Anzeige
Anzeige

Smart-Building-Projekte aus Europa, Aasien und Nordamerika mit KNX-Award prämiert

Bereits zum 12. Mal wurde der KNX-Award vor 2.000 Gästen auf der Light + Building in diesem Jahr verliehen. 38 KNX-Projekte aus dem Bereich der Gebäudeautomation waren von einer Jury aus einer Vielzahl an Bewerbungen ausgewählt und nominiert worden. Acht davon erhielten schließlich die Trophäe, nachdem sie von namhaften Laudatoren zunächst vorgestellt und dann als Sieger verkündet wurden.

 (Bild: KNX Association)

(Bild: KNX Association)

Zu den Laudatoren zählten u.a. Hans-Georg Krabbe (ABB Deutschland), Ron Zimmer (CABA), Karl Heinz Bertram (ZVEH), Michael Blackman (ISE) und Ian Richardson (KNX National Group Australia). Der KNX-Award gilt als wichtigste internationale Auszeichnung für die Gebäudeautomation. Ausgelobt wird der Preis bereits seit 1994 von der KNX Association, um wegweisende Smart-Building-Projekte zu prämieren. „Noch nie zuvor war der KNX-Award internationaler als heute: Fachleute aus 62 Ländern hatten sich um die Auszeichnung beworben. Das ist ein neuer Rekord!“, zeigt sich Franz Kammerl, Präsident der KNX Association, beeindruckt angesichts des großen Interesses seitens der Branche und der weiterhin zunehmenden Internationalität des Wettbewerbs. Die mit dem KNX Award 2018 prämierten Projekte befinden sich in den USA, Dubai, Norwegen, Finnland, Griechenland, in der Schweiz und in Deutschland. Neben umfangreichen Installationen, wie für den größten Freizeit- und Unterhaltungspark im Mittleren Osten, für ein Gesundheitszentrum in Norwegen, für die Nationaloper und Nationalbibliothek in Griechenland und das Projekt einer Smart City in Finnland, sind auch intelligente Wohnhäuser unter den ausgezeichneten Projekten. Dazu zählen eine renovierte Villa in Beverly Hills, USA, ein Plusenergiehaus in Volkach, Deutschland, KNX-IoT-Anwendungen in einem Schweizer Smart Home sowie die Studie eines energieeffizienten Micro Grid für Smart Home.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schneider Electric präsentiert ein komplettes Kabelführungssystem für hochdichte LWL-/ Datenkabel Infrastrukturen von Datacentern. Das Schneider-Electric-System unterstützt Kanalhöhen von 60 und 110mm und ist in den Breiten von 100, 200 oder 300mm in der Farbe Gelb (RAL1023) erhältlich. Robuste Stahlschienen ermöglichen lange Stützweiten von bis zu drei Metern ohne Durchbiegung. ‣ weiterlesen

Anzeige

VIA Technologies gibt die Markteinführung seiner schlüsselfertigen intelligenten VPai-Home-Doorbell-Lösung bekannt. Dank eines schnellen und flexiblen Produktionsverfahrens ermöglicht die Lösung Anbietern eine rasche Markteinführung ihrer Endprodukte im Bereich drahtloser Heimsicherheits- und Videoüberwachungs-Systeme und eröffnet ihnen damit den Zugang zu diesem Marktsegment. ‣ weiterlesen

Solargeneratoren tragen bei immer mehr Neubauten und sanierten Gebäuden einen bedeutenden Teil zur Stromversorgung bei. Verbesserte Speichermöglichkeiten für Solarstrom sowie die sinkenden Kosten für Solarsysteme verstärken diesen Trend weiter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit Kurzem vertreibt Videor Produkte von Slat. Der Hersteller unterbrechungsfreier Gleichstromversorgungen steht für den zuverlässigen Betrieb von Anlagen kritischer Infrastrukturen und technischer Netzwerke aus den Bereichen Sicherheits- und Videotechnik, Gebäude- und Automationstechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Cyber-Sicherheit ist ein zentrales Zukunftsthema für Handwerksbetriebe. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben dies erkannt und weiten ihre gemeinsamen Anstrengungen für mehr Cyber-Sicherheit im Handwerk aus. ‣ weiterlesen

Das Smart Home hat sich ‚in den Köpfen‘ bereits vielfach etablieren können, das Interesse wächst. Aber auch die Skepsis steigt: Wie der aktuelle Deloitte Smart Home Consumer Survey zeigt, sind insbesondere die Bedenken im Hinblick auf Datenschutz und -sicherheit nicht geringer geworden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige