Anzeige
Anzeige
Anzeige

Keba meldet zum 50jährigen Geburtstag 31,5% Wachstum

Keba erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (April 2017 bis März 2018) einen Umsatz von 253,6Mio.€.

 (Bild: Keba AG)

(Bild: Keba AG)

Mit einem Umsatzsprung von 60,6Mio.€ und einem Umsatzwachstum von 31,5% erreicht die Keba-Gruppe damit den höchsten Umsatz in ihrer 50jährigen Geschichte. Betrachtet auf die letzten fünf Jahre beträgt das durchschnittliche jährliche Wachstum 11% (CAGR). Die Exportquote liegt unverändert hoch bei 87%. In die EU (ohne Österreich) wurden rund 61% und nach Asien 16% exportiert. Das wachsende Geschäft führte im vergangenen Geschäftsjahr auch zu einem enstprechenden Aufbau an qualifizierten Mitarbeitern. Entgegen des vorherrschenden Mangels an Fachkräften konnte das Unternehmen weiterhin Experten für sich gewinnen. Aktuell beschäftigt Keba weltweit rund 1.130 Mitarbeiter. In insgesamt 11 Ländern sind Niederlassungen vertreten.

Keba meldet zum 50jährigen Geburtstag 31,5% Wachstum
Bild: Keba AG Bild: Keba AG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im 1. Halbjahr legten die Erlöse der deutschen Elektroindustrie um 3,6% gegenüber Vorjahr auf 96,2Mrd.€ zu. ‣ weiterlesen

Anzeige

Volker Bibelhausen (Bild) wurde zum 1. September 2018 Chief Technology Officer der Weidmüller Gruppe. Dort gehört er dem dreiköpfigen Vorstandsteam neben Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand) und José Carlos Álvarez Tobar (Vertriebsvorstand) an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im 1. Halbjahr legten die Erlöse der deutschen Elektroindustrie um 3,6% gegenüber Vorjahr auf 96,2Mrd.€ zu. ‣ weiterlesen

Die Gewinner des Intersolar Award 2018 werden am 20. Juni 2018 während der Intersolar Europe, der Fachmesse für die Solarwirtschaft, auf dem ‚The smarter E‘-Forum in Halle B2, Stand B2.570 bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Juli 2018 wird Dominik Marte (Bild) die neu geschaffene Position des Vertriebsleiters Deutschland bei der Gira Giersiepen übernehmen. Der 39-Jährige wechselt aus der Geschäftsführung der Hansgrohe Deutschland Vertriebsgesellschaft zum Gebäudetechnikspezialisten. Marte war seit 1999 für Hansgrohe tätig. ‣ weiterlesen

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) waren der Einfluss der Digitalisierung auf die Märkte der E-Handwerke, die Weiterentwicklung der E-Marke sowie die Bedeutung der Gebäudetechnik bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende. Vom 23. bis 25. Mai diskutierten in München die Delegierten in den Bundesgremien über die neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige