Anzeige
Anzeige

Axis Communications baut Vertriebsteam aus

Axis Communications gewinnt drei erfahrene Mitarbeiter und baut damit den Vertrieb in den Bereichen Small und Medium Business aus. Seit April ist Thorsten Grimm für IT-Systemhäuser im Medium-Segment verantwortlich. Im Inside-Sales-Team wird ab Mai Tayfun Buyar (Foto) für den Bereich Small Business in DACH zuständig sein, Nathalie Legault-Forest unterstützt hier bereits seit April ihre Kollegen in Benelux. Mit der Markteinführung der Axis Companion Line bietet Axis Communications die Vorteile von IP-Videoüberwachung auch für kleine Unternehmen. Die Companion Line ist eine vollständige Produktlinie, die für die speziellen Anforderungen der Small Business geeignet ist. Dieser Markt hat eigene Anforderungen und bietet gute Wachstumsperspektiven. Neben der Axis Companion Line entwickelte Axis auch eine Vertriebs- und Supportstrategie für Partner, wie IT-Reseller, Elektriker etc. Um diesen neuen Markt optimal bedienen zu können, implementierte der schwedische Hersteller das Axis Companion Specialist-Programm. Tayfun Buyar wird das Inside Sales-Team von Axis Communications unterstützen. Während der letzten Jahre war Buyar für Tech Data aus München tätig. Sein Fokus lag dort auf dem Vertrieb von Virtualisierungssoftware (z.B. VMware). Er wird vom Axis-Büro in Ismaning bei München aus arbeiten. Sein Schwerpunkt wird auf dem Ausbau des Small-Business-Geschäfts liegen. Darüber hinaus wird Buyar Spezialisten für die Companion Line akquirieren und diese entsprechend ausbilden. Legault-Forest gehört seit April zum Inside-Sales-Team von Benelux. Die gebürtige Kanadierin aus Montreal unterstützt Axis Communications mit ihrer Erfahrung aus Vertrieb und Account Management, die sie bereits bei international tätigen Unternehmen im Vertrieb und Marketing wie Alan Rogers Marketing in Hoogland, Niederlande, und Procter & Gamble, Toronto, sammeln konnte.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zukunft der Gebäudeleittechnik im Zeitalter des IoT fordert von den eingesetzten Automations- und Managementsystemen neben einer hohen Konnektivität und Flexibilität auch eine zuverlässige und sichere Verarbeitung großer Datenmengen in kürzester Zeit. Sauter hat daher das System Modulo 6 entwickelt, das auf BACnet/IP basiert und alle gängigen Feldbus-Protokolle zur Steuerung von Heizung, Lüftung, Klima, Licht sowie Energie integriert. Es vereint somit alle Gewerke zu einem stabilen und sicheren Gesamtsystem.‣ weiterlesen

Bei der Schaltschrankkonfektionierung müssen häufig wechselnde Vorgaben für die Verdrahtung und Verschlauchung berücksichtigt werden. Das jetzt um neue Modellreihen für runde Auslässe erweiterte Kabeldurchführungssystem KDSClick von Conta-Clip ermöglicht ein einfaches, flexibles Kabelmanagement. Damit minimiert sich der Aufwand für die anwendungsgerechte Gehäusebearbeitung und Kabel und Leitungen lassen sich jederzeit mit wenigen Handgriffen um- oder nachrüsten.‣ weiterlesen

Anzeige

Dirk Dingfelder (D+H Mechatronic) ist neuer Vorsitzender des Vorstands im ZVEI-Fachverband Sicherheit. Er folgt auf Uwe Bartmann (Siemens), der viele Jahre den Vorsitz innehatte und nicht mehr kandidierte. ‣ weiterlesen

Der Markt für Standortdienste auf Basis von Bluetooth wächst exponentiell und großflächige Geräte-Netzwerke bedienen die Nachfrage nach Lösungen zur Gebäudeautomation. ‣ weiterlesen

Vor kurzem wurde das Semantic Building Lab in Berlin eröffnet. Es ist Teil des vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Projekts ‚Sense – semantisches, interoperables Smart Home‘. ‣ weiterlesen

Christian Steinberg (Bild) übernimmt zum 1. Juli 2019 die Position des Vorstands Global Market in der Warema Group und tritt damit die Nachfolge von Harald Freund, Vorstand Vertrieb, der zum 31. Dezember 2019 in den Ruhestand geht, an. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige