Anzeige
Anzeige

Die digitale Transformation im Fokus

„Die digitale Transformation ist für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wago setzt hier einen klaren strategischen Fokus, der alle Unternehmensbereiche umfasst und sich konsequent an den Bedürfnissen unserer Kunden ausrichtet“, erklärt ‚Chief Marketing Officer‘ Christian Sallach (Bild), der im Mai dieses Jahres auch das neu geschaffene Geschäftsleitungsressort ‚Digital Transformation Office‘ in der Position des ‚Chief Digital Officer‘ übernommen hat.

 (Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

(Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG)

Hier werden alle Digitalthemen des Unternehmens strategisch gebündelt und vorangetrieben. Wago steht seinen Kunden mit neuen Produkten und Services als zukunftsweisender Partner zur Seite. Diesen Anspruch unterstreicht das Unternehmen auch auf der diesjährigen SPS IPC Drives. Unter dem Leitthema „Das ist die digitale Zukunft – auf dem Weg zur Smart Factory“ präsentiert es seine Lösungen aus den Bereichen Sensor-/Aktorintegration, Cloud-Connectivity, Cyber-Security, Wandlungsfähige Produktionsprozesse, Horizontale Vernetzung und Smart Data. „Der Trend der Digitalisierung stellt produzierende Unternehmen vor einige Herausforderungen, die diese mittelfristig lösen müssen“, betont Sallach. Wago hat sich mit diesen Anforderungen auseinandergesetzt und zeigt konkrete Lösungsansätze, die auf Technologien basieren, die heute verfügbar sind und Anwendern einen messbaren Mehrwert bieten. So werden z.B. die Wago-Controller PFC dank eines einfachen Software-Updates zu IoT-Controllern, die Daten aus der Feldebene direkt in die Cloud senden. Dort können sie dann aggregiert und für Analysen genutzt werden. Zum Einsatz kann dabei die Wago Cloud Data Control kommen, die das Bindeglied zwischen den Elementen der realen und digitalen Welt darstellt. Damit lassen sich die Controller sowie deren Applikationen und Daten überwachen und verwalten – und das standortunabhängig. Neben einer großen LED-Wand und Augmented-Reality-Funktionen bietet der Messestand auf Touchscreens zahlreiche interaktive Bedienoberflächen, die den Besuchern verschiedene erste Schritte auf dem Weg zur digitalen Fabrik aufzeigen.

Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
www.wago.de

Die digitale Transformation im Fokus
Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit über einer Milliarde installierter PV-Steckverbinderkomponenten sorgt Stäubli Electrical Connectors für fast 200GW, respektive 50% der weltweiten PV-Leistung. Durch die Kooperation mit dem Schweizer Start-up-Unternehmen Power-Blox eröffnen sich für das Unternehmen nun neue Wege für effiziente Lösungen in den Bereichen Energiespeicherung und Off-Grid-Systeme. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Stromversorgung KNX-20E stellt den Start für eine Produktreihe an KNX-Systemkomponenten von Emtron Electronic dar, die weitere Anbindungen z.B. die bekannten Produkte aus der Lichttechnik, an KNX erlaubt.  ‣ weiterlesen

Im Rahmen der Light + Building 2018 feiert eine Innovation im Bereich der Beleuchtung Premiere: Plug & Light, die Lichtsteckdose, ist eine Erfindung von Insta. Gira und Jung haben als Mutterfirmen von Insta die Technologie in ihren Schalterserien umgesetzt. Gemeinsam haben sie das System in Frankfurt vorgestellt. Als erster Leuchtenhersteller zeigte Brumberg passende Plug & Light-Lichtsysteme. ‣ weiterlesen

Um die aktuelle Ausgabe des Modellhauses des ZVEH für Smart-Living-Technologien auch in bewegten Bildern einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können, hat dieser auf der Light + Building 2018 einen neuen Film gedreht. Wie schon die Vorausgabe bietet auch der neue Kurzfilm den Experten aus der E-Branche, Medienvertretern, Verbänden, Endkunden und weiteren Interessenten eine gute Grundlage, um einen ersten Einblick in die facettenreichen Funktionalitäten des E-Hauses zu gewinnen. ‣ weiterlesen

Intelligente Gebäudeautomation beginnt bereits an der Türklingel. Neben privaten Ein- und Mehrfamilienhäusern können auch Betriebe und öffentliche Einrichtungen von einer variabel programmierbaren Kommunikationsanlage an der Eingangstür profitieren. Die Möglichkeit der Einbindung in ein WLAN-Funknetz sorgt überdies für Flexibilität in der täglichen Benutzung. ‣ weiterlesen

Cyber-Sicherheit ist ein zentrales Zukunftsthema für Handwerksbetriebe. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben dies erkannt und weiten ihre gemeinsamen Anstrengungen für mehr Cyber-Sicherheit im Handwerk aus. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige