Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LG AC Smart 5

Smarte Zentralsteuerung für Klimasysteme

Intuitive Klimatechniklösungen stehen bei Anwendern und Installateuren hoch im Kurs. Mit der neuesten Generation der Steuerungslösungen AC Smart 5 optimiert LG Electronics die Konnektivität und Regelung von Klimasystemen mit bis zu 128 Inneneinheiten in gewerblichen Gebäuden. Das System punktet mit einer flexiblen sowie anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche und verbesserten Steuerungsmöglichkeiten.

Die Steuereinheit LG Smart 5 erlaubt dank Touchscreen und intuitiv bedienbarer Oberfläche, auch komplexe Klimasysteme mit bis zu 128 Inneneinheiten komfortabel zentral zu überwachen und zu steuern. (Bild: LG Electronics Deutschland GmbH)

Die Steuereinheit LG Smart 5 erlaubt dank Touchscreen und intuitiv bedienbarer Oberfläche auch komplexe Klimasysteme mit bis zu 128 Inneneinheiten komfortabel zentral zu überwachen und zu steuern. (Bild: LG Electronics Deutschland GmbH)

Die Steuerungseinheit verwendet für die Anzeige und Bedienung der intuitiven Benutzeroberfläche einen farbigen 10,2″-LCD-Touchscreen. Die graphische Darstellung ermöglicht es, den Betriebszustand auf einen Blick zu überprüfen und bei Bedarf den Energieverbrauch anzupassen. So lassen sich die Effizienz angebundener Klimasysteme steigern und gleichzeitig die Kosten für das Heizen und Kühlen reduzieren. Das verwendete Betriebssystem setzt auf eine UX-kompatible Plattform, die sich auch aus der Ferne via unterschiedlichster Device nutzen lässt. Benutzer können so eine Vielzahl von Funktionen wie das Regeln einzelner Einheiten, das Erstellen von Zeitplänen und das Event-basierte Ausführen von Aktionen ohne Einschränkung auch ortsunabhängig durchführen und in Echtzeit überwachen.

Individuelle Konfiguration durch Sequenzsteuerung

Durch seine Sequenzsteuerung unterscheidet sich die LG AC Smart 5 von anderen Lösungen. Das System kann nicht nur Grundfunktionen wie das Ein- und Ausschalten steuern, sondern auch mehrere und komplexe Aufgaben nacheinander ausführen – abhängig davon, welche Konfigurationen der Anwender vornimmt. Die neue Lösung umfasst zudem eine Liste von Codes, die eine Vielzahl von Szenarien automatisiert mit dem Ziel eines effizienten Fehlermanagements kategorisiert. Ein Beispiel: Sofern entsprechende Sensoren entlang der Anlage verbaut sind, erkennt die Steuereinheit auftretende Kältemittellecks, löst im Falle einer Leckage im Kontrollraum ein Alarmsignal aus und zeigt den Fehlercode 230 an, der Service-Techniker über das Problem informiert.

Großanlagen jederzeit im Griff

Die integrierte Steuerung mehrerer Einheiten ermöglicht im Zusammenspiel mit LG VRF-Systemen der Multi V-Serie die einfache Verwaltung von bis zu 128 Inneneinheiten. Benutzer können auch mehrere Gebäude aus der Ferne überwachen und steuern; eine Gruppensteuerung ist ebenso möglich. Zu diesem Zweck lassen sich mehrstufige Gruppierungen mit Gebäuden, Etagen und Zonen einrichten. Darüber hinaus zeigt die zentrale Steuerung der LG AC Smart 5 nun auch Kennzahlen, die zuvor einzeln angesteuert wurden, an.

Erweiterte Kompatibilität

Mithilfe einer integrierten BMS-Schnittstelle wird die AC Smart 5 direkt mit dem System verbunden, ohne dass ein Gateway zur Kommunikation mit dem BMS-Protokoll (BACnet IP und Modbus TCP) erforderlich ist. Somit ist der Anwender in der Lage, sowohl AC Smart 5 als auch die Anlage für die Gebäudeleittechnik flexibel für ein effizienteres Gebäudemanagement zu nutzen. Mit der Energienavigationsfunktion lässt sich der Energieverbrauch anpassen. Eine Analyse der Ist-Nutzung hilft dabei, den Energiebedarf transparent im Voraus zu berechnen. Darüber hinaus verhindert eine Simulation das Überschreiten des angestrebten Nutzungsvolumens. AC Smart 5 erstellt zudem Berichte über Energieverbrauchstrends und den geplanten Verbrauch monatlich, um eine Überbeanspruchung des Systems zu verhindern.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit ansteuerbaren Lichtdeckenfeldern und individuell einsetzbaren Strahlern lassen sich im Neubau der Kunsthalle Mannheim maßgeschneiderte Lichtsituationen konfigurieren - von der Black Box bis zum White Cube ist jede Präsentationsumgebung realisierbar. Ein wichtiger Schlüssel sind LED Light Engines von Tridonic.‣ weiterlesen

Anzeige

Kundenorientiert und unaufdringlich setzt ein intelligentes Beleuchtungskonzept das umfangreiche Sortiment für Kunden im neuen BayWa-Bauzentrum in Großwallstadt in Szene. Das Schnellmontagesystem von Regiolux, zu Quadraten angeordnet, bildet die Grundbeleuchtung. Gezieltes Akzentlicht leitet durch den Markt. Lichtbänder und eine Großflächenleuchte von Lichtwerk ergänzen das Gesamtkonzept und setzen Akzente.‣ weiterlesen

Geze hat sein Feststellanlagen-Programm mit einer Lösung erweitert. Die Komponenten der neuen Funkerweiterung FA GC 170 werden über ein Funkmodul einfach an bestehende Systeme angebunden. Die Installation erfordert keine separate Leitungsverlegung zu Deckenmelder und Handauslösetaster: Ein Vorteil, wenn bauliche Veränderungen nicht gewünscht oder gar nicht durchführbar sind.‣ weiterlesen

Anzeige

Centero Home heißt die ausschließlich im Fachhandel erhältliche Lösung für Smart-Home-Einsteiger von Elero. Das System lässt sich intuitiv und bequem über das Smartphone bedienen und mit vielen weiteren Komponenten der Hausautomatisierung kombinieren.‣ weiterlesen

Ziehl Industrie-Elektronik hat die NA-Box UFR1001E an die überarbeitete Anwendungsregel VDE-AR-N4105:2018-11 angepasst. Damit kann der bisher benötigte zweite Kuppelschalter eingespart werden.‣ weiterlesen

Mit den Ansprüchen an das Handwerk steigen auch die Ansprüche an die Berufskleidung. Den Träger beim täglichen Job schützen und unterstützen: Lange galt das als einzige Forderung an die Berufskleidung. Das soll sie heute natürlich immer noch leisten, allerdings erwarten Handwerker inzwischen auch einiges mehr von ihrer Kleidung.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige