Anzeige

20 Jahre E-Check:

Einträgliche Bilanz eines fleißigen Jubilars

E-Check feiert 2016 das zwanzigste Jubiläumsjahr. Um weitere Innungsfachbetriebe und solche, die E-Check-Fachbetrieb werden könnten, an das Geschäftsmodell heranzuführen und die Vorzüge aufzuzeigen, nutzen die Innungsverbände im E-Handwerk den 20-jährigen Geburtstag dieses Siegels für elektrische und elektronische Sicherheit im Gebäude für eine offensive Kommunikationskampagne. Die regelmäßigen Check- und Beratungsbesuche sowie die Dauerwerbewirkung für den klebenden E-Handwerksbetrieb in Sachen Kompetenz und Vertrauen führen regelmäßig zu Zusatzaufträgen, Modernisierungen, Erweiterungsinstallationen und Weiterempfehlungen durch zufriedene Kunden. Die E-Check-Familie hat auch mittlerweile Zuwachs bekommen: E-Check PV für Photovoltaik-Anlagen, E-Check EMA für Maschinen und Antriebe sowie der E-Check IT für sichere, leistungsfähige Datennetze in Privathaushalt und Gewerbe ergänzen das Spektrum. Dabei sind Rolle und Bedeutung dieser Sicherheits-Siegel ungebrochen – und ihre Bekanntheit wächst. Der nächste, zukunftszugewandte Nachwuchs steht ebenfalls schon in den Startlöchern. Mit dem E-Check E-Mobilität werden in absehbarer Zeit auch private, betriebliche und öffentliche Ladestationen als Träger der E-Check-Siegelfamilie zu weiter wachsender Popularität verhelfen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

SKS-Kinkel ist seit dem 10. Mai neuer Partner im Next Facade and Design Studio in Frankfurt am Main. Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden aus dem Rhein-Main-Gebiet ab sofort die Möglichkeit die aktuellsten Lösungen rund um die Gebäudekommunikation, Paketfachanlagen und Briefkästen live im neuen Showroom kennenzulernen. ‣ weiterlesen

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die deutsche Elektroindustrie hat im März 2021 insgesamt 31,3% mehr neue Bestellungen erhalten als im Vorjahr. „Dieser hohe Zuwachs ist dabei nicht nur der anziehenden Konjunktur zu verdanken, sondern stellt auch eine statistische Gegenbewegung auf den Rückgang im März des vergangenen Jahres dar, dem damals ersten Lockdown-Monat der Pandemie“, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann.  ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Welt von morgen wird elektrisch. Die fortschreitende Hausautomation, die zunehmende E-Mobilität und der Umstieg auf elektrische Heizungen lassen den Strombedarf stetig steigen. So sollen bis 2030 rund 50 Prozent aller Heizungen elektrisch betrieben werden und zehn Millionen E-Mobile auf unseren Straßen unterwegs sein. Der Verbraucher wird dabei auch zum Prosumer, der Energie produziert, verkauft, hinzukauft und bevorzugt die eigenproduzierte Energie nutzt. Dieser komplexe Vorgang erfordert ein intelligentes Energiemanagement, das Hager mit Flow in einer Paket-Lösung bietet. ‣ weiterlesen

Axis Communications hat die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft bekannt gegeben: Axis Ex AB. Über diese sollen künftig eigene, weltweit zertifizierte explosionsgeschützte Netzwerk-Kameras und -Geräte entwickelt und hergestellt werden. Die ersten Modelle sollen ab Sommer 2021 verfügbar sein. ‣ weiterlesen