Anzeige
Anzeige

Sonnenschutz mit Sicherheitsfunktion

Einbruchschutz, Kindersicherheit und Brandschutz

Der passgenaue Sonnenschutz zuhause und am Arbeitsplatz ist ein entscheidender Wohlfühlfaktor. Zudem unterstützt er einen effizienten Umgang mit Ressourcen und steigert den Wert einer Immobilie. Doch Sonnenschutz kann noch mehr leisten, indem er ein Haus sicherer macht. Warema bietet für zahlreiche Anforderungen hinsichtlich Brandschutz und Sicherheit ein umfangreiches Portfolio.

(Bild: Warema Renkhoff SE)

Häuser in verkehrsarmen Wohngegenden sind für ihre Bewohner ein Ort der Ruhe und Geborgenheit. Doch sie sind auch potenziell einbruchgefährdet. Um die Sicherheit zu erhöhen, eignen sich Rollladen mit Hochschiebesicherungen, stabilen Panzern und verstärkten Führungsschienen, die den unerlaubten Zutritt deutlich erschweren. Der Sonnenschutzexperte Warema bietet beispielsweise einen Sicherheitsrollladen, der nach DIN EN1627 Widerstandsklasse RC2 zertifiziert ist sowie ein spezielles Sicherheitspaket für die Vorbaurollladen V6 und V10. Damit wird es Einbrechern deutlich erschwert, ins Haus einzudringen, was häufig bereits zu einem Abbruch des Unterfangens führt. Eine Smart Home Steuerung erhöht zudem den Schutz, da sie Diebe durch Anwesenheitssimulation abschreckt. Ein automatisches Öffnen und Schließen der Rollladen und Einschalten des Lichtes erweckt den Eindruck, dass jemand zuhause ist. Gleichzeitig wird dadurch ein Sichtschutz geboten, so dass niemand erkennen kann, welche Personen oder Wertsachen sich im Haus befinden.

Rollladen mit SecuKit

Warema Rollladen mit SecuKit (Bild: Warema Renkhoff SE)

Warema Rollladen mit SecuKit (Bild: Warema Renkhoff SE)

Die Warema Rollladen mit SecuKit eignen sich für alle, die gerne auf Nummer sicher gehen wollen. Sie verfügen über einen motorbetriebenen Antrieb und werden komfortabel über eine intelligente Steuerung bedient. Ihr besonderer Pluspunkt liegt jedoch in der zusätzlichen Gurtbedienung für den Notfall. Sollte es einen Stromausfall geben, der zum Beispiel durch einen Brand ausgelöst wird, kann der heruntergefahrene Behang mit wenigen Handgriffen hochgezogen werden, so dass der Fluchtweg nach draußen frei ist. Die Handhabung des Gurtes ist selbsterklärend, zuverlässig und vor allem schnell. Damit ist hohe Sicherheit garantiert.

 

 

Akkugestütztes Notraff-Set

Warema akkugestütztes Notraff-Set (Bild: Warema Renkhoff SE)

Warema akkugestütztes Notraff-Set (Bild: Warema Renkhoff SE)

Der außenliegende Sonnenschutz aus Lamellen, so genannte Raffstoren, sollte im Fall der Fälle schnell hochzufahren sein. Daher bietet Warema Raffstoren mit einem akkugestützten Notraff-Set, die über einen zusätzlichen sowie ausfallsicheren Antrieb verfügen. Mit einer Geschwindigkeit von ungefähr einem Meter pro Sekunde fährt dieses den Sonnenschutz hoch. Das bedeutet, ein drei Meter hoher Raffstore benötigt somit nur drei Sekunden um den Fluchtweg freizugeben. Ausgelöst wird der Mechanismus automatisch über Sensoren, bei einem Stromausfall oder bei Bränden durch Rauchmelder sowie manuell über eine Taste am Notschalter. Erst wenn ein Reset-Knopf gedrückt wurde, bewegen sich die Lamellen an ihre Ausgangspositionen.

 

 

 

Notstrom-Kit

Warema Notstrom-Kit Akku USV-Anlage (Bild: Warema Renkhoff SE)

Warema Notstrom-Kit Akku USV-Anlage (Bild: Warema Renkhoff SE)

Auch das Warema Notstrom-Kit für Sonnenschutzprodukte erhöht die Sicherheit. Es besteht aus einer unterbrechungsfreien Spannungsversorgung und einer speziellen Motorsteuereinheit. Bei Stromausfällen oder einer zentralen Auslösung über Rauchmelder, Brandmeldezentrale oder Gebäudeleittechnik fährt es alle angeschlossenen Produkte wie zum Beispiel Rollladen oder Raffstoren automatisch nach oben. Der Behang kann nach Beseitigung des Problems wieder über den klassischen Taster gesteuert werden.

 

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch eine intelligente Nachrüstung möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. In dieser urbanen Umgebung befinden sich die offen gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Diese werden mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen beleuchtet. Sie sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter des Architekturbüros.‣ weiterlesen

Interact Pro ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen, bei der Beleuchtungssanierung das ganze Potential IOT-vernetzter Beleuchtung zu nutzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Ein neuer technischer Report des CEN schafft mehr Transparenz und Klarheit bei der Beurteilung der biologischen Wirksamkeit einer Lichtquelle.‣ weiterlesen

Anzeige

Längst lassen sich Licht, Musik oder Wärme per App oder Sprache steuern. Das ist faszinierend, doch oftmals sind es die einfachen Dinge, die uns im Alltag am meisten helfen – und mit genialen Technologien noch ein bisschen mehr Komfort bringen. So wie beispielsweise ein Schalter, der ohne Kabel und Batterien mit Leuchten, der Stereoanlage oder Haushaltsgeräten per Funk kommunizieren kann. Als einzige Energiequelle benötigt er den Tastendruck des Menschen – und bringt so ein bisschen grüne Technik ins Wohnzimmer. Das Siegel „Battery-free by EnOcean“ kennzeichnet ab sofort solche batterielosen Schalter.‣ weiterlesen

Morgens im Dunkeln das Haus verlassen und erst zurückkommen, wenn es bereits wieder dunkel ist: Wenn die Tage kürzer werden, sorgen Leuchten für Behaglichkeit – auch im Außenbereich. Bevor Stufen am Hauseingang oder der Weg von der Garage zum Haus mangels Licht zur Stolperfalle werden, sollte man hier nachrüsten. Theben hat mit der energiesparenden TheLeda-D-Serie LED-Leuchten geschaffen, die mit einem Bewegungsmelder ausgestattet sind. Bei Bedarf schaltet sich das Licht von selbst ein – brennt aber nie länger als nötig. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige