TGA-konforme BIM-CAD-Produktdaten

Cadenas eröffnet BIM-Kompetenzzentrum

Mit zunehmender Bedeutung von BIM-Daten im Bausektor wird auch die Bereitstellung intelligenter Produktinformationen in der TGA unumgänglich. Cadenas eröffnet daher ein Kompetenzzentrum für digitale Produktdaten für die TGA, Gebäudeautomation (GA) und Elektrotechnik (ELT) in Weinheim bei Heidelberg.

Die Cadenas-Firmenzentrale in Augsburg (Bild: Cadenas GmbH)

Der Hintergrund: Gesichtspunkte der Energieeffizienz, Vernetzung der Systeme, Nutzerkomfort, Wirtschaftlichkeit und nicht zuletzt die Vielzahl an nationalen wie auch internationalen Normen und Regelwerken führen zu einer immer stärker ausgeprägten Komplexität in den Phasen Planen, Bauen und Betrieb. Intelligente BIM-Daten schaffen hier Abhilfe: Durch sie können nicht nur Fehlerquellen bereits vor Baubeginn erkannt werden, sie erleichtern auch das Facility Management und steigern die Effizienz im gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Zum Team der neuen Niederlassung Heidelberg gehören neben Karsten Spieß, als stellvertretenden Vorsitzenden im VDI3805 Hauptausschuss GA / ELT, auch Stefanie Enkler. Spieß ist bereits seit über 25 Jahren erfolgreich in der TGA tätig. Nach seiner Tätigkeit als TGA-Fachplaner wechselte er in den Bereich integrale Softwareentwicklung und Produktdatenmanagement. Dort wirkt er seit maßgeblich an der Richtlinien- und Normgebung für die Dokumentation in der TGA mit. Stefanie Enkler und Karsten Spieß sind beide zudem aktive Mitglieder in diversen Ausschüssen, Verbänden und Arbeitskreisen (VDI, VDMA, BTGA, DIN, DKE, VDE, EClass).

„Durch die VDI3805 wird die Erfassung der benötigten Daten vereinheitlicht, um unterschiedliche Aufgabenstellungen mit dem Zugriff auf ein standardisiertes Produktdatenmodell abzudecken. Mithilfe dieses standardisierten Datenmodells lassen sich Berechnungen, Planungen, Simulationen und Analysen sowie der Betrieb von TGA Anlagen optimal koordinieren und damit leichter durchführen“, erklärt Spieß. VDI3805 bietet Planern unabhängig von der genutzten CAD Software alle für die korrekte Auslegung der Komponenten erforderlichen herstellerspezifischen, geometrischen und alphanumerischen Informationen sowie dynamische Funktionen. An einer Überführung der VDI3805 in die internationale Norm ISO16757 wird bereits gearbeitet.

Karsten Spieß und das Team freuen sich auf eine noch intensivere Zusammenarbeit mit Herstellern aus der Baubranche: „Das neue Cadenas Kompetenzzentrum bei Heidelberg ermöglicht uns durch seine Lage eine verbesserte Verzahnung mit Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es ist jedoch noch weitaus mehr: Durch unsere Expertise können wir unsere Kunden bei der TGA konformen Bereitstellung und Vermarktung von hochwertigen 3D BIM CAD Modellen in Form eines digitalen Produktkatalogs sehr gut unterstützen. So ist es unser gemeinsames Ziel, die Katalogtechnologie permanent zu optimieren, um damit bestens auf die steigenden Anforderungen des BIM Bereichs eingehen zu können.“

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wie weit die Steuerung und Kontrolle von Geräten im eigenen Haushalt per App inzwischen etabliert ist, war die Frage, die eine im Juli von YouGov im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics in Deutschland und Großbritannien durchgeführte repräsentative Umfrage beantworten sollte. An der Befragung beteiligten sich zwischen dem 07. und 09. Juli insgesamt 4.269 Personen, davon 2.057 in Deutschland und 2.212 in Großbritannien. ‣ weiterlesen

Anzeige

Oliver Rosteck ist seit dem 1. Juli 2021 als Business Development Manager für den Bereich Großwärmepumpen und Fernwärme bei Johnson Controls tätig. In seiner neuen Position ist der gebürtige Leipziger verantwortlich für die strategische und operative Weiterentwicklung des Segments in Deutschland sowie in der Schweiz. ‣ weiterlesen

Anzeige

„Wir freuen uns sehr, mit Christian Heinemann einen überaus erfahrenen Vertriebsprofi mit einschlägiger Markt- und Branchenexpertise sowie bewährten Geschäftsverbindungen und langjähriger Führungskompetenz aus den eigenen Reihen besetzen zu können“, betont Uwe Laudenklos, Lead Business Area Manager Northern and Central Europe und in Personalunion Local Business Area Manager Deutschland und verantwortlich für den Vertrieb der ABB Elektrifizierung und ihrer Töchter Busch-Jaeger und Striebel & John in Deutschland.  ‣ weiterlesen

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Die Light + Building soll im nächsten Jahr vom 13. bis 18. März 2022 wieder physisch auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. Gleichzeitig und noch eine ganze Woche darüber hinaus soll der Branchentreffpunkt auch digital erlebbar sein. ‣ weiterlesen