Osram unterstützt ‚Healthy Offices‘-Studie

Ein Forschungsprojekt der Universität Twente, der Freien Universität Amsterdam und des  Immobilienberaters CBRE Niederlande bestätigt erneut die Wechselwirkung zwischen Arbeitsumfeld und Gesundheit, Wohlbefinden sowie Leistungsfähigkeit des Menschen. An der ‘Healthy Offices’-Studie nahmen 124 Personen teil, über 100.000 Datensätze wurden ausgewertet. Im Fokus des multidisziplinären Forschungsprojekts standen die Auswirkungen des Arbeitsumfeldes auf das Potenzial der Mitarbeiter. Anhand von Umfragen, Experimenten, biologischen Daten, täglichen Bewegungs auswertungen und Interviews maß das ‘Healthy Offices’-Projekt über einen Zeitraum von sieben Monaten die Effekte von Veränderungen in der Arbeitsumgebung und der Gesundheit. In diesem Fall wurde der Einfluss der, dem Tageslichtverlauf angepassten, zirkadianen Beleuchtung untersucht. Jahrzehnte der Forschung haben gezeigt, dass Licht unsere Stimmung und Konzentrationsfähigkeit wesentlich beeinflussen kann – und einer der wichtigsten Aspekte guter Beleuchtung ist das Timing. Um innerhalb der Studie eine adäquate ‘Human Centric Lighting’-Lösung zu realisieren, installierte Osram ein zeitgesteuertes Beleuchtungssystem, d.h. die Leuchten ändern im Tagesverlauf sowohl Lichtfarbe (Tunable White) als auch Intensität. Die Teilnehmer empfanden ihre Arbeitsleistung insgesamt als um 18% besser, 71% fühlten sich energievoller, 76% glücklicher und 50% gesünder. Darüber hinaus zeigt das Ergebnis der Studie eine Steigerung in der Genauigkeit um 12%. Das Forschungsprojekt zeigt wie frühere Studien, dass Büros Ökosysteme sind, mit Hunderten verschiedenen Komponenten und menschengerechte Veränderung der Arbeitsumgebung zu einer besseren Zukunft für den Mitarbeiter bei der Arbeit führen kann.

Osram Licht AG
www.osram-group.de

Osram unterstützt ‚Healthy Offices‘-Studie



Das könnte Sie auch interessieren

Gebäude, die Aufgaben intelligent ausführen und quasi mitdenken, sind nicht mehr nur reine Produkte der Fantasie oder gehören einer fernen Zukunft an. Sie sind real und wurden schon unzählige Male in die Praxis umgesetzt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ständige Erreichbarkeit, hohen Kompfort und besondere Sicherheit bietet das Weiterleiten eines Türgespräches auf das eigene Handy.‣ weiterlesen

Moderne Gebäude können dank hunderter Sensoren die Betriebskosten, denEnergieverbrauch sowie den ökologischen Fußabdruck enorm verringern.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Interesse an smarten Lösungen wächst, bieten sie doch recht praxisnahe Beispiele, um Kosten zu senken und gleichzeitig den Komfort zu steigern. Doch was gilt es zu beachten?‣ weiterlesen

Wer eine zukunftsfähige Beleuchtungslösung planen, errichten oder betreiben möchte, benötigt umfangreiches Fachwissen. Das vermittelt die Trilux Akademie mit einem breit gefächerten Seminar- und Webinarprogramm, und einer neuen Reihe von kompakten Fachartikeln zu Themen, die besonders häufig nachgefragt werden.‣ weiterlesen

Das neue MDTSicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS in der KNX-Linie, wie Programmierung und auch Entladen der Busgeräte. Damit erhöht sich die Sicherheit der geschützten Linie im Außen- und Innenbereich, eine Manipulation der Geräteprogrammierung ist nicht möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige