E-Handwerks-Konjunktur weiter im Höhenflug

Die konjunkturelle Stimmung in den E-Handwerken bleibt deutschlandweit auf einem sehr hohen Niveau. Das belegt die aktuelle Herbstumfrage des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH).

 (Bild: ZVEH)

(Bild: ZVEH)

96,7% der befragten E-Handwerksunternehmen sehen ihre gegenwärtige Geschäftslage positiv. Sieben von zehn beurteilen die Lage als ‚gut‘, die übrigen als ‚befriedigend‘. Der Vergleichswert vom Herbst 2016 (95,8% positiv) wurde damit ein weiteres Mal gesteigert. Erneut ist die Zufriedenheit in den östlichen Bundesländern noch ausgeprägter als im Westen: Während in den neuen Bundesländern 75,2% mit ‚gut‘ votierten, waren dies in den alten Ländern 68,9%. Die positive Grundstimmung wirkt sich auch auf den bundesweiten Geschäftsklimaindex der E-Handwerke aus: Mit 83,5 Punkten auf einer Skala von null bis hundert wird nach den Steigerungen in den Vorjahren auch diesmal ein neuer Rekordwert erreicht. In puncto Auslastung gibt es für die Betriebe keinen Grund zur Klage: 41,7% können auf volle Auftragsbücher für mindestens die nächsten beiden Monate verweisen, fast die Hälfte davon sogar über vier Monate. Weitere 25,3% sind für die nächsten ein bis zwei Monate ausgelastet. Lediglich 11% haben einen eher kurzen Auftragsbestand von zwei Wochen. Projekte in der Energie- und Gebäudetechnik sind für den überwiegenden Teil des Umsatzes (67,7%) bei den Betrieben verantwortlich. Dahinter folgen mit vergleichsweise großem Abstand die Informations- und Telekommunikationstechnik (10,4%) sowie die Automatisierungstechnik (5,7%). Die meisten Aufträge erhalten die E-Handwerksbetriebe dabei weiterhin von der gewerblichen Wirtschaft und privaten Auftraggebern (38 bzw. 37%). Einen deutlich geringeren Anteil am Umsatz haben die öffentlichen Auftraggeber (14%) und Wohnungsbaugesellschaften (11%).


 

E-Handwerks-Konjunktur weiter im Höhenflug



Das könnte Sie auch interessieren

In seiner Sitzung vom 10. November hat der Aufsichtsrat der Firma Hager Mike Elbers und François Lhomme in den Hager Group Vorstand berufen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bundesleistungswettbewerb des ZVEH am 17. und 18. November 2017 in Oldenburg erreichte wieder ein hochklassiges Niveau.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der R+T 2018, der vom 27.02. bis 03.03. in Stuttgart stattfindenden Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, erwarten die Fachbesucher in zehn Hallen unterschiedliche Themenwelten. Daneben gibt es zahlreiche Foren und Sonderschauen. Im Rahmen einer Pressekonferenz erhielten internationale Medienvertreter Einblicke in die Schwerpunkte der bevorstehenden Leistungsschau.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Gira Systems 3000 Jalousiesteuerungen bieten eine intuitive Bedienung und einfache Tastenkennzeichnung. Das Sortiment beinhaltet drei Produkte: die Bedienaufsätze Standard und Memory sowie die Jalousieuhr mit Display.‣ weiterlesen

Kennenlernen, Einblick erhalten und Fragen stellen: Die Lange Nacht der Industrie bringt Unternehmen und interessierte Menschen zusammen.‣ weiterlesen

Für die Hersteller von Elektroinstallationssystemen verlief das erste Halbjahr 2017 positiv. Zum Jahresende rechnet die Branche mit einem Produktionsplus in Höhe von 4% auf rund 7,4Mrd.€. Treiber ist hier nach wie vor der Wohnungsbau.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige