Anzeige
Anzeige
Anzeige

Weichen für Industrie 4.0 stellen

Epicor Software, ein Anbieter branchenspezifischer Unternehmenssoftware für Wachstum, gab bekannt, dass Osram, ein Hersteller von Beleuchtungslösungen, Epicor IScala ERP in seiner Business Unit Digital Systems implementiert hat. Es kommt als zentrales Backbone-System in der neuen Fabrik von Osram in Plovdiv/ Bulgarien zur Optimierung der Massenfertigung zum Einsatz.

Als Teil in der lückenlosen End-to-End-Planung ermöglicht IScala Osram, die Kommunikation zwischen Standorten zu verbessern, operative Prozesse zu optimieren und die hohen Ansprüche an Qualitätsprodukte und -services in Europa zu erfüllen. IScala wird die Geschäftsprozesse und Reporting/ Analytics-Anforderungen von Osram unterstützen mit einer integrierten Umgebung, die als Grundlage für die Evolution des Werkes in Richtung Industrie 4.0 dient. Die neue Benutzeroberfläche von IScala bietet Funktionalitäten, wodurch Osram entlang der gesamten Wertschöpfungskette mehr Transparenz schaffen, Kosteneinsparungen realisieren, Wachstumschancen nutzen und das Unternehmen in volatilen Marktsituationen unterstützen kann. „Die Entscheidung für Epicor IScala fiel aus zwei Gründen“, sagt Dr. Hartmut Billy, Senior Director bei Osram. „Zum einen ist IScala eine leistungsfähige Alternative zum ERP-System, das am Hauptsitz von Osram genutzt wird. Zum anderen ist die Lösung flexibel auf unsere Anforderungen anpassbar – ob es um individuelle Funktionen geht oder die richtige Einstellung komplexer Parameter, wie etwa bei Manufacturing Resource Planning (MRP). Gleichzeitig ist Epicor ein Software-Partner mit spezifischer Industrieerfahrung und -kompetenz, was eine umfassende und schnelle Unterstützung während der Implementierung gewährleistete.“

Epicor Software Deutschland GmbH
www.epicor.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wer eine zukunftsfähige Beleuchtungslösung planen, errichten oder betreiben möchte, benötigt umfangreiches Fachwissen. Das vermittelt die Trilux Akademie mit einem breit gefächerten Seminar- und Webinarprogramm, und einer neuen Reihe von kompakten Fachartikeln zu Themen, die besonders häufig nachgefragt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MDTSicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS in der KNX-Linie, wie Programmierung und auch Entladen der Busgeräte. Damit erhöht sich die Sicherheit der geschützten Linie im Außen- und Innenbereich, eine Manipulation der Geräteprogrammierung ist nicht möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um seine 'Connected Lights' noch einfacher mit anderen Smart-Home-Anwendungen und IoT-Angeboten zu verknüpfen, tritt WiZ nun Conrad Connect bei.‣ weiterlesen

Die InservFM am 27. Februar bis 01. März 2018 in Frankfurt am Main zeigt als einzige Messe die gesamte Bandbreite des Facility Managements und des Industrieservices sowohl in ihren jeweiligen Spezialisierungen als auch deren möglichen Synergien.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Integrated Systems Europe ist die weltweit größte Messe für AV Systemintegration und elektronische Integration. Die jährliche viertägige Veranstaltung findet dieses mal vom 06. bis 09. Februar 2018 in der RAI Amsterdam statt.‣ weiterlesen

Ab Januar 2018 sind die Hager-Kataloge mit Neuheiten für den Wohn- und Zweckbau erhältlich.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige