Anzeige
Anzeige

Überspannungsschutz im Vorzählerbereich

Unter Berücksichtigung der überarbeiteten Normen DIN VDE0100-443/-534 und des neuen Regelwerkes VDE AR-N4100 bietet Citel eine weiterentwickelte Blitz- und Überspannungslösung speziell für den Einsatz im Vorzählerbereich an. Der Citel-ZPAC in seiner neuesten Produktgeneration ist ein Kombiableiter Typ 1, 2 und 3 für die Montage auf ein 40mm Sammelschienensystem im Vorzählerbereich. Besonders auffällig ist hierbei das neue Design.

 (Bild: Citel Electronics GmbH)

(Bild: Citel Electronics GmbH)

Steckmodule mit optischer Statusanzeige für eine anstehende Wartung unterstreichen neben der modernen Optik die Produktqualität. Zudem sorgt das leichtgängige kodierte Stecksystem für mehr Anwenderfreundlichkeit. Die Produkte basieren auf der patentierten VG-Technology und sind durch den leck- und betriebsstromfreien Betrieb besonders wirtschaftlich. Außerdem entsteht keine passive Alterung und der ausbleibende Netzfolgestrom verhindert Kurzunterbrechungen. Den hohen Anspruch belegt eine Garantie von zehn Jahren. Die Produkte sind wahlweise mit einem Gesamt-Blitzstoßstromvermögen (10/350µs) von 50 oder 32kA (Schutzmodule mit 12,5 oder 8kA) lieferbar. Die eingesetzte Schaltungstechnik ermöglicht die universelle Verwendung in einem TN-C-S / TN-S als auch TT-System. Eine werkzeuglose Montage ist auf 5 oder 10mm dicken Sammelschienen einfach und schnell möglich. Eine platzsparende Einbaubreite von 3TE sorgt dafür, dass der Ableiter schnell im Vorzählerbereich integriert ist.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Als aktuelle Erweiterung der Smart-Control-Serie präsentiert Jung das Smart Control 5. Das kleine Bedienpanel passt in jede handelsübliche Unterputzgerätedose. ‣ weiterlesen

Klick & Show ist ein kabelloses Präsentationssystem von Kindermann. Es ist darauf ausgelegt spontane Meetings und den Trend zu mobilen Geräten (BYOD) einfach zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Die Idee eines Smart Home beschreibt einen Lebensstil, der durch vernetzte und automatisierte Systeme erweitert wird, um durch intelligentere Geräte und Applikationen einen Mehrwert für die Bewohner zu schaffen. In einer Zeit, in der die Zahl der Kommunikationsnetze in Gebäuden immer weiter ansteigt, ändern sich hierbei auch die Anforderungen für die Informationsübertragung. Datenübertragung soll mobil und flexibel sein und dabei so wenig Energie wie möglich benötigen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten. ‣ weiterlesen

Mit der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter3000 erweitert Siemens seine Digitalisierungslösungen für die elektrische Energieverteilung in Industrie, Infrastruktur und Gebäuden.‣ weiterlesen

Die ISH beweist erneut ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands. Vom 11. bis zum 15. März kamen rund 190.000 Besucher (2017: 198.810) aus 161 Ländern (2017: 153) auf das Frankfurter Messegelände. Fünf Tage lang stellten insgesamt 2.532 Aussteller (Inland: 868, Ausland: 1.664) aus 57 Ländern erstmals ihre Produktneuheiten vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige