Anzeige
Anzeige

Für jede Stimmung das passende Licht

Rademacher integriert Philips-Hue-Lampe in HomePilot

Seit Neustem lassen sich die intelligenten Lampen der Philips-Hue-Produktreihe in das Smart-Home-System HomePilot von Rademacher integrieren. Damit eröffnet das Unternehmen neue Möglichkeiten für individuell programmierbare Szenen.

 (Bild: Rademacher / Philips Hue)

(Bild: Rademacher / Philips Hue)

„Licht hat einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden, und je individueller man die Lichtfarbe auf seine Bedürfnisse abstimmen kann, desto wohler fühlt man sich“, erklärt Benjamin Hitpaß, Produktmanager bei Rademacher. Über die HomePilot Smart Home App können Nutzerinnen und Nutzer ihre Philips-Hue-Lampen ein- und ausschalten, stufenlos dimmen oder aus Vielfalt einstellbarer Farbtöne wählen. Voraussetzung für die Integration in den HomePilot ist eine installierte Philips Hue Bridge. Darüber hinaus benötigen Anwender lediglich einen installierten HomePilot sowie ein Smartphone oder Tablet mit der HomePilot-App. Die HomePilot-App erkennt alle Lampen, die an das Philips-Hue-System angemeldet werden können, also z.B. auch die Lampe Tradfri von Ikea. Die Hue-Lampen können sowohl einzeln als auch in Gruppen angesteuert oder in automatisch ablaufende Szenen eingebunden werden. „Um Philips-Hue-Lampen auch mit vorhandenen Lichtschaltern smart nutzen zu können, wird der Schalter am besten mit unserem Unterputz-Funksender kombiniert. Bei der notwendigen Versorgung mit Spannung hilft der Elektrofachmann“, erläutert Hitpaß. „Dann können die Hue-Lampen unabhängig von der Stellung des Lichtschalters mit dem HomePilot angesteuert werden.“

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Homematic IP kooperiert ab sofort mit Hunter Douglas, einem weltweiten Anbieter von Sonnenschutzsysteme. Damit beteiligt sich Homematic IP erstmals an der Produktion von Lösungen im Bereich der intelligenten Innenbeschattung. ‣ weiterlesen

Ob Smart Home, Smart Mobility oder vernetzte Dienste im Bereich Gesundheit: Smart-Living-Anwendungen setzen sich in immer mehr Lebensbereichen durch. Der aktuelle Smart-Living-Monitor der Geschäftsstelle Smart Living vergleicht die Marktentwicklungen in Deutschland und weiteren Ländern miteinander und stellt Prognosen auf. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Anforderungen an zentrale raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) und Geräte haben sich in den letzten Jahren verschärft. Zu den rein funktionalen Anforderungen sind dabei neben Aspekten der Hygiene auch energetische Fragen in den Mittelpunkt gerückt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine aktuelle Studie belegt, dass die warnenden Worte der Klimaexperten in der Bevölkerung angekommen sind. Eine überwiegende Mehrheit deutscher Verbraucher erkennt die Notwendigkeit, auch das eigene Verhalten zu ändern. ‣ weiterlesen

Nur wenige Wochen liegen zwischen der Frühjahrskonjunkturbefragung, die der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) traditionell bei rund 20.000 Innungsfachbetrieben durchführt, und der jetzigen, außerplanmäßigen, Befragung. Die Welt aber hat sich seitdem rasant verändert: Die Corona-Pandemie hat mittlerweile auch Deutschland fest im Griff, seit Mitte März sorgt der Lockdown dafür, dass die Wirtschaft nur noch auf Sparflamme läuft. ‣ weiterlesen

Die deutsche Elektroindustrie konnte 2019 bei den Exporten ein Wachstum verzeichnen. Produktion, Umsatz und Auftragseingang mussten hingegen Rückgänge hinnehmen, teilte der ZVEI Ende Januar in Frankfurt mit. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige