Anzeige
Anzeige

Umfrage beleuchtet den deutschen Smart-Home-Markt

Smart-Home-Markenvergleich

Besonders in diesem Jahr war der Fokus auf die eigenen vier Wände groß. Damit einher geht auch, dass die Smart-Home-Industrie stetig weiter wächst.

Bild: Reichelt Elektronik

War der Umsatz der Branche in Deutschland 2019 noch bei 4,2 Mrd. Euro, wird laut Statista bis Ende dieses Jahres eine Steigerung auf fast 5 Mrd. Euro erwartet. In einer Umfrage ging Reichelt Elektronik der Frage auf den Grund, wofür Smart-Home-Geräte primär genutzt werden und mit welchen Herstellern die Nutzer besonders zufrieden sind. Die Umfrage wurde vom Umfrageinstitut OnePoll im November 2020 erhoben und umfasst 4.000 Teilnehmer, 1.000 davon aus Deutschland.

Unterhaltung und Wohlfühlambiente Zugpferde der Branche

Mit großem Abstand sind Multimediageräte die Lieblinge im Smart-Home-Bereich. Mit 60% sichern sich Smart TVs, Sprachassistenten, Audiosysteme und Co. den ersten Platz vor Lichtsteuerungen (51%). Die Kontrolle über den Wohnraum in Bezug auf Energie oder auf Sicherheit geben jeweils 37% der Befragten als Nutzungszweck ihrer Geräte an. Anschaffungen von smarten Putzhilfen (30%) und Beschattungssystemen (17%) folgen.

Preis wichtigstes Kriterium

Über zwei Drittel der Befragten geben an, dass der Preis (66%) wichtiger ist als die Kompatibilität mit anderen Produkten oder Systemen (64%). Weitere 41% sagen, dass sie sich gegen den Kauf eines Smart-Home-Geräts entschieden haben, weil ihnen dieses zu teuer war. Ebenfalls berücksichtigt werden vor einem Kauf der Schwierigkeitsgrad der Installation (63%) und der Mehrwert (60%), den das Gerät bietet. Datenschutz und Sicherheit reihen sich mit 58% als fünftes Kriterium ein.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Messe Frankfurt geht 2021 mit einer neuen Veranstaltung für die deutsche Klima- und Lüftungsindustrie an den Start. Die Indoor-Air, Fachmesse für Lüftung und Luftqualität, soll auf besonderen Wunsch der Branche einmalig und physisch vom 8. bis 10. Juni 2021 in Frankfurt am Main stattfinden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine gut geplante und intelligent eingesetzte technische Gebäudeausrüstung kann bei Nichtwohngebäuden zu einer Energieeinsparung von durchschnittlich 50% führen. Eine neue Kurzanalyse des VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zeigt, wie sich der Energieverbrauch verringern lässt. ‣ weiterlesen

Zum Jahreswechsel stärkt die Warema Renkhoff SE ihre Geschäftsleitung mit Kräften aus den eigenen Reihen. Die Mitarbeiter zeichnen sich dabei durch langjährige Erfahrung bei Warema und einer ausgewiesenen Expertise in ihrem neuen Aufgabenbereich aus. ‣ weiterlesen

eQ-3 und die Vaillant Group haben eine langfristige Lizenzvereinbarung für den Bereich der intelligenten Heizungsregelung getroffen. Vaillant wird in seiner neuen Gateway-Generation und damit in seinen Smart-Home-Produkten künftig das Homematic IP-Protokoll als drahtlose Kommunikationstechnologie nutzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige