Neu im Aufsichtsrat

Der Bund und die KfW haben vier neue Mitglieder in den Aufsichtsrat der Deutschen Energie-Agentur (Dena) entsandt: Tanja Gönner, Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Prof. Dr. Joachim Nagel, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe, Dr. Helmut Schönenberger, Mitgründer und Geschäftsführer der UnternehmerTUM und Ewald Woste, Unternehmensberater und langjähriger Manager in der Energiewirtschaft. Tanja Gönner, Dr. Helmut Schönenberger und Ewald Woste ersetzen im Aufsichtsrat die ausgeschiedenen Vertreter der drei privaten Gesellschafter Deutsche Bank AG, DZ Bank AG und Allianz SE, deren Anteile die Dena zu Beginn des Jahres übernommen hat. Prof. Dr. Joachim Nagel folgt auf den stellvertretenden Vorsitzenden des Dena-Aufsichtsrats, Dr. Norbert Kloppenburg, der sein Mandat Ende Oktober 2017 niedergelegt hat.

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
www.dena.de

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zukunft der Energieversorgung wird digital und die Steuerung der dezentralen Energieversorgung übernehmen smarte Energiemanagementsysteme.‣ weiterlesen

Anzeige

In der aktuellen Gebäudetechnik spielen Energieverbrauch und -management eine große Rolle. Im Rahmen der Bestandssanierung und Auslegung neuer Gebäude ist dabei nicht nur die Wahl energiesparender Materialien und Bauweisen maßgebend. Vorhandene wie auch neu errichtete Bauten werden heute als ökonomisch-ökologische Einheit betrachtet und das Energiekonzept entsprechend nutzenorientiert entworfen. Die Energieerzeugung durch Photovoltaik gewinnt in diesem Zusammenhang zunehmend an Bedeutung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das monokristalline Solarmodul von Suntech Power ‚STP 260S – 20 WD‘ mit einer Leistung von 260W und bis zu 16% Effizienz eignet sich für den Residential-Markt und liefert auch bei limitierten Flächen einen hohen Energieertrag. Das kompakte Rahmendesign reduziert das Modulgewicht auf Modul 18,2kg und vereinfacht laut Hersteller die Installation, wobei die Stabilität vollständig erhalten bleiben soll. Außerdem besitzt es eine positive Leistungstoleranz bis zu 5%, ein gutes Schwachlichtverhalten, eine umfangreiche Qualitätskontrolle und Zertifizierung über Industriestandards. Das Unternehmen gibt eine Produktgarantie von 10 Jahren, sowie eine Leistungsgarantie über 25 Jahre. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Intersolar 2012 stellt AS Solar den AS EnergyMaster mit verschiedenen Regelungs- und Steuerungsmöglichkeiten vor. Er besitzt eine ‚fast install‘-Technologie, die ihn laut Hersteller benutzerfreundlich macht. ‣ weiterlesen

Auf der Intersolar 2012 stellt AS Solar den AS EnergyMaster mit verschiedenen Regelungs- und Steuerungsmöglichkeiten vor. Er besitzt eine ‚fast install‘-Technologie, die ihn laut Hersteller benutzerfreundlich macht. ‣ weiterlesen

Kellendonk Elektronik wurde 1996 im Technologiezentrum Köln gegründet. Die Ingenieursgesellschaft weist seither kontinuierliches Wachstum auf. Peter Kellendonk, auf den die Integrationsplattform EEBus zurückgeht, stimmt diese Entwicklung optimistisch. Zudem war der Ingenieur an der Gründung der ‚Allianz für Smart Energy Solutions‘ beteiligt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige