Anzeige

Beteiligung

Ads-Tec und Bosch stärken Aktivitäten

Bosch und Ads-Tec bündeln ihre Aktivitäten im Bereich elektrischer Speichersysteme und deren Management. Dazu erwirbt Bosch Thermotechnik eine 39-prozentige Beteiligung am Unternehmen Ads-Tec Energy, einem 100-prozentigen Tochterunternehmen der Ads-Tec-Gruppe. Ein entsprechender Vertrag wurde am 12. Oktober 2018 unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der aufsichtsbehördlichen Genehmigungen.

 (Bild: Ads-Tec GmbH)

(Bild: Ads-Tec GmbH)

Über die finanziellen Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund der marktspezifischen Anforderungen werden bei Feinkost Kühlmann jährlich über 20 Audits durchgeführt. Hierzu zählen Betriebsprüfungen zur IFS-Zertifizierung, das Energiemanagement nach DIN EN ISO50001 sowie unterschiedliche Kunden-Audits. Steuerungen und das Gebäudemanagementsystem Emalytics tragen dazu bei, dass der Betrieb transparenter und Energie effizienter genutzt wird.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Markt für Energiemanagement wächst aktuell rasant. Bedingt durch den Trend zur Digitalisierung und staatlichen Förderprogrammen, wie besondere Ausgleichsregelungen und den Spitzenausgleich, steigen immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland ins Energiemanagement ein. Die Lösungsansätze reichen von einer einfachen Visualisierung der Energieverbräuche über die Automatisierung bis hin zu einem zertifizierten Energiemanagementsystem.‣ weiterlesen

Mit der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter3000 erweitert Siemens seine Digitalisierungslösungen für die elektrische Energieverteilung in Industrie, Infrastruktur und Gebäuden.‣ weiterlesen

Lösungen von Econ Solutions lassen sich einfach in bestehenden und neuen Gebäude einsetzen und liefern Transparenz über alle Verbräuche. So ermöglichen sie Kostenoptimierungen und ein internes Benchmarking für verschiedene Standorte. ‣ weiterlesen

Elektromobilität ist das Thema der Stunde. So gibt es einen immer größeren Bedarf an Ladepunkten, da die Zulassungszahlen für voll- oder teilelektrisch angetriebene Fahrzeuge kontinuierlich ansteigen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Energieflussrelais EFR4000IP messen den Stromfluss zwischen Erzeuger und Netzbetreiber (EVU). Bei ausreichend Stromfluss Richtung Netz schaltet das Gerät bis zu drei Verbraucher ein und sorgt dafür, dass die erzeugte Energie sinnvoll verbraucht wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige