Anzeige
Anzeige
Anzeige

Über Handy-App und Videotürsprechanlage den Eingangsbereich im Blick

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.

 (Bild: Sorex Wireless Solutions GmbH)

(Bild: Sorex Wireless Solutions GmbH)

Auch als Alarmanlage mit Bewegungsmelder kann sie genutzt werden. Sie ist batteriebetrieben und einfach zu montieren. Die Türsprechanlage schließt sich über die App mit dem Handy kurz. So verpasst man keinen Besucher mehr, kann den Türbereich jederzeit überprüfen und das Heim ist auch bei Abwesenheit gesichert. Die Videotürsprechanlage verfügt über einen Bewegungssensor und Nachtsichtfunktion. Die App ist für Android und IOS erhältlich. Ist man unterwegs, sieht man über die App, wer gerade an der Türe klingelt. Man kann den Postboten bitten, das Paket beim Nachbarn zu deponieren, prüfen, ob der angekündigte Sturm auch um das eigene Heim tobt, und einem Gast versichern, dass man in ein paar Minuten vor Ort sein wird. Die Anzahl der registrierten Nutzer ist frei wählbar.

Alarmanlage mit Bewegungsmelder – über das Handy in die Wohnung schauen

In die Videotürsprechanlage sind ein Sensor für menschliche Bewegungen sowie eine Nachtsichtfunktion mit einer Reichweite von bis zu 10m integriert. Damit kann das Gerät auch als einfache Alarmanlage mit Bewegungsmelder-Funktion genutzt werden. Dazu wird es in der Wohnung platziert und sobald der Bewegungsmelder Alarm schlägt, zeigt die App sofort an, wer sich in der Wohnung aufhält.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wer elektrische Geräte im Freien nutzt, zieht meist Verlängerungskabel einfach quer über Beete und Grünflächen. Hier drohen dem Hobby-Gärtner nicht nur Stolperfallen, sondern echte Gefahren. ‣ weiterlesen

Anzeige

In wenigen Schritten ist es ab sofort möglich, den Viessmann Alexa Skill zu aktivieren und mit den Heizsystemen des Unternehmens zu verbinden. Danach reagiert die Heizung auch auf Sprachbefehle über Alexa. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Metz Connect BACnet MS/TP IO-Module der BMT-Serie, von digitalen und analogen Ein-/Ausgangsmodulen bis zu den Misch- bzw. Multi-I/O Modulen, wurden erfolgreich im akkreditierten Testlabor MBS GmbH in Krefeld auf BACnet Konformität geprüft und von der BACnet International BTL-zertifiziert. ‣ weiterlesen

Das Bediengerät Busch-RoomTouch von Busch-Jaeger ermöglicht eine intelligente KNX-Raumsteuerung in einem kompakten Design. Lediglich 11mm trägt der leicht angeschrägte Rahmen aus gebürstetem Aluminium an der Wand auf; die Abmessungen des Panels betragen 80,3×143,6mm. Das Gerät kann waagerecht oder senkrecht montiert werden. ‣ weiterlesen

Mit dem HYB-800Test ist ein universeller Installationshelfer für Errichter von Videoüberwachungsanlagen verfügbar. Zuallererst zeigt der HYB-800Test eingehende Signale von IP-, AHD-, TVI-, CVI- und CVBS-Kameras auf seinem 7"-LCD-Touchscreen an.‣ weiterlesen

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige