Anzeige
Anzeige

European Roadshow

Conrad Truck tourt durch acht Länder

Was im Frühjahr dieses Jahres vom Conrad Education Team in Deutschland erfolgreich erprobt wurde, findet im Herbst seine Fortsetzung: Der Conrad Truck geht erneut auf Tour – dieses Mal durch ganz Europa. Besucht werden acht europäische Länder und zusätzlich zum Thema Education rücken intelligente Beschaffungslösungen und Produkttrends für B2B-Kunden ins Zentrum. „Corona hat uns allen vor Augen geführt, wie wichtig der persönliche Kontakt ist. In Zeiten der Pandemie, in denen die Gelegenheit für Austausch und Fachsimpeln auf Messen rar geworden ist, haben wir uns deshalb für einen neuen Weg entschieden.“ Mit diesen Worten gibt CEO Ralf Bühler den Startschuss für den bislang größten mobilen Conrad Event. Der Truck startet am 8. September im Headquarter in Hirschau, weiter geht es über die Schweiz, die Niederlande, Frankreich, Deutschland, Polen und Österreich bis nach Italien, wo die Tour am 30. November endet.

Bild: Conrad Electronics

Von E-Procurement über Messtechnik bis IoT

Welche Möglichkeiten bietet Conrad, um Beschaffungsprozesse zu digitalisieren? Wie funktionieren IoT-Lösungen mit Conrad Connect? Und welche B2B-Services stellt die Conrad Sourcing Platform zur Verfügung? Effiziente Prozesse und die umfassende Deckung des täglichen technischen Betriebsbedarfs sind das A und O für jedes Unternehmen. Individuelle und professionelle Lösungen hierfür stehen bei den Gesprächen mit Bestands- und Neukunden im Rahmen der European Roadshow im Mittelpunkt. Darüber hinaus präsentiert das Conrad Team auch Produkttrends namhafter Marken, u.a. aus dem Bereich Messtechnik & Stromversorgung. „Das Thema Testen und Messen spielt für Unternehmen eine Schlüsselrolle, um Anforderungen an Produkte zu erfüllen und Betriebsabläufe am Laufen zu halten“, berichtet Michael Schlagenhaufer, bei Conrad Electronic u.a. verantwortlich für den Bereich Messtechnik. Mit an Bord: die neuesten Produkte der Marken Voltcraft, Toolcraft, Siemens, Rhode & Schwarz, Jabra und Weller und Fluke.

Digital in die Zukunft

Auch im Education-Bereich ist das Thema Digitalisierung in aller Munde. Die Situation an den Schulen vor Ort ist jedoch völlig unterschiedlich. Das Team von Conrad Education verfolgt deshalb einen ganzheitlichen Ansatz: „Angefangen bei der Planung über die Integration bis hin zur Umsetzung unterstützen wir Bildungseinrichtungen umfassend bei ihren jeweiligen Digitalisierungsvorhaben“, so Jonas Jubelius, Director Business Development & Education. Entsprechend umfangreich ist auch das Angebot im Conrad Truck: Neben Beratungsangeboten rund ums Thema digitale Schule und moderner Technik fürs Klassenzimmer können Bildungsinteressierte sich im Truck zu kreativen MINT- und Coding-Lerntools sowie dem Fortbildungsangebot von Conrad Education informieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen