Anzeige
Anzeige

News

Im Dezember 2017 startete der Unterricht des bundesweit ersten Lehrgangs „Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB)“ an der Handwerkskammer Reutlingen. IMB steht für einen neuen Qualitätsstandard in der Weiterbildung, das IntegrationsModell Bayreuth.‣ weiterlesen

Anzeige

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) waren der Einfluss der Digitalisierung auf die Märkte der E-Handwerke, die Weiterentwicklung der E-Marke sowie die Bedeutung der Gebäudetechnik bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende. Vom 23. bis 25. Mai diskutierten in München die Delegierten in den Bundesgremien über die neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. ‣ weiterlesen

Keba erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (April 2017 bis März 2018) einen Umsatz von 253,6Mio.€. ‣ weiterlesen

Die SicherheitsExpo vom 27. bis 28. Juni ist ein wichtiger Treffpunkt für die Sicherheitsexperten aus allen Branchen und der öffentlichen Hand. Auf der Messe werden u.a. Themenschwerpunkte wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Brandschutz sowie Freilandsicherung, Leitstellen und Alarmanlagen behandelt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Intersolar Europe vom 20. bis 22. Juni wird die Kooperation von Jung und Senec in Form eines ersten Showcase dem Fachpublikum auf dem Senec-Messestand B1.410 vorgestellt. Jung entwickelt und managt die Vernetzung, Steuerung und Visualisierung von zukunftssicherer Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Zum 1. Juli 2018 wird Dominik Marte (Bild) die neu geschaffene Position des Vertriebsleiters Deutschland bei der Gira Giersiepen übernehmen. Der 39-Jährige wechselt aus der Geschäftsführung der Hansgrohe Deutschland Vertriebsgesellschaft zum Gebäudetechnikspezialisten. Marte war seit 1999 für Hansgrohe tätig. ‣ weiterlesen

Das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 1.611 Bundesbürgern ab 18 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt das Interesse an Smart Metern. Jeder dritte Bundesbürger (36%) hat grundsätzlich Interesse, einen sogenannten Smart Meter zu nutzen. Bei den Jüngeren ist das Interesse mit 46% der 18- bis 29-Jährigen und 42% der 30- bis 49-Jährigen besonders hoch. Jeder vierte Bundesbürger (23%) sagt aktuell, er kann sich die Nutzung eher nicht vorstellen und 38% können sie sich überhaupt nicht vorstellen. ‣ weiterlesen

Das Geschäftsfeld ‚Smart Living‘ wird immer interessanter. ZVEH untersuchte die aktuelle Marktsituation für intelligente Gebäudetechnik im Rahmen einer Umfrage. ‣ weiterlesen

Im April sind die Bestellungen in der deutschen Elektroindustrie den zweiten Monat in Folge gesunken und verfehlten ihren Vorjahreswert um 6,2%. Grund dafür war ein starker Rückgang der Inlandsaufträge um 19,6%. Allerdings waren diese im Vorjahr auch um 30% gestiegen, so dass jetzt ein Basiseffekt eintrat. Die Auslandsaufträge stiegen im April um 8%. Kunden aus dem Euroraum orderten zwar nur 0,9% mehr als ein Jahr zuvor, die Bestellungen aus Drittländern zogen aber um kräftige 12,3% an. ‣ weiterlesen

Die SicherheitsExpo vom 27. bis 28 Juni ist ein wichtiger Treffpunkt für die Sicherheitsexperten aus allen Branchen und der öffentlichen Hand. Auf der Messe werden u. ‣ weiterlesen

Die diesjährige Cebit vom 11. bis 15. Juni in Hannover startet mit neuen Themen, neuen Formaten und einem neuen Design in die neue Saison. Das neue Cebit-Konzept basiert auf vier Elementen: d!conomy, d!tec, d!talk und d!campus. ‣ weiterlesen

Um die aktuelle Ausgabe des Modellhauses des ZVEH für Smart-Living-Technologien auch in bewegten Bildern einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können, hat dieser auf der Light + Building 2018 einen neuen Film gedreht. Wie schon die Vorausgabe bietet auch der neue Kurzfilm den Experten aus der E-Branche, Medienvertretern, Verbänden, Endkunden und weiteren Interessenten eine gute Grundlage, um einen ersten Einblick in die facettenreichen Funktionalitäten des E-Hauses zu gewinnen. ‣ weiterlesen

Prof. Dr. Martin Höttecke von der FH Münster leitet jetzt den Arbeitskreis der Professoren für Gebäudeautomation und Energiesysteme. Der Arbeitskreis traf sich bei seiner Frühjahrskonferenz dieses Mal in Rheine. ‣ weiterlesen

Kieback&Peter hat die Berliner Firmen Dr. Riedel Automatisierungstechnik und Riedel Service übernommen. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht nur die Abschaltung des terrestrischen TVs hat die (Fern)sehgewohnheiten des Publikums in den letzten Jahren stark verändert. Internet-TV und On-Demand-Streaming-Angebote macht dem klassischen Satelliten- und Kabelfernsehen zunehmend Konkurrenz um die Gunst der Zuschauer. Satellitenempfang per Internet könnte hierbei den Unterschied machen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Ampelmännchen aus der ehemaligen DDR ist eine Kultfigur rund um den Globus. Und für unzählige Touristen aus aller Welt sind die Shops von Ampelmann in Berlin ein wahrer Hot-Spot. Die dezentral organisierten Filialen sind über das ganze Stadtgebiet verteilt. Um den Aufwand bei der Schlüsselvergabe an die Mitarbeiter und das Personal zu verringern, stellte sich das Unternehmen die Frage, wie die Verwaltung der Zugangsberechtigungen optimiert werden kann. Gleichzeitig sollten die Filialen in puncto Sicherheit auf dem aktuellsten Stand der Technik sein. ‣ weiterlesen

Mit intelligenten Netzwerkswitches holt der Glasfaserpionier Microsens die Gebäudeautomation ins IP-Netz und damit auch auf Raumebene. So wird eine sukzessive und aufwandsarme Installation in die bereits bestehende, sichere und kapazitätsstarke Ethernet- oder sogar Glasfaser-Infrastruktur ermöglicht. Eine direkt auf den Switch implementierte Automationssoftware ermöglicht dabei die individuelle Integration von Geräten und Services der Raum- und Gebäudeautomation.‣ weiterlesen

Die Bundesregierung möchte schnelle Internetzugänge in Gibgabit-Geschwindigkeit fördern.  Das würde Glasfaserkabel bis zur Haustür (FttH/FttB) für alle bedeuten. Was wird für die Installation benötigt?‣ weiterlesen

Anzeige

Jede Maschine, jede Anlage muss mit Strom versorgt werden. Oftmals geschieht dies in der Planungsphase mit Standardkomponenten. Die eingeplante Kabeldurchführung oder Kabelverschraubung ist daher oft zu groß oder zu klein und somit nicht passrecht. Dieser Umstand lässt es für den Monteur, der die Maschine anschließen muss, regelmäßig und buchstäblich zur Qual werden, starre Kabel durch eine exakt positionierte Kabelverschraubung hindurchzuführen. ‣ weiterlesen

Auch eine Urlaubswelt kommt nicht ohne Fernsehen und Radio aus. In Europas größter tropischer Urlaubswelt, dem Tropical Islands in Brandenburg, 50km südlich von Berlin, wurde dazu eine moderne Empfangs- und Verteilanlage konzipiert und installiert. Diese soll die Gäste zuverlässig mit einem vielfältigen Multimedia-Angebot versorgen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige