Anzeige
Anzeige
Anzeige

LiFi in Verkehrsflugzeugen

Kooperation zwischen Latécoère, Signify und Huneed

Latécoère, ein Zulieferer für internationale Flugzeugbauer, hat die industrielle Umsetzung seiner LiFi-Technologie bekannt gegeben. Grundlage ist eine Absichtserklärung, die mit Signify über die Trulifi-Technologie unterzeichnet wurde, sowie eine weitere Absichtserklärung über Datenkommunikationselektronik und -software mit Huneed Technologies.

 (Bild: Latécoères)

(Bild: Latécoère)

„Die Partnerschaft mit Signify und Huneed Technologies, zwei führenden Unternehmen in ihren jeweiligen Segmenten, eröffnet neue Chancen und Perspektiven für Latécoères LiFi, um eine weitverbreitete Nutzung in Flugzeugkabinen sicherzustellen“ kommentiert Yannick Assouad, CEO von Latécoère. LiFi ermöglicht eine bessere Verbindungsmöglichkeit an Bord, was Bandbreite, Latenzzeit und Stabilität angeht. Ein weiterer Vorteil ist, dass es die empfindliche Ausrüstung nicht beeinträchtigt und die Verbindung von den Flugzeugbewegungen unbeeinflusst ist. Außerdem benötigt LiFi weniger Verkabelung und wird in Verbindung mit einer Infrastruktur-Aufrüstung auf leichte Faserlösungen das Gewicht und den Treibstoffverbrauch eines Flugzeugs reduzieren.

LiFi-Power mit Trulifi von Signify entfesseln

Signify hat seine Trulifi-Systeme im Verlauf dieses Jahres eingeführt und bereits rund 100 Projekte weltweit installiert. Trulifi kombiniert LED-Beleuchtung mit einer schnellen und drahtlosen Zwei-Wege-Datenverbindung mit Übertragungsraten von bis zu 250Mbps im Downlink und Uplink. „Mit dieser Partnerschaft werden Signify und Latécoère die Kabinenerfahrung für Flugpassagiere dank neuester Verbindungstechnologie verändern“, meint Olivia Qiu, Chief Innovation Officer bei Signify. Zunächst wird Trulifi für die Verbindung der Media-Player in den Kopfstützen eingesetzt. In der nächsten Phase wird LiFi es den Passagieren ermöglichen, nicht nur ihre privaten Geräte mit den Onboard-Medien und dem Internet zu verbinden, sondern auch miteinander zu interagieren und damit an Bord dieselben Verbindungsmöglichkeiten wie am Boden zu erleben.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Beleuchtung schützt vor Unfällen und stellt das richtige Licht für unterschiedlichste Sehaufgaben bereit. ‣ weiterlesen

Viele Kurzarbeiter kehren an ihre Arbeitsplätze zurück. Sicherheitsabstand und Desinfektion sind die Mittel der Wahl zur Virenbekämpfung. Ein wichtiger Faktor für die allgemeine Sicherheit am Arbeitsplatz ist auch die Beleuchtung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen ihrer Partnerschaft bringen Ledvance und Bosch Smart Home aufeinander abgestimmte Lichtlösungen für das intelligente Zuhause in den Handel. Die gemeinsamen Produktbundles adressieren die Hauptbedürfnisse des modernen Wohnens: erhöhten Schutz, besseres Raumklima und mehr Wohnkomfort. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auch in diesem Jahr fördert das Bundesministerium für Umwelt, Natur und nukleare Sicherheit (BMU) kommunale Beleuchtungssanierung im Innen- und Außenbereich. Mit Inkrafttreten der neuen Kommunalrichtlinie zum 01.08.2020 hat das Bundesministerium jetzt die Förderquoten um 10% angehoben. Dies gilt für Anträge, die im Zeitraum vom 1.08.2020 bis 31.12.2021 eingereicht werden. Anlass der Neufassung sind die Maßnahmen des Konjunkturpakets der Bundesregierung. ‣ weiterlesen

Das perfekte Licht für jede Situation – mit einem Dimmer lässt sich die Leuchtkraft dem aktuellen Bedarf immer individuell anpassen, ganz gleich ob starkes Licht im Homeoffice benötigt wird oder gedämpftes Licht am Abend im Wohnzimmer die richtige Wahl ist. ‣ weiterlesen

Mit den BMS-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux neue Lösungen zur intelligenten Lichtsteuerung nach dem Industriestandard Dali-2. Im Betrieb dienen sie als Eingabegeräte und senden die Ergebnisse ihrer Bewegungs- und Lichtsensorik sowie von Befehlen konventioneller Taster an die Steuerung der Dali-Anlage. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige