Anzeige
Anzeige

Axis Communications baut Vertriebsteam aus

Axis Communications gewinnt drei erfahrene Mitarbeiter und baut damit den Vertrieb in den Bereichen Small und Medium Business aus. Seit April ist Thorsten Grimm für IT-Systemhäuser im Medium-Segment verantwortlich. Im Inside-Sales-Team wird ab Mai Tayfun Buyar (Foto) für den Bereich Small Business in DACH zuständig sein, Nathalie Legault-Forest unterstützt hier bereits seit April ihre Kollegen in Benelux. Mit der Markteinführung der Axis Companion Line bietet Axis Communications die Vorteile von IP-Videoüberwachung auch für kleine Unternehmen. Die Companion Line ist eine vollständige Produktlinie, die für die speziellen Anforderungen der Small Business geeignet ist. Dieser Markt hat eigene Anforderungen und bietet gute Wachstumsperspektiven. Neben der Axis Companion Line entwickelte Axis auch eine Vertriebs- und Supportstrategie für Partner, wie IT-Reseller, Elektriker etc. Um diesen neuen Markt optimal bedienen zu können, implementierte der schwedische Hersteller das Axis Companion Specialist-Programm. Tayfun Buyar wird das Inside Sales-Team von Axis Communications unterstützen. Während der letzten Jahre war Buyar für Tech Data aus München tätig. Sein Fokus lag dort auf dem Vertrieb von Virtualisierungssoftware (z.B. VMware). Er wird vom Axis-Büro in Ismaning bei München aus arbeiten. Sein Schwerpunkt wird auf dem Ausbau des Small-Business-Geschäfts liegen. Darüber hinaus wird Buyar Spezialisten für die Companion Line akquirieren und diese entsprechend ausbilden. Legault-Forest gehört seit April zum Inside-Sales-Team von Benelux. Die gebürtige Kanadierin aus Montreal unterstützt Axis Communications mit ihrer Erfahrung aus Vertrieb und Account Management, die sie bereits bei international tätigen Unternehmen im Vertrieb und Marketing wie Alan Rogers Marketing in Hoogland, Niederlande, und Procter & Gamble, Toronto, sammeln konnte.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Energiewende in Deutschland mit der Erreichung der Klimaziele kann nur gelingen, wenn die CO2-Emissionen auch im Gebäudebereich deutlich abgesenkt werden. Der Wärmesektor hat dabei einen Vorteil gegenüber anderen Bereichen wie Industrie und Schwerlastverkehr: Technologien zur Dekarbonisierung sind in der Heizungstechnologie bereits vorhanden und etabliert. Mit der Wärmepumpe stellt die Heizungsindustrie ein System zur Verfügung, dass das Potenzial für ein enormes Marktwachstum bereits bewiesen hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure geht eine strategische Partnerschaft mit Meteoviva für den vorausschauenden und selbstständig regulierten Gebäudebetrieb ein. Meteoviva liefert datenbasierte Lösungen für den energiesparenden Gebäudebetrieb. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

In Gebäuden, die regelmäßig von vielen Menschen frequentiert werden, wie Krankenhäuser, Hotels oder Hochhäuser sowie bei Anlagen, bei denen der Sach- und Umweltschutz besonders beachtet werden muss, z.B. chemische Industrie und Kraftwerke, muss im Brandfall eine sichere Evakuierung sowie eine Unterstützung der Feuerwehren bei der Brandbekämpfung gewährleistet sein. Hierfür ist es erforderlich, dass die Stromversorgung gewisser technischer Einrichtungen auch im Brandfall aufrechterhalten wird. ‣ weiterlesen

Dass Gebäudeautomation (GA) und Energiemanagement (EM) einen Beitrag zur Reduzierung von Energieverbräuchen und damit auch CO2-Emissionen leisten können, ist durch Studien bereits belegt. Eine neue Publikation der Wirtschaftsinitiative Smart Living macht die Vorteile anhand von Praxisbeispielen deutlich. ‣ weiterlesen