Anzeige
Anzeige
Anzeige

DDS-CAD: Aktuelle BIM-Daten für Elektrohersteller

Im Rahmen der langjährigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit hat Data Design System die in DDS-CAD enthaltene Produktdatenbank von Hager grundlegend aktualisiert. Damit entspricht das Softwarehaus sowohl den Wünschen der Anwender als auch dem eigenen Qualitätsanspruch.

Bild: Data Design System GmbH

In enger Abstimmung mit dem Spezialisten für elektrotechnische Installationen wurde die vom Kleinverteiler über den Feldverteiler bis hin zu modularen Schalt- und Schutzgeräten reichende Sammlung von BIM-Daten tiefgreifend überarbeitet und um aktuelle Produktneuheiten ergänzt. Eine Bildvorschau sowie die am Aufbau des Herstellerkatalogs orientierte Struktur der Datenbank erleichtern die Auswahl. Die in regelmäßigen Abständen erfolgende Datenpflege des Softwarehauses stellt sicher, dass die Nutzer des BIM-Planungswerkzeugs jederzeit die neuesten Produkte für ihre Projekte verwenden. Dies erweist sich vor allem bei der automatischen Ausgabe von Stücklisten als vorteilhaft, da so korrekte Informationen in die Kalkulation einfließen. Zusätzlich profitieren Anwender bei der Elektroplanung von der automatischen Verteilerdokumentation. Auf der Basis vor- oder selbstdefinierter Layouts lassen sich hier schnell und einfach ein- und allpolige Darstellungen, Stromkreislisten, der Aufbau des Verteilers oder auch Prüfprotokolle erzeugen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das moderne Zuhause wird immer digitaler: Smart TV, intelligente Haustechnik, Energiemanagement, Einbruchsicherung, E-Mobility oder Home-Office sind dafür nur einige Beispiele. In Wohngebäuden finden sich immer teurere und empfindlichere Geräte - mit steigender Tendenz. Sensible Technik und ein störungsfreies Zusammenspiel aller Komponenten sind heute Grundlage für ein funktionierendes Energiemanagement sowie nötig, um dem Anspruch nach Komfort, Sicherheit und Unabhängigkeit zu genügen.‣ weiterlesen

Anzeige

Dem Elektroantrieb gehört in vielen Bereichen der Mobilität nicht mehr nur die Zukunft, sondern auch schon ein Teil der Gegenwart. Allerdings gibt es noch immer zahlreiche Hürden, denn sowohl für die Autobauer als auch für die Nutzer sind Reichweiten und die damit zusammenhängende Lade-Infrastruktur maßgebliche Themen. Viele Komponenten in unterschiedlichen Ladesäulen stammen von Finder.‣ weiterlesen

Embedded Systems sind nicht nur Hidden Champions der elektrotechnischen Automation. Sie sind ein enormer Marktplatz für Investitionen und Innovationen - und die hören nicht bei der Prozessorarchitektur auf. Auch im Gebäudebereich sind Embedded Systems in nahezu allen Branchen unverzichtbare Teilsysteme der elektrotechnischen Automation.‣ weiterlesen

Wer an zeitgemäße Kommunikationstechnik und Digitalisierung denkt, dem fallen zunächst meist PC, Tablet und Smartphone ein; das Leben scheint kabellos und funkgesteuert zu sein. Wer allerdings verantwortlich in Bauprozesse eingebunden ist, sollte stets dafür sorgen, dass die entsprechenden Volumen für jene Infrastruktur vorhanden sind, welche die Bedienung der Endgeräte erst möglich macht.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige