Anzeige
Anzeige

ZVEI feiert Geburtstag

100 Jahre Innovation

Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie wurde am 5. März 1918 in Berlin gegründet.

 (Bild: ZVEI e.V.)

(Bild: ZVEI e.V.)

Bis zur Gründung gab es zwar Verbände einzelner Branchensegmente, die gemeinsamen Interessen der gesamte Elektroindustrie wurden jedoch nicht mit einer Stimme vertreten. Heute blickt der Verband auf 100 Jahre bewegte Geschichte in einem Jahrhundert der politischen Extreme zurück. „Der ZVEI hat wechselhafte Zeiten durchlebt. Innovation und technischer Fortschritt standen jedoch immer im Zentrum seiner Arbeit „, so ZVEI-Präsident Michael Ziesemer. „Zusätzlich setzte sich der Verband schon früh für Zusammenarbeit, Freihandel und Demokratie ein – in Deutschland und in Europa. Dafür steht er auch heute.“ Das Jubiläum nutzt der Verband, um in die Zukunft zu schauen. „Wir brauchen eine kraftvolle politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung über die Schlüsselthemen der Zukunft“, so Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung. „Dazu gehört die Digitalisierung von Industrie, Gesundheitswirtschaft und Arbeitswelten, smarte Energienetze und neue Formen der Mobilität und des Wohnens.“ „Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Elektroindustrie sind eng mit dem ZVEI verknüpft“, betont Ziesemer. „Hatte der Verband im ersten Jahrzehnt noch rund 100 Mitglieder, sind es heute rund 1.600.“ Darin spiegle sich die dynamische Entwicklung der Branche wider. Ziesemer: „Bestehen geblieben ist unser Kernanliegen: Innovation für Menschen zu schaffen.“

100 Jahre Innovation
Bild: ZVEI e.V. Bild: ZVEI e.V.


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Zum 1. Juli 2018 tritt Dr. Tanja Rückert in die Bosch-Gruppe ein und übernimmt zum 1. August die Leitung des Geschäftsbereiches Bosch Building Technologies. Sie folgt auf Gert van Iperen, der am 31. Juli in den Ruhestand geht.‣ weiterlesen

Anzeige

Elektromobilität ist das Thema der Stunde. So gibt es einen immer größeren Bedarf an Ladepunkten, da die Zulassungszahlen für voll- oder teilelektrisch angetriebene Fahrzeuge kontinuierlich ansteigen.‣ weiterlesen

Durch die Digitalisierung wird vernetzte Technik immer wichtiger, Geräte und Komponenten immer empfindlicher und die Anforderungen im Arbeitsumfeld immer höher. Ein Ausfall sensibler vernetzter Technik ist undenkbar und hat häufig schwerwiegende Folgen.‣ weiterlesen

Laut vorläufigem Bericht zeigte sich die R+T 2018 vom 27. Februar bis zum 3. März mit über 65.500 Besuchern von ihrer besten Seite.‣ weiterlesen

Anzeige

Microsens (Halle 9.1, Stand E31) erweitert seine IP-basierte Beleuchtungslösung 'Smart Lighting' um eine zentrale LED-Konstantstromquelle. Mit dem 'Central Smart Lighting Controller' werden Installation, Wartung und Umbau vereinfacht.‣ weiterlesen

Im Bereich des stationären Handels und Online-Handels konnte das Unternehmen eQ-3, Anbieter für Smart Home in Bezug auf Whole-Home-Lösungen, im letzten Jahr sein Auftragsvolumen um 69,6% steigern. Die Basis für das erfolgreiche Wachstum ist dabei Homematic IP.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige