Märkte im Gebäudesektor entwickeln sich unterschiedlich

Für die Hersteller von Elektroinstallationssystemen verlief das erste Halbjahr 2017 positiv. Gemittelt über alle Segmente hat sich die Produktion gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4% auf 3,7Mrd.€ erhöht.

Zum Jahresende rechnet die Branche mit einem Produktionsplus in Höhe von 4% auf rund 7,4Mrd.€. Treiber ist hier nach wie vor der Wohnungsbau. Für die im ZVEI organisierte Licht-Branche besteht ein sehr differenziertes Bild für das erste Halbjahr 2017. Während der Auslandsumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit -18,4% auf 600Mio.€ deutlich gesunken ist, ist die Branche aufgrund der anhaltend guten Konjunktur im heimischen Markt gut aufgestellt. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wuchs der Umsatz in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,7% auf 1Mio.€. Aufgrund der gesunkenen Auslandserlöse ergibt sich für die erste Jahreshälfte allerdings insgesamt ein Umsatzrückgang von -3% auf 1,6Mrd.€. Für das Gesamtjahr 2017 erwartet die Branche ein Minus von 3% auf 3,4Mrd.€. Der Bereich der elektronischen Sicherheitstechnik andererseits hat sich erneut besser entwickelt als erwartet. 2016 stieg der Umsatz um 6,3% auf knapp 3,9Mrd.€. Alle drei Bereiche sehen großes Wachstumspotenzial in vernetzten, intelligenten Lösungen, wie sie auf der Light+Building im kommenden Jahr zu sehen sein werden. Daniel Hager (Bild), Stellvertretender Vorsitzender ZVEI-Fachverband Elektroinstallationssysteme meint: „Der Wohnungsbau in Deutschland treibt die Marktentwicklung nach wie vor. Gleichwohl gibt es immer noch Nachholbedarf bei der Elektrosanierung.“ Manfred Diez (l.), Vorsitzender ZVEI-Fachverband Licht, kommentiert: „Vielfältige Lösungen für intelligente, vernetzte Beleuchtung werden auf der Light+Building zu sehen sein. Hier erwarten wir Wachstumsimpulse für das Inlandsgeschäft sowie für das zuletzt zurückgehende Exportgeschäft.“ Frank Wienböker (m.), Mitglied des Vorstands ZVEI-Fachverband Sicherheit, sagt dazu: „Ursachen für das Wachstum der Sicherheitstechnik sind die anhaltend gute Baukonjunktur sowie das gestiegene Sicherheitsbedürfnis infolge der allgemeinen Gefährdungslage. Mehr denn je ist Sicherheit in all ihren Facetten in den Fokus der öffentlichen Diskussion gerückt.“

ZVEI e.V.
www.zvei.org

Das könnte Sie auch interessieren

In seiner Sitzung vom 10. November hat der Aufsichtsrat der Firma Hager Mike Elbers und François Lhomme in den Hager Group Vorstand berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bundesleistungswettbewerb des ZVEH am 17. und 18. November 2017 in Oldenburg erreichte wieder ein hochklassiges Niveau.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der R+T 2018, der vom 27.02. bis 03.03. in Stuttgart stattfindenden Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, erwarten die Fachbesucher in zehn Hallen unterschiedliche Themenwelten. Daneben gibt es zahlreiche Foren und Sonderschauen. Im Rahmen einer Pressekonferenz erhielten internationale Medienvertreter Einblicke in die Schwerpunkte der bevorstehenden Leistungsschau.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Gira Systems 3000 Jalousiesteuerungen bieten eine intuitive Bedienung und einfache Tastenkennzeichnung. Das Sortiment beinhaltet drei Produkte: die Bedienaufsätze Standard und Memory sowie die Jalousieuhr mit Display.‣ weiterlesen

Kennenlernen, Einblick erhalten und Fragen stellen: Die Lange Nacht der Industrie bringt Unternehmen und interessierte Menschen zusammen.‣ weiterlesen

Francois Beneteau verstärkt ab sofort das Vertriebsteam der Firma Slat im Außendienst. Seine Region umfasst den Nordwesten Deutschlands.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige