Anzeige
Anzeige

Für jede Raumbedingung

Variables Down- und Spotlightsystem

Viele Projekte benötigen ein in sich schlüssiges und aufeinander abgestimmtes Leuchtensystem. Hier setzt das neue Down- und Spotlightsystem Numinos von SLV an.

Bild: SLV GmbH

Das Leuchtensystem lässt sich individuell so planen, wie es Raumbedingungen erfordern. Ausgestattet mit Hochleistungs-LED-Modulen lenken die Leuchten den Fokus auf Objekte oder rücken den gesamten Raum ins passende Licht. Mit unterschiedlichen Varianten lassen sich Akzente setzen. Bei den Down- und Spotlights können die Größe, der Durchmesser und die Gehäusefarbe frei gewählt werden. Zudem stehen drei unterschiedliche Lichtfarben und Halbstreuwinkel zur Auswahl. Dadurch sind weit über 700 Varianten im Programm. Die Downlights sind in sieben unterschiedlichen Größen erhältlich. Jede dieser Varianten lässt sich mit Reflektoren mit drei unterschiedlichen Halbstreuwinkeln kombinieren. Dazu können optionale Effektfilter genutzt werden. Die Numinos-Downlights sind als starre oder schwenkbare Variante bestellbar. Die Spotlights der Produktserie stehen in drei Gehäusegrößen zur Auswahl und sind als schwenkbarer oder starrer Deckenspot, Pendelleuchte und als Spot für 3-Phasen Schienensysteme erhältlich. Alle Komponenten des Leuchtensystems werden direkt nach der Bestellung individuell zusammengestellt. So ist das komplette System in wenigen Tagen liefer- und installierbar. Die konfigurierten Leuchten werden anschlussfertig und mit allem relevanten Zubehör geliefert. Wer ein Numinos-System konfigurieren will, kann außerdem auf den Online Konfigurator des Unternehmens zurückgreifen, der jeden Planer in drei Schritten ans Ziel bringt: 1. Technische Konfiguration, 2. Optische Konfiguration und 3. Visuelle Darstellung. Sind diese drei Punkte ausgewählt, kann direkt online bestellt werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ab März 2021 ist es soweit: Die ersten Geräte mit dem neuen Energielabel sind im Handel erhältlich. Die auffälligste Neuerung ist die geänderte Effizienzklassen-Skala. Statt wie bisher meist von A+++ bis D reicht sie dann von A bis G. Die Initiative Hausgeräte+ erklärt die wichtigsten Änderungen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit CentronicPlus ergänzt ab sofort eine neue Funkgeneration die beiden Systeme Centronic und B-Tronic. „Bei unserem CentronicPlus-System sind sämtliche eingebundene Geräte untereinander in einer Art Netzwerk verbunden – und dieses erstellen die Geräte vollkommen eigenständig“, erklärt Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, das neue System. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine moderne Infrastruktur ist ein essenzieller Schritt hin zur smarten und digital vernetzen Stadt der Zukunft. Urbanisierung, Klimawandel und Digitalisierung erfordern neue Denkweisen und Lösungen in Städten und Kommunen. Mit Siderea liefert Tridonic nun eine neue Lichtlösung mit einem umfassenden Portfolio für die Außenbeleuchtung in der Smart City.‣ weiterlesen

Markus Ochsner (Bild) übernimmt den Vorstandsvorsitz bei ABB in Deutschland. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hatte bereits im Juni 2020 einen entsprechenden Beschluss gefasst. Zuvor war Ochsner als Finanzvorstand von ABB in Deutschland tätig. ‣ weiterlesen

Ein kleiner Wischer mit der Hand genügt und der Näherungsschalter schaltet das Licht ein oder aus – ohne direkte Berührung der Schalteroberfläche. Möglich macht dies die Aktiv-Infrarot-Technik, die Busch-Jaeger in der Schaltervariante erstmalig anbietet. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige