Anzeige

BAG electronics und Casambi

Partner für intelligente Beleuchtungssysteme

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da ohnehin flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch in der Nachrüstung möglich, sie zu intelligenten und eigenständigen Netzwerkpunkten aufzurüsten und sie für verschiedenste Anwendungen zu nutzen.

 (Bild: BAG electronics GmbH)

Intelligentes und vernetztes Licht von morgen: Die Lösungen von Casambi und BAG electronics schaffen die Voraussetzung für zukunftsweisende Beleuchtungslösungen. (Bild: BAG electronics GmbH)

Schon heute lassen sich relevante Daten mit Gesamtsystemen aus Hard- und Software, die perfekt ineinandergreifen, gezielt sammeln, aufbereiten und analysieren. Zukünftige Lösungen werden Mehrwerte wie eine Energieverbrauchsmessung der Leuchtengruppen oder eine vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) ermöglichen. Die Elektronik steuert somit nicht nur, sondern dient gleichzeitig als Datenquelle für relevante Parameter wie EVG Temperatur, Effizienz, Leistung oder Betriebszeiten. BAG electronics als Beleuchtungselektronikhersteller und Casambi als Anbieter von smarten Lichtsteuerungen arbeiten in diesem Bereich eng zusammen.

Optimierungen umsetzen und Kosten einsparen: Die BAG Data Box mit dem Dashboard der Software EXELIQO vision zur Datenvisualisierung macht dies jetzt noch einfacher. (Bild: BAG electronics GmbH)

Partner für smarte Lichtkonzepte

Die Lösungen von Casambi und BAG electronics schaffen gemeinsam wesentliche Voraussetzungen für zukunftsweisende Beleuchtungslösungen. Casambi bietet die Lösung zur schnellen Inbetriebnahme und intuitiven Steuerung auch großer Beleuchtungssysteme. BAG electronics wiederum liefert dazu Bluetooth-steuerbare Betriebsgeräte, die zusätzlich eine Vielzahl an intelligenten Daten bereitstellen können. Hierzu gehören z.B. die Temperatur, die Leistungsaufnahme, der Ausgangstrom und die Effizienz sowie die Betriebsstunden. Neu ist zudem die Datenvisualisierung auf einer eigenen Hardwareplattform: Die BAG Data Box mit dem Dashboard der Software Exeliqo Vision zur einfachen Datenvisualisierung und Anpassung der visualisierten Daten macht es noch einfacher, heute schon mögliche Optimierungspotentiale aufzudecken und somit sofort Kosten einzusparen.

Betriebsgeräte schaffen Mehrwerte für den Anwender

Zu den technologischen Komponenten für derartige Anwendungen zählen etwa die LED-Betriebsgeräte der Serie Zitares wiz, die Systemoffenheit, Flexibilität und intelligente Zusatzfunktionen miteinander verbinden. Die Betriebsgeräte werden begleitet von darauf abgestimmten Systemkomponenten. Dazu zählen das Bluetooth-Modul auf Basis der Technologie von Casambi sowie ein Tageslicht- und Präsenzsensor zum direkten Anschluss an das Betriebsgerät. Mit der digitalen Z-COM-Schnittstelle bieten die Betriebsgeräte einen entscheidenden Vorteil. Das offene Protokoll eröffnet alle Freiheiten, Kommunikationsmodule und Sensoren zum jeweiligen Bedarf anzubinden, z.B. zur Präsenzerkennung und zur tageslichtabhängigen Lichtregelung von Leuchten. Die BLE-Komplettlösung (Bluetooth low energy) von Casambi schafft in Verbindung mit den Betriebsgeräten idealen Voraussetzungen für eine drahtlose Lichtsteuerung. Per Bluetooth und mit der passenden App wird jedes Smartphone und Tablet zur Steuerungszentrale. Mit vielfältigen Funktionen ist Casambi vor allem für lokale Anwendungen eine gute Wahl – einfach zu implementieren, intuitiv zu bedienen und dabei zuverlässig. Die hohe Geschwindigkeit der bidirektionalen Kommunikation zwischen EVG und den angeschlossenen Komponenten steigert zudem den Beleuchtungskomfort.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Flughafen Beijing Daxing International Airport, rund 50km südlich der chinesischen Hauptstadt, wird nicht umsonst schon jetzt als Mega-Flughafen bezeichnet: Enorme Kapazitäten, einzigartige Architektur, eine schnelle Bauzeit und eine besondere, individuell anpassbare Beleuchtung zeichnen das Gebäude aus. Für das optimale Licht sorgt unter anderem Tridonic. Das Technologieunternehmen ist mit Treibern, einer intelligenten Lichtsteuerung und Light on Demand mit tageslichtabhängiger Steuerung an dem Megaprojekt beteiligt.‣ weiterlesen

Anzeige

Auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung und Industrie 4.0 hängen gute Produktionsergebnisse in Industrie- und Fertigungsbetrieben von der Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter ab. Gutes Licht spielt hier seine Stärken aus: Es unterstützt den Sehvorgang, schützt die Beschäftigten vor Unfällen und Gesundheitsgefahren. Die Beleuchtung beeinflusst physiologische Prozesse und somit auch die psychische Verfassung. Human Centric Lighting (HCL) bringt eine tageslichtähnliche Beleuchtung in Innenräume. Kurzfristige und langfristige Effekte fördern Konzentration, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.‣ weiterlesen

Latécoère, ein Zulieferer für internationale Flugzeugbauer, hat die industrielle Umsetzung seiner LiFi-Technologie bekannt gegeben. Grundlage ist eine Absichtserklärung, die mit Signify über die Trulifi-Technologie unterzeichnet wurde, sowie eine weitere Absichtserklärung über Datenkommunikationselektronik und -software mit Huneed Technologies. ‣ weiterlesen

Mit einer modernen sensorgesteuerten Beleuchtung können sporadisch genutzte Raumbereiche in Industrie und Gewerbe effizient und bedarfsabhängig beleuchtet werden. So lassen sich bis zu 90 Prozent Energie einsparen und gleichzeitig Komfort und Sicherheit für die Nutzer verbessern.‣ weiterlesen

Beleuchtungslösungen für die Industrie müssen primär extrem leistungsfähig, robust und sparsam sein. Durch neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung stellen immer mehr Unternehmen zusätzlich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit eines Beleuchtungssystems: Stichwort Vernetzung, Lichtmanagement und IoT. Trilux erklärt, welchen Anforderungen Lichtlösungen in der Industrie genügen müssen - und wie sie sich erfüllen lassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Wer Beleuchtungsszenarien entwirft, weiß, dass eine maßgeschneiderte Planung die halbe Miete ist. Um Fachkräfte aus den Elektrohandwerken bei der Beratung zu unterstützen, hat die Initiative Licht.de in Zusammenarbeit mit dem ZVEH zwei Online-Checklisten für Lichtplaner aufgelegt, die als Leitlinie für Kundengespräche dienen und bei der Bestandsaufnahme unterstützen sollen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige