Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geschäftsführerwechsel bei GetAir

Gerald Harml hat mit Wirkung zum 1. April 2018 die Geschäftsführung von GetAir übernommen. Das Unternehmen GetAir steht für technisch und qualitativ hochwertige Produktlösungen in der dezentralen Wohnraumlüftung.

 (Bild: getAir GmbH & Co. KG)

(Bild: getAir GmbH & Co. KG)

Harml war bisher für die strategische Unternehmensentwicklung verantwortlich und wird als neuer Geschäftsführer die Positionierung von GetAir als innovativer Technologieführer im Bereich der dezentralen Lüftung weiter forcieren. Das Thema Digitalisierung soll zusätzlich in den Fokus der Unternehmensstrategie rücken. GetAir hat in den letzten Jahren mit intelligenten Produktentwicklungen für eine hohe Aufmerksamkeit auf dem Markt gesorgt. Insbesondere im Hinblick auf optimierte Schalldämmung, Produktdesign und perfekt abgestimmtes Strömungsverhalten konnten die dezentralen Lüftungsgeräte überzeugen.

Geschäftsführerwechsel bei GetAir
Bild: getAir GmbH & Co. KG Bild: getAir GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Cyber-Sicherheit ist ein zentrales Zukunftsthema für Handwerksbetriebe. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben dies erkannt und weiten ihre gemeinsamen Anstrengungen für mehr Cyber-Sicherheit im Handwerk aus. ‣ weiterlesen

VIA Technologies gibt die Markteinführung seiner schlüsselfertigen intelligenten VPai-Home-Doorbell-Lösung bekannt. Dank eines schnellen und flexiblen Produktionsverfahrens ermöglicht die Lösung Anbietern eine rasche Markteinführung ihrer Endprodukte im Bereich drahtloser Heimsicherheits- und Videoüberwachungs-Systeme und eröffnet ihnen damit den Zugang zu diesem Marktsegment. ‣ weiterlesen

Anzeige

Solargeneratoren tragen bei immer mehr Neubauten und sanierten Gebäuden einen bedeutenden Teil zur Stromversorgung bei. Verbesserte Speichermöglichkeiten für Solarstrom sowie die sinkenden Kosten für Solarsysteme verstärken diesen Trend weiter. ‣ weiterlesen

Das Smart Home hat sich ‚in den Köpfen‘ bereits vielfach etablieren können, das Interesse wächst. Aber auch die Skepsis steigt: Wie der aktuelle Deloitte Smart Home Consumer Survey zeigt, sind insbesondere die Bedenken im Hinblick auf Datenschutz und -sicherheit nicht geringer geworden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Siemens-Division Building Technologies ist im März 2018 dem international tätigen Interessenverband BuildingSmart International (BSI) beigetreten und wird dort Mitglied im Strategierat (‚Strategic Advisory Council‘) sowie in verschiedenen Ländervertretungen (‚National Chapters‘). Siemens ist der erste Gebäudetechnikanbieter, der diesem Interessenverband angehört. ‣ weiterlesen

Bereits zum 12. Mal wurde der KNX-Award vor 2.000 Gästen auf der Light + Building in diesem Jahr verliehen. 38 KNX-Projekte aus dem Bereich der Gebäudeautomation waren von einer Jury aus einer Vielzahl an Bewerbungen ausgewählt und nominiert worden. Acht davon erhielten schließlich die Trophäe, nachdem sie von namhaften Laudatoren zunächst vorgestellt und dann als Sieger verkündet wurden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige