Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Markt wächst um drei Prozent

Home-Electronics-Markt-Index

Das starke Wachstum im Consumer-Electronics-Segment sowie bei Elektro-Groß- und Kleingeräten im vergangenen Jahr wird auch im kommenden Jahr erwartet.

 (Bild: GFU - Consumer & Home Electronics GmbH)

(Bild: GFU – Consumer & Home Electronics GmbH)

Der Markt für Home-Electronics-Produkte (HE), dargestellt im Home-Electronics-Market-Index (Hemix), hat sich im letzten Jahr mit einem Zuwachs um drei Prozent positiv entwickelt. So wurde 2017 ein Umsatzvolumen von knapp 41,6Mrd.€ erreicht (2016: knapp 40,4Mrd.€). „Die Produktbereiche TV-Geräte, Set-Top-Boxen, Videogames-Konsolen und Smartphones aus dem Consumer-Electronics-Segment sowie die Elektro-Groß- und Kleingeräte sind dabei wesentlich für das erfreuliche Wachstum verantwortlich“, konstatiert Hans-Joachim Kamp, Vorsitzender des Aufsichtsrats von GFU Consumer & Home Electronics. Der Bereich der klassischen Unterhaltungselektronik wuchs gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent auf knapp 10Mrd.€. Die Sparte der privat genutzten Telekommunikation verzeichnete mit 10,9Mrd.€ einen Zuwachs um 5,2 Prozent. Im Segment der privat genutzten IT-Produkte fiel der Umsatzverlust mit einem Minus von 5,3 Prozent auf 6,5Mrd.€ geringer aus. Die Produktsparten Elektro-Groß und Elektro-Kleingeräte sind in 2017 erneut gewachsen. Mit Elektro-Großgeräten wurde ein Umsatz von 8,9Mrd.€ (+1,9 Prozent) erzielt, mit Elektro-Kleingeräten wurden rund 5,2Mrd.€ (+2,5 Prozent) umgesetzt. Eine Umsatzsteigerungen wird auch für 2018 erwartet.

Markt wächst um drei Prozent
Bild: GFU - Consumer & Home Electronics GmbH Bild: GFU - Consumer & Home Electronics GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Zum 1. Juli 2018 tritt Dr. Tanja Rückert in die Bosch-Gruppe ein und übernimmt zum 1. August die Leitung des Geschäftsbereiches Bosch Building Technologies. Sie folgt auf Gert van Iperen, der am 31. Juli in den Ruhestand geht.‣ weiterlesen

Anzeige

Vernetzte, smarte Netzwerklösungen und sichere Gebäudeinstallationen: Das stellt Fränkische auf der Light + Building 2018 in Frankfurt vor. Das Unternehmen präsentiert auf der weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik in Halle 8.0 Stand F40 Neuigkeiten zum optischen Netzwerksystem Datalight, zu ReMo click für die Elektroinstallation bei Sanierungen und zur Kabelschutz-Familie Kabuflex.‣ weiterlesen

Anzeige

Die In- und Exporte der deutschen Elektroindustrie sind im letzten Jahr auf einen neuen Höchstwert gestiegen.‣ weiterlesen

Anzeige

Priva und Geze (Halle 9.1, Stand C30) haben die Ausweitung ihrer Zusammenarbeit bei Gebäudeautomationssystemen und -lösungen beschlossen.‣ weiterlesen

Anzeige

Seit vielen Jahren ist das E-Haus der elektro- und informationstechnischen Handwerke ein richtungsweisendes Beispiel für intelligent vernetzte Gebäudetechnik.‣ weiterlesen

Vor allem in Europa erlebt Photovoltaik eine neue Blüte. Für 2018 erwarten Experten nach Jahren erstmals wieder einen Zubau von mehr als 10GW. Schon letztes Jahr verzeichnete der europäische Solarmarkt mit 8,61GW ein jährliches Wachstum von 28 Prozent.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige