Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Siedle-Elektrotechnik für die Lernfabrik 4.0

Die ‚Lernfabrik 4.0‘ ist eine Antwort auf die rasanten Fortschritte in der digital vernetzten Industriefertigung (Industrie 4.0). In den neuen Lernlaboren steht den Auszubildenden modernste Technik zur Verfügung.

 (Bild: S. Siedle & Söhne)

(Bild: S. Siedle & Söhne)

Das Projekt wird vom Land Baden-Württemberg und dem Landkreis als Schulträger finanziert, unter der Voraussetzung, dass mindestens 10% der Gesamtkosten von Unternehmen aus der Region übernommen werden. Siedle hat sich in Form eines Sachsponsorings an die Schule beteiligt. „Wir haben seit jeher eine enge Verbindung zur Gewerbeschule Villingen-Schwenningen“, erläutert Sascha Schätzle (Bild, m.), regionaler Siedle-Vertriebsleiter für Baden-Württemberg. „Unsere Auszubildenden lernen in dieser Schule. Deshalb unterstützen wir die Einrichtung sehr gerne.“ Im Beisein von Ralf Pfaff (Bild, l.), Obermeister der Elektroinnung Schwarzwald-Baar, übergab Schätzle acht Workshop-Tafeln, die mit aktueller Elektrotechnik aus dem Bereich der Türkommunikation bestückt sind. „Über die Steckverbindungen lassen sich flexible Vernetzungen erstellen, auch übergreifend über mehrere Tafeln“, so Schätzle. „Und dank der digitalen Schnittstelle kann auch programmiert werden: Die Tafeln sind offen für die Welt der mobilen Türkommunikation, z.B. mit der Siedle-App für das Smartphone.“ Schulleiter Siegfried Kärcher (Bild, r.) freut sich: „Mit dieser Technik werden unsere Schüler im Berufsleben oft zu tun haben. Die Tafeln eignen sich daher ganz hervorragend für unseren praxisbezogenen Unterricht.“

Siedle-Elektrotechnik für die Lernfabrik 4.0
Bild: S. Siedle & Söhne Bild: S. Siedle & Söhne


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Modernisierung und dem Neubau mehrerer Büroflächen an seinem Kamener Hauptsitz setzte Weltmarktführer Vahle auf ein Lichtsystem mit integrierter Intelligenz. Das Ergebnis: Höhere Beleuchtungsqualität, geringerer Energieverbrauch - und zufriedene Mitarbeiter.‣ weiterlesen

Auf der Light+Building wird es in diesem Jahr erstmals die Sonderschau ‚Secure! Connected Security in Buildings‘ in der Halle 9.1 geben. Dabei geht es um die Live-Darstellung der vielfältigen Features von Sicherheitstechnik im realen Umfeld typischer gewerblicher Nutzungen. Hierdurch kann der Besucher realistische Anwendungen erleben oder fühlen, weil hier Bau, Ausbau, Technik, Nutzungen und Ereignisse interaktiv sowie funktions- und fabrikatsübergreifend verbunden sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der elektronische Langschildbeschlag XS4 One von Salto kombiniert Robustheit, aktuelle Technik sowie elegantes Design und eignet sich für ein großes Anwendungsspektrum. Aufgrund des intelligenten Produktdesigns bietet der Langschildbeschlag viel Leistung auf wenig Platz. ‣ weiterlesen

Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgt der Rauchwarmelder ProfessionalLine von Busch Jaeger. Er ist mit einer Lithium-Langzeitbatterie ausgestattet und wurde mit dem Qualitätsurteil ‚Gut‘ (2,2) Testsieger bei der Stiftung Warentest. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ab Mai 2018 stellt die neue Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) den Datenschutz auf eine neue Grundlage. Sowohl Smart Home-Produkte als auch Smart Building-Produkte sind davon betroffen und Hersteller sollten ihr IoT-Angebot so gestalten, dass sie – unabhängig vom Einsatzzweck ihrer Geräte – generell alle Aspekte der Verordnung einhalten. Unser Bericht klärt auf, was die neuen Regelungen bringen. ‣ weiterlesen

Basierend auf der Dalisys-Technologie stellt B.E.G. das insbesondere für Modernisierungsmaßnahmen geeignete Lichtsteuerungssystem Dali Link vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige