Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beleuchtung neu vernetzen

Multitasking-Beleuchtung speziell für KMUs

Signify hat mit Interact Pro eine Erweiterung seines Portfolios an IoT-fähigen Produkten angekündigt. Die Software in Verbindung mit Leuchten, Lampen und Sensoren bietet eine intelligente Multitasking-Beleuchtungslösung, die speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entwickelt wurde.

(Bild: Signify)

Studien von LightingEurope haben ergeben, dass wir 90 Prozent unserer Lebenszeit in Gebäuden verbringen. Diese erstaunliche Zahl belegt, wie wichtig die richtige Beleuchtung insbesondere am Arbeitsplatz ist. Mit der Interact Pro App und dem Dashboard auf dem PC können KMU ihre Beleuchtung steuern, managen und optimieren. Somit können sie die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern und die Energiekosten senken. Interact Pro arbeitet mit Interact Ready Lampen, Leuchten und Sensoren von Philips zusammen. Mit der App können die Mitarbeiter ihre optimale Beleuchtungssituation am Arbeitsplatz wählen. Das bedeutet individuelle Anpassung der Beleuchtung an Sehbedingungen, Arbeitsaufgaben und Tageszeit.

Intelligente Beleuchtung für intelligente Unternehmen

Die Beleuchtungslösungen sind speziell für kleine bis mittelgroße Gewerbeflächen von 250 bis 10.000m² ausgelegt. Bis zu 200 Lichtpunkte können vernetzt und gleichzeitig verwaltet werden. Das mit der Cloud vernetzte System umfasst ein Webportal, Gateway, Dashboard und die App, über die Unternehmen ihre Beleuchtung steuern können. Interact Pro ist konzipiert zur Sanierung bestehender Anlagen sowie zur Neuinstallation. Der Clou: die bestehende 3×1,5mm² Leitungsinstallation kann weiterverwendet und muss nicht angepasst werden. Das spart Kosten und reduziert die Zeit, in der der reguläre Betrieb in Unternehmen gestört wird. Viele Beleuchtungsprojekte werden ohne eine Lichtsteuerung saniert, weil der Aufwand für die zusätzliche Installation gescheut wird. Interact Pro eignet sich ideal für Büros, Lagerhallen und Parkhäuser. Die Lichtsensoren erkennen Bewegung automatisch. Sie lösen dann das Einschalten der Lampen und Leuchten aus und dimmen sie wieder herunter, wenn die Personen den Bereich verlassen. Das spart Energie und Kosten. Die Sensoren registrieren ebenso automatisch die Intensität des Tageslichtes und dimmen das Licht herunter, sodass auch hier die Unternehmen Energie einsparen. Daten aus dem vernetzten Beleuchtungssystem werden über das Dashboard und die App angezeigt. Die Verantwortlichen im Unternehmen können so fundierte Entscheidungen darüber treffen, wie sie am besten den Energiebedarf für die Beleuchtung optimieren und Nachhaltigkeitsziele erreichen können. Darüber hinaus unterstützt die IoT-Plattform Push-Benachrichtigungen und Sicherheitsupdates: Das System bleibt automatisch auf dem neuesten Stand. „Das Internet der Dinge eröffnet bisher noch nicht erreichte neue Möglichkeiten bei der Beleuchtung. Wir freuen uns, dieses Potenzial dank Interact Pro nun auch für KMU anbieten zu können“, sagt Harsh Chitale, Business Group Leader, Professional bei Signify. „Da KMU mit Interact Pro über mehr Daten und intelligentere Funktionen verfügen, können sie die richtigen Entscheidungen treffen, um ihr Unternehmen produktiver zu machen und das Arbeitsumfeld für ihre Mitarbeiter angenehmer zu gestalten.“

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Fagus-Werk gilt als Wegbereiter des Neuen Bauens und zählt seit 2011 zu den UNESCO-Welterbestätten. Der Architekt war Walter Gropius, der vor 100 Jahren das Bauhaus gründete. Mittlerweile firmiert das Fagus-Werk unter dem Namen Fagus-GreCon und ist weltweit in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv.‣ weiterlesen

Anzeige

Moderne LED-Beleuchtung ist mit dem Internet verbunden. Was das für Hersteller, Planer und Betreiber sowie für private Nutzer bedeutet, hat der TÜV Rheinland in seinem aktuellen Whitepaper zum Thema Smart Lighting ausführlich dargestellt.‣ weiterlesen

Anzeige

Praxisnahe Wissensvermittlung rund um Licht und Beleuchtung steht bei den Seminaren von Regiolux im Mittelpunkt. Elektroplaner, Fachhandwerker, Lichtspezialisten und Architekten können dabei ihr Know-how kompakt auf den neuesten Stand bringen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Konstantstrom-Modulen LLE FLEX CC Advanced stellt Tridonic LED-Module von der Rolle bereit, die sich dank 3M-Klebetape einfach montieren lassen. Die einfache Verkabelung gelingt ohne Schattenbildung über AVX-Klemmen oder Lötpunkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Elsner Elektronik bietet zur individuellen Lichtsteuerung den Touch-Handsender Remo Pro und passende Dimm-Module für verschiedene Lichtsysteme an. Die Dimmer gehören zum F-Con-Stecksystem.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Konstantstrom-Modulen LLE FLEX CC advanced stellt Tridonic LED-Module von der Rolle bereit, die sich dank 3M-Klebetape einfach montieren lassen. Die einfache Verkabelung gelingt ohne Schattenbildung über AVX-Klemmen oder Lötpunkte.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige