Anzeige
Anzeige

Digital-Katalog

Neue Wiha-App geht online

Der neue Digital-Katalog von Wiha ist online gegangen. Die neue Wiha-App bietet Zugang zum gesamten Produktsortiment des Handwerkzeugherstellers. Mit Such- und Filterfunktionen sowie strukturierten Produkt-Kategorien ist eine leichte Handhabung gewährleistet. Informationen, Bilder, Beschreibungen und Preise der Wiha-Handwerkzeuge können zu jedem Einzelartikel oder ganzen Sortimenten abgerufen werden.

Bild: Wiha

„Der Digitale Wiha Katalog ist für uns ein weiterer Baustein in Richtung moderner Kundenservice und Digitalisierung. Heute ist jeder daran gewöhnt, online nach Informationen und Produkten suchen zu können – zu jeder Tages- oder Nachtzeit, egal wo auf der Welt.  Die stetige Aktualität von Herstellerangeboten, der Preise und Informationen werden zu Recht als Voraussetzung erwartet – von unseren Handelspartnern genauso wie von den Endanwendern. Diesem Bedarf kommen wir hiermit uneingeschränkt entgegen. Wir haben damit ein Instrument geschaffen, das die Dynamik innerhalb unserer Sortimentsentwicklung 1:1 sofort abbildet, Informationen tagesaktuell darstellt und in der Einfachheit der Bedienung kaum leichter sein kann“, erklärt Sven Wilde, Marketingleiter Wiha Werkzeuge, abschließend.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SLV GmbH treibt ihre Internationalisierung voran. Der Licht-Spezialist aus Nordrhein-Westfalen hat das polnische Unternehmen Spotline sp. Z o. O von seinen bisherigen Gesellschaftern übernommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eines der beliebtesten Einstiegsszenarien in den privaten Bereich der intelligenten Gebäudeautomatisierung ist die Beschattung. Durch eine intelligente Steuerung wird deren Komfort für die Bewohner noch gesteigert. Hunter Douglas hat hierfür PowerView entwickelt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Roland Bent, CTO von Phoenix Contact, hat zum 28. Februar seine Position abgegeben. Mehr als 36 Jahre war er für die Unternehmensgruppe Phoenix Contact tätig, davon langjährig als Geschäftsführer für Technologie. Seine Kernaufgaben nimmt ab 1. März CDO Frank Possel-Dölken (Bild) wahr, mit Fokus auf die Digitalisierung des Unternehmens. ‣ weiterlesen

Die neue Glamox C75-P G2 verbindet Design mit Energieeffizienz und Lichtqualität. Die Pendelleuchte ist für den Einsatz in Büroumgebungen, Konferenzräumen sowie Großraum- und Einzelbüros konzipiert. ‣ weiterlesen

Neue Steckverbinder sowie kabelbasierte Strangsicherungen ergänzen die Produktserie Sunclix für Photovoltaiksysteme von Phoenix Contact. Die Gerätesteckverbinder eignen sich für die Verkabelung von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen. ‣ weiterlesen