Anzeige
Anzeige

Hohe Reichweite für lange Flure

Mit den Präsenz- und Bewegungsmeldern PD-C und MD-C 360i/40 Corridor aus der Serie Compact präsentiert Esylux neue Produktlösungen für die energieeffiziente Lichtsteuerung in Fluren. Sie können durch ihre hohe Maximalreichweite von 40m lange Korridore ganz allein erfassen, lassen sich bei Bedarf jedoch auch per Parallelschaltung miteinander kombinieren.

Bild: Esylux Deutschland GmbH

Ein relaisschonendes Schalten von LED-Leuchten ermöglicht der integrierte Wolfram-Vorlaufkontakt. Oft verlangen die Anwendungsgebiete in Büros, Bildungsstätten und Gesundheitseinrichtungen, dass Lösungen zur bedarfsgesteuerten Gebäudeautomation speziell auf sie abgestimmt sind. So eignen sich für die Deckenmontage in Fluren vor allem Präsenzmelder, deren Erfassung eher elliptisch verläuft, dafür aber möglichst weit reicht – auch um die Anzahl der eingesetzten Geräte zu minimieren. Mit den Präsenz- und Bewegungsmeldern PD-C bzw. MD-C 360i/40 Corridor präsentiert Esylux hierfür nun neue Lösungen mit einer Gesamtreichweite von 40m im Durchmesser. Innerhalb dieser detektieren sie in beide Flurrichtungen Bewegungen, die quer zu ihnen verlaufen. Frontal auf sie zulaufende Bewegungen nehmen sie innerhalb von 20m wahr. Durch diese hohen Reichweiten können die Melder lange Korridore ganz allein erfassen und dann präsenz- bzw. bewegungs- sowie tageslichtabhängig die Beleuchtung schalten. Wo dies noch nicht ausreicht, lassen sich bis zu acht Geräte per Parallelschaltung miteinander kombinieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hinter der Linse in der Mitte des Indoor 140L-KNX-DX steckt ein leistungsstarker Präsenzmelder, der die anwesenheitsabhängige Lichtregelung ermöglicht. Ober- und unterhalb der Linse befinden sich zwei halbrunde Taster, die individuell belegt werden können. ‣ weiterlesen

Mit den Wand- und Deckenleuchten der Serie Alma präsentiert Esylux eine neue LED-Lichtlösung, die sich besonders für die Modernisierung von Fluren, Treppenhäusern, Foyers und Nebenräumen in öffentlichen Gebäuden eignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der international tätige Lichtkonzern Zumtobel Group eröffnete offiziell sein neues, konzernweites Software-Kompetenzzentrum für Lichttechnologien in Porto, Portugal. ‣ weiterlesen

Das Fagus-Werk gilt als Wegbereiter des Neuen Bauens und zählt seit 2011 zu den UNESCO-Welterbestätten. Der Architekt war Walter Gropius, der vor 100 Jahren das Bauhaus gründete. Mittlerweile firmiert das Fagus-Werk unter dem Namen Fagus-GreCon und ist weltweit in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv.‣ weiterlesen

Moderne LED-Beleuchtung ist mit dem Internet verbunden. Was das für Hersteller, Planer und Betreiber sowie für private Nutzer bedeutet, hat der TÜV Rheinland in seinem aktuellen Whitepaper zum Thema Smart Lighting ausführlich dargestellt.‣ weiterlesen

Praxisnahe Wissensvermittlung rund um Licht und Beleuchtung steht bei den Seminaren von Regiolux im Mittelpunkt. Elektroplaner, Fachhandwerker, Lichtspezialisten und Architekten können dabei ihr Know-how kompakt auf den neuesten Stand bringen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige