Datensicherheit: Smart Up Your Life

Datensicherheit im Smart Home ist für viele Bauherren ein echtes Hemmnis. Medienberichte haben in jüngster Vergangenheit dazu beigetragen, diese Unsicherheit noch zu steigern. Was also ist dran an der fehlenden Datensicherheit im Smart Home?

Als Orientierung können die Sicherheitsvorkehrungen des Internets dienen: Jeder Smart Homer sollte selbst gewählte, sichere Passwörter verwenden, diese unbedingt regelmäßig aktualisieren und sein Netzwerk durch eine Firewall schützen. Die Betriebssysteme müssen mit Updates auf dem neuesten Stand gehalten werden. Auf jeden Fall zu empfehlen ist die Einrichtung eines Virtual Private Networks (VPN). Hier wird die Verbindung von außen in das Smart Home durch einen Tunnel geschützt, der den Einblick in und den Zugriff auf vertrauliche Daten verhindert. Wer über offene WiFi-Netze kommuniziert, sollte diese verschlüsseln, etwa mit WPA2 + AES. Und was viele vergessen oder übersehen: Eine sorgfältige, fachgerechte Installation ist die grundlegende Voraussetzung für ein verlässliches Netzwerk im intelligenten Haus.

Wer Datenschutz im Smart Home ernst nimmt, sollte beim Fachman des Vertrauens gezielt auf das Thema Sicherheit ansprechen und die Gelegenheit nutzen, mit ihm den Schutz der eigenen Privatsphäre vertraglich zu vereinbaren. Wer diese einfachen Grundregeln beherzigt, macht seinem Smart Home zu einem sicheren Ort. Denn in einem Punkt sind sich echte und virtuelle Einbrecher sehr ähnlich: Wenn sie nicht schnell Erfolg haben, brechen sie ihr Vorhaben ab und wenden sich anderen Zielen zu.

Datensicherheit: Smart Up Your Life



Das könnte Sie auch interessieren

Ein professioneller Brandmelder erstrahlt seit kurzem in Kombination mit einer LED-Deckenleuchte in neuem Licht und erfüllt auf diese Weise zusätzlich die hohen Designansprüche von Architekten.‣ weiterlesen

Anzeige

LED-Steuergeräte von Barthelme LED Solutions erlauben Anwendern viele Ansätze zur Integration einer modernen Lichtsteuerung. Das jüngste Mitglied dieser Produktfamilie ist der Chromoflex Pro Bluetooth 4.0-Contoller. Er eignet sich zur einfachen und komfortablen Einstellung der Beleuchtung in Heimanwendungen und kleineren Geschäften. ‣ weiterlesen

Hausmann Wynen stellt in 34 kostenlosen Info-Veranstaltungen die neue Powerbird-Version V20 vor.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit Abmessungen von nur 33x34mm (Höhe) passt der Pico-KNX Präsenzmelder in viele Einbausituationen, vor allem in Leuchten lässt er sich leicht integrieren.‣ weiterlesen

Das neue MDT-Sicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS, wie die Programmierung und auch das Entladen der Busgeräte, in der KNX-Linie.‣ weiterlesen

Somfy stellt den intelligenten Rollladenfunkantrieb Somfy RS 100 vor. Smart Home ready sorgt er sowohl im Neubau als auch im Renovierungsbereich für mehr Sicherheit und ein entspanntes Leben.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige