Anzeige
Anzeige

Echteffektiv-Strommesszangen für AC und DC

Strommesszangen mit berührungsloser Spannungsmessung

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen.

Bild: Fluke

Die Geräte verwenden die Fieldsense-Technologie, um Spannung und Strom mit der Stromzange zu erfassen, wobei nur ein Erdanschluss als Referenz benötigt wird. Da keine direkte Verbindung mit stromführenden Komponenten besteht, wird das Risiko von Stromschlägen und Lichtbögen minimiert.

Die Strommesszangen messen Echteffektivwerte bis zu 1000A für Gleich- und Wechselstrom, und mit der iFlex-Stromzange bis zu 2500A (Wechselstrom). Es sind lediglich drei Schritte erforderlich, um in dreiphasigen Systemen zu messen und Spannung und Strom zeitgleich auf der Doppelanzeige anzeigen zu lassen.

Bild: Fluke

Beide Messgeräte sind als FC-Versionen (Fluke Connect 13:19 a5/p5) mit Bluetooth-Schnittstelle erhältlich. Die Versionen 377 FC und 378 FC zeigen auch die Phasenfolge an und die Messwerte können auf einem Smartphone angezeigt und über die Fluke Connect-Software in der Cloud gespeichert werden. Fluke Connect ermöglicht es Instandhaltungstechnikern und Servicemitarbeitern, Messwerte zu dokumentieren und sie mit ihrem Team zu teilen. Die erfassten Daten können als Grundlage zur Entwicklung eines vorbeugenden Instandhaltungsprogramms verwendet werden.

 

Die 378 FC verfügt über eine Netzqualitätsanzeige (PQ), über die Netzqualitätsprobleme im Zusammenhang mit Strom, Spannung und Leistungsfaktor erfasst werden. Dadurch können Anwender schnell überprüfen, ob Netzqualitätsprobleme vom Gerät oder der Stromversorgungsleitung kommen. Im Lieferumfang der Strommesszangen sind zusätzlich eine magnetische Aufhängevorrichtung TPAK, eine Premium-Tragetasche, Messleitungen TL224, Twist Guard-Messspitzen TP175 und eine schwarze Erdungsklemme AC285 enthalten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Automatisierung von Gebäuden sind oft ähnliche Aufgaben zu bewältigen. Die verschiedenen Gewerke, wie Beleuchtung, Beschattung sowie Heizung, Klimatisierung und Lüftung müssen gesteuert und geregelt werden. Für diese Anwendung bringt Wago mit der Application Building Control nun eine Applikationssoftware auf den Markt, die ohne Programmieraufwand in Betrieb genommen werden kann. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein neues Zusatzmodul von Bird Home Automation ermöglicht barrierefreie Türkommunikation gemäß DIN18040 ‚Barrierefreies Bauen‘. Durch akustische und visuelle Signale kann die DoorBird-Türsprechanlage so Menschen mit eingeschränktem Hör- oder Sehvermögen beim Betreten von entsprechend ausgerüsteten Gebäuden unterstützen. ‣ weiterlesen

Die neue Präzisions-Schallkamera Fluke ii910 ermöglicht die Erkennung von Korona- und Teilentladung aus einer sicheren Entfernung von bis zu 120m. Teams können so sicher arbeiten, das Brandrisiko minimieren und Ausfälle reduzieren. Die Kamera bietet eine hohe Auflösung zur Erkennung von Lecks in Druckluft-, Gas- und Unterdruckanlagen und reduziert so Ausfallzeiten. ‣ weiterlesen

Laut einer Studie von Statista werden im Jahr 2025 fast die Hälfte aller Haushalte in Deutschland zu den Smart Homes zählen. Auch der Umsatz mit Smart-Home-Geräten steigt in Deutschland stetig mit einem Zuwachs von mehr als 30% im letzten Jahr und soll 2025 bei fast 10Mrd.€ liegen. Bosch erweitert und ergänzt nun sein bestehendes Engagement in diesem Markt.  ‣ weiterlesen