Quadro Sets handelt es sich um ein umfangreich erweiterbares LED-Lichtsystem, bestehend aus Master- und Slaveleuchten für abgehängte Rasterdecken, in deren Masterleuchten eine Präsenz- und Lichtsensorik sowie eine intelligente Steuereinheit direkt integriert sind. Zudem enthalten die Masterleuchten die Spannungsversorgung für alle Systemleuchten, weshalb die Slaveleuchten einfach per Plug&Play angeschlossen werden können.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ein neuer technischer Report des CEN schafft mehr Transparenz und Klarheit bei der Beurteilung der biologischen Wirksamkeit einer Lichtquelle.‣ weiterlesen

Längst lassen sich Licht, Musik oder Wärme per App oder Sprache steuern. Das ist faszinierend, doch oftmals sind es die einfachen Dinge, die uns im Alltag am meisten helfen – und mit genialen Technologien noch ein bisschen mehr Komfort bringen. So wie beispielsweise ein Schalter, der ohne Kabel und Batterien mit Leuchten, der Stereoanlage oder Haushaltsgeräten per Funk kommunizieren kann. Als einzige Energiequelle benötigt er den Tastendruck des Menschen – und bringt so ein bisschen grüne Technik ins Wohnzimmer. Das Siegel „Battery-free by EnOcean“ kennzeichnet ab sofort solche batterielosen Schalter.‣ weiterlesen

Anzeige

Morgens im Dunkeln das Haus verlassen und erst zurückkommen, wenn es bereits wieder dunkel ist: Wenn die Tage kürzer werden, sorgen Leuchten für Behaglichkeit – auch im Außenbereich. Bevor Stufen am Hauseingang oder der Weg von der Garage zum Haus mangels Licht zur Stolperfalle werden, sollte man hier nachrüsten. Theben hat mit der energiesparenden TheLeda-D-Serie LED-Leuchten geschaffen, die mit einem Bewegungsmelder ausgestattet sind. Bei Bedarf schaltet sich das Licht von selbst ein – brennt aber nie länger als nötig. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der Lehrwerkstatt des Ford-Werks in Saarlouis sorgt ein Lichtmanagement für optimale Arbeitsbedingungen und Energieeffizienz. Die Komponenten hierfür lieferte Wago. Die Besonderheit: Bei der Konzeption und Umsetzung waren die Lehrlinge selbst beteiligt. ‣ weiterlesen

Wo viel Licht benötigt wird, entsteht auch Schatten. Bei Wilh. Schlechtendahl & Söhne, einem Produzenten von Schlössern und Beschlägen, ist die Positionierung jeder einzelnen Leuchte umso wichtiger. Weder Schatten noch Spiegelungen sollen das Arbeiten an den Maschinen und Montageplätzen im rund 20.000qm großen Produktionsbereich beeinträchtigen. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Lichtmiete gelang nun die bestmögliche Ausleuchtung durch Umrüstung auf hocheffiziente LED-Industriebeleuchtung im Mietkonzept. ‣ weiterlesen

Nachdem die letzten Jahre viel über die Theorie biologisch wirksamen Lichts bekannt wurde, kommen nun immer mehr Produkte auf den Markt, die eine praxistaugliche Umsetzung ermöglichen. Selbst in klassischen Rasterdecken, können entsprechende Lichtlösungen eingesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige