Auch viertes Quartal startet dynamisch

Im Oktober 2017 gingen bei den Unternehmen der deutschen Elektroindustrie insgesamt 9,1% mehr neue Aufträge ein als im Vorjahresmonat.

 (Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen)

(Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen)

Die Inlandsaufträge zogen im Oktober um 7,7 an, die Auslandsaufträge um 10,4%. Hier wiederum orderten Kunden aus dem Euroraum 12,3 und aus Drittländern 9,2% mehr als vor einem Jahr. In den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres lagen die gesamten Bestellungen 10,2% über dem entsprechenden Vorjahresniveau. Die um Preiseffekte bereinigte Produktion der heimischen Elektrobranche ist im Oktober um 3,7% gegenüber Vorjahr gestiegen. Von Januar bis Oktober 2017 lag der Branchenoutput um 4,3% höher als in den ersten zehn Monaten 2016. Ihre Produktionspläne haben die Elektrounternehmen zuletzt wieder erhöht: 22% wollen ihren Output in den nächsten drei Monaten steigern, nur 5% drosseln. Der Rest plant mit einer gleichbleibenden Produktionstätigkeit.

ZVEI e.V.
www.zvei.org

Auch viertes Quartal startet dynamisch
Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen


Das könnte Sie auch interessieren

Nach smarter Beleuchtung und kabellosem Laden will Ikea seine Möbel künftig mit vernetzten Soundsystemen ausstatten. Das Unternehmen gab seine Partnerschaft mit dem Lautsprecherhersteller Sonos bekannt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige