Anzeige
Anzeige

Gemeinsames Positionspapier vorgelegt

TGA-Verbände treiben BIM-Aktivitäten voran

Insgesamt 14 Verbände aus dem Bereich der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) haben eine aktualisierte Version des Positionspapiers zum Thema Building Information Modeling (BIM) vorgelegt. In dem zuletzt im Januar 2018 veröffentlichten Papier ‚Elektronischer Produktdatenaustausch in der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) und deren Integration in das Building Information Modeling (BIM)‘ formulieren die Autoren zwei Kernforderungen.

  • Elektronische Produktdaten kommen weltweit zum Einsatz. Daher soll die deutsche Norm VDI3805 in den internationalen Standard EN ISO16757 überführt werden.
  • Verwendung von Projektdaten in so genannten Open-BIM-Modellen: Der Open-BIM-Ansatz ermöglicht über entsprechende Software den Im- und Export von Daten nach einem im Projekt vereinbarten, offenen Informationsmodell.

BIM ermöglicht hohe Planungssicherheit

Die Arbeitsmethode BIM betrachtet den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes von der Planung, über die Erstellung und den Betrieb bis hin zum Rückbau. Auch die technische Gebäudeausrüstung ist Teil der Betrachtung. „Bei der Digitalisierung von Gebäuden ist die BIM-Methode mit Industrie 4.0 für die digitalisierte Automation gleichzusetzen. Hohe Qualität, Aktualität und Transparenz von Projektinformationen wird bei allen Planungsschritten, der Realisierung und dem Betrieb von Gebäuden damit Standard. Dies führt zu einer größeren Sicherheit bezüglich Kosten, Terminen und Nachhaltigkeit in der Abwicklung und somit zu einer höheren Planungssicherheit“, erklärt Thomas Müller, Stellv. Geschäftsführer des Fachverbandes Automation + Management für Haus + Gebäude im VDMA. Durch die Normierungsarbeit muss auf Herstellerseite nur noch ein Datenformat aufbereitet und gepflegt werden. Dadurch wird der Aufwand für Datenbereitstellung und Konvertierungen in spezielle Formate für eine Vielzahl von Zielsystemen minimiert. Mit der VDI3805 und deren internationalen Umsetzung in der ISO16757 ‚Produktdaten für Anlagenmodelle der Technischen Gebäudeausrüstung‘ steht für die TGA eine standardisierte Schnittstelle zur Bereitstellung BIM-fähiger Daten zur Verfügung. Hier geht es direkt zum Positionspapier.

Folgende Verbände tragen das Positionspapier mit:

ARGE Neue Medien

Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)

Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung (BTGA)

buildingSMART Deutschland

Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF)

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK)

Bundesverband Wärmepumpe (BWP)

Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach (figawa)

GS1 Germany

Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI)

RealFM (Association for Real Estate and Facility Managers)

VDMA-Fachverband Armaturen

VDMA-Fachverband Automation + Management für Haus + Gebäude

Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure stellt das neue Thermostatsortiment RDG200 vor. Es umfasst zwei Varianten von digitalen Thermostaten zur Temperatur- sowie Feuchtigkeitsregelung mit erweiterter KNX-Kommunikation für die Integration in Gebäudemanagementsysteme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Philips Hue-Portfolio um zwei Außenleuchten zur individuellen Gestaltung von Garten, Terrasse und Balkon sowie um ein neues Wandschalter Modul, das vorhandene Lichtschalter smart macht, und einen neu gestalteten Dimmschalter.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Messe Frankfurt geht 2021 mit einer neuen Veranstaltung für die deutsche Klima- und Lüftungsindustrie an den Start. Die Indoor-Air, Fachmesse für Lüftung und Luftqualität, soll auf besonderen Wunsch der Branche einmalig und physisch vom 8. bis 10. Juni 2021 in Frankfurt am Main stattfinden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine gut geplante und intelligent eingesetzte technische Gebäudeausrüstung kann bei Nichtwohngebäuden zu einer Energieeinsparung von durchschnittlich 50% führen. Eine neue Kurzanalyse des VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zeigt, wie sich der Energieverbrauch verringern lässt. ‣ weiterlesen

Zum Jahreswechsel stärkt die Warema Renkhoff SE ihre Geschäftsleitung mit Kräften aus den eigenen Reihen. Die Mitarbeiter zeichnen sich dabei durch langjährige Erfahrung bei Warema und einer ausgewiesenen Expertise in ihrem neuen Aufgabenbereich aus. ‣ weiterlesen

eQ-3 und die Vaillant Group haben eine langfristige Lizenzvereinbarung für den Bereich der intelligenten Heizungsregelung getroffen. Vaillant wird in seiner neuen Gateway-Generation und damit in seinen Smart-Home-Produkten künftig das Homematic IP-Protokoll als drahtlose Kommunikationstechnologie nutzen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige