Anzeige
Anzeige
Anzeige

Brewes GmbH: Einweihung des neuen Firmengebäudes

Am 27. Juni eröffnete Ministerpräsident Stanislaw Tillich Hand in Hand mit Geschäftsführer Andreas Breck, Architekt Hartmut Eichler und weiteren namenhaften Gästen aus Politik und Wirtschaft, feierlich das neue Firmengebäude der Brewes GmbH.

Fast ein Jahr nach dem ersten Spatenstich war es am Montag soweit. Die Brewes GmbH eröffnete zum geplanten Termin, bei dem auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Michael Kretschmer, Stephan Lechner, Landrat Bernd Lange, Octavian Ursu sowie der Bürgermeister der Gemeinde Markersdorf, Thomas Knack, anwesend waren, feierlich das neue Firmengebäude. Geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik, langjährige Partner sowie die mit dem Bau betreuten Firmen konnten bei persönlichen Führungen das Unternehmen besser kennenlernen und sehen, was im vergangenen Jahr geschaffen wurde.

Seit der Gründung des Unternehmens vor über 25 Jahren hat sich die Brewes GmbH zu einem bedeutenden Anbieter von Kennzeichnungsartikeln und Arbeitsschutzprodukten entwickelt. Die meisten Produkte werden direkt am Standort Markersdorf bei Görlitz gefertigt und mittlerweile von Kunden aus ganz Europa geschätzt. Durch das stetige Wachstum des Unternehmens ist die Gebäudeerweiterung nun notwendig geworden.

Die mittlerweile ca. 60 Mitarbeiter und sieben Auszubildenden können sich über zahlreiche neue Büros, Meetingräume, neue Umkleide- und Sanitärbereiche, modern gestaltete Pausenräume sowie einen Fitnessbereich freuen. Auch an einen Personenaufzug für ein barrierefreies Fortbewegen, inklusive Rollstuhlrampe am Gebäude wurde gedacht. Für Kunden steht ab sofort ein größerer Empfangsbereich für den direkten Kontakt offen. Insgesamt vergrößert das neue Gebäude die verfügbare Fläche um mehr als das Doppelte und schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum am Standort Markersdorf. „Der Neubau ist Teil einer größeren Investitionsmaßnahme“, erläutert Andreas Breck, Geschäftsführer der Brewes GmbH. Bereits im August zieht der Versand in eine neue Logistikhalle um, wodurch sich die Lagerfläche von derzeit 450m² auf mehr als 2000m² vergrößert. Anfang 2017 folgt eine weitere Vergrößerung und Modernisierung des Maschinenparks.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine helle Beleuchtung am Zugangs- und Haustürbereich verhindert Stolperfallen, beugt Einbrüchen vor und sorgt somit für mehr Sicherheit und Komfort. Vor der Anbringung von Leuchten an der Gebäudehauswand und -decke gibt es ein paar wesentliche Punkte zu beachten. ‣ weiterlesen

Das Smart Home wird in Deutschland beliebter: Schon 37% der Verbraucher haben in ihren eigenen vier Wänden mindestens eine Smart-Home-Lösung installiert – das entspricht 26Mio. Bundesbürgern ab 16 Jahren. Besonders häufig sind intelligente Leuchten und Lampen im Einsatz (23%), aber auch intelligente Heizkörperthermostate (15%) oder smarte Alarmanlagen (18%). Zu den größten Profiteuren dieser Entwicklung zählt das Handwerk: Jeder dritte Nutzer von Smart-Home-Anwendungen (32%) hat diese ganz oder teilweise direkt beim Handwerks- bzw. Installationsbetrieb oder im Handwerksfachhandel gekauft. ‣ weiterlesen

Anzeige

Phoenix Contact E-Mobility baut seine Produktions- und Verwaltungskapazitäten aus – in Deutschland als auch in Polen. Mit einem Richtfest im polnischen Wissenschafts- und Technologiepark Rzeszów-Dworzysko feierte das Unternehmen am 16. September 2020 gemeinsam mit Panattoni, einem Full-Service-Entwickler für Industrieimmobilien, den Bau des neuen 15.000m² großen Werks für Elektromobilität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Aufgrund der derzeit weltweiten Entwicklung der Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit den Trägern der Messe ISH entschlossen, die ISH 2021 doch ausschließlich digital durchzuführen. Ursprünglich wurde die Messe nur mit digitaler Erweiterung geplant. ‣ weiterlesen

Individuelle Lichtkonzepte lassen sich mit einem neuen Konfigurator von Lichtwerk online gestalten. Basis ist das direkt/indirekt strahlende multifunktionelle Leuchtensystem ‚Serio‘, das Möglichkeiten bietet zum variablen Aufbau puristischer Lichtbänder bis hin zu komplexen Lichtlandschaften.

‣ weiterlesen

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot-Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige