Anzeige

Viessmann Basic und Custom

Heizsysteme jetzt per Sprachbefehl steuern

In wenigen Schritten ist es ab sofort möglich, den Viessmann Alexa Skill zu aktivieren und mit den Heizsystemen des Unternehmens zu verbinden. Danach reagiert die Heizung auch auf Sprachbefehle über Alexa.

 (Bild: Viessmann Werke GmbH & Co. KG)

(Bild: Viessmann Werke GmbH & Co. KG)

So kann z.B. die Heizkreis- oder Raumtemperatur angepasst, die Außentemperatur abgefragt oder die Schnellwahl ‚Einmalladung Warmwasser‘ per Sprachbefehl aktiviert werden. Zum Start stehen zwei kostenfreie Services im Amazon-Skill-Store zur Verfügung. Hinter Basic liegt technisch der Alexa-Standard-Skill. Dieser besteht aus vorgegebenen Befehlen für Heiz- und Klimasysteme. So können z.B. die Soll- und Ist-Temperaturen abgefragt werden. Außerdem können Temperaturen einfach eingestellt werden. Der Alexa-Skill Custom ist benutzerdefiniert. Er bietet die gleichen Funktionen. Darüber hinaus sind weitere individuelle Sprachbefehle und Variationen in der Reihenfolge der Wörter innerhalb des Sprachbefehls möglich. Perspektivisch wird dieser Skill weiterentwickelt und soll um Funktionen für Lösungen des gesamten Unternehmensportfolios erweitert werden. So könnten Nutzer eines Viessmann Heiz- und Batteriespeichersystems Temperaturen steuern und den Autarkiegrad abfragen. Darüber entscheidet maßgeblich das Kundenfeedback sowie das Nutzungsverhalten. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Heizsystem, das über die Internetschnittstelle Vitoconnect mit dem Netz verbunden ist. Für die Steuerung von Raumtemperaturen müssen außerdem die neuen ViCare Smart Climate Komponenten mit der Vitoconnect OPTO2 installiert sein. Generell muss eine dauerhafte Internetverbindung bestehen, um die Sprachbefehle umzusetzen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem neuen DoorBird-Konfigurator können Architekten, Planer und Elektroinstallateure maßgeschneiderte IP-Türsprechanlagen online entwerfen und sofort erwerben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die kombinierten Blitzstrom- und Überspannungsableiter der neuen Geräteserie Blitzductorconnect schützen MSR-Technik einer Windenergieanlage ebenso wie deren informationstechnische Schnittstellen und Bussysteme. Es gibt die Schutzgeräte der Produkt-Familie kompakt oder modular aufgebaut, beide Varianten haben eine Baubreite von 6mm. Funktionen wie die neuen SecR-Entriegelungstasten und die Push-in-Technik helfen, den Installationsaufwand zu minimieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

HMS Networks stellt einen neuen Intesis Protokollumsetzer für die Kommunikation zwischen Profinet-SPSen der Fertigung und BACnet IP/MSTP-Gebäudemanagementsystemen vor. Dadurch wird eine vollständige Integration, Überwachung und Steuerung der Daten zwischen Fertigung und Gebäuden möglich.‣ weiterlesen

Mit einem neuen Beschlag für Innentüren (ILS-I) erweitert CES die Palette an elektronischen Beschlägen. Das Montagekonzept ist gewollt einfach gehalten; der Batteriewechsel auf der Außenseite ist schnell erledigt und ein vorhandener Beschlag auf der Türinnenseite kann weiter genutzt werden. Wie alle Beschläge und Zylinder des Omega-Flex-Systems ist auch der ILS-I kompatibel zum OSS Offline Standard und unterstützt sowohl LEGIC- als auch MIFARE-Transponder.‣ weiterlesen

Esylux präsentiert neue Präsenz- und Bewegungsmelder mit Winsta-Steckanschluss von Wago für eine verdrahtungslose Installation. Sie gehören zu den Serien Compact und Flat und bieten Lösungen für einen bedarfsgesteuerten Schaltbetrieb oder eine präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung. ‣ weiterlesen

Homematic IP bringt drei neue Funk-Aktoren für die Hutschienenmontage auf den Markt. Über die Elektroverteilung steuern die Schalt-, Jalousie- und Dimmaktoren bis zu vier Kanäle. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige