Anzeige

Für Privatkunden und Fachhandwerk

Somfy präsentiert neue TaHoma-Generation auf der R+T

Vom 22. bis 25. Februar 2021 findet die Weltleitmesse R+T erstmals in einer digitalen Version statt. Mit Fokus auf das vernetzte Zuhause plant Somfy neue Produktvorstellungen, darunter die Weiterentwicklung des Flagschiffes TaHoma Switch.

Die neue, smarte Steuerung im Hause Somfy heißt TaHoma Switch. (Bild: Somfy)

„Endlich ist es wieder soweit und doch ist es eine Premiere: Die R+T digital schafft unserer Branche – gerade in diesen Zeiten – einen wichtigen Ort, an dem wir virtuell zusammenkommen und uns miteinander austauschen können“, erklärt Jean-Pascal Rey, Geschäftsführer von Somfy Zentraleuropa und Vorstand für den Vertriebsbereich Nord & West der Somfy Gruppe. Seit vielen Jahren ist die R+T der Dreh- und Angelpunkt, um Innovationen und Trends rund um die Gewerke Rollläden, Sonnenschutz und Tore zu diskutieren.

Neue TaHoma-Generation

 Jean-Pascal Rey. (Bild: Somfy)

„Wir freuen uns darauf, unsere Produktneuheiten vorzustellen und uns mit Partnern, Kunden, Journalisten sowie Marktbegleitern intensiv darüber auszutauschen. Unser Highlight ist definitiv die Präsentation unserer neuen TaHoma Switch – aber wir haben auch noch eine Überraschung parat“, kündigt Rey bereits vor dem Messestart an. Es wird sich nicht nur um eine neue Hardware drehen, verrät das Unternehmen. Somfy verfolgt mit der nächsten TaHoma-Generation ein Ziel: Das smarte Zuhause einfacher, zugänglicher und intuitiver zu machen – sowohl für den Privatkunden als auch für das Fachhandwerk.

Innovationen und virtuelles Netzwerken

Oliver Rilling stellt beim Smart-Home-Forum am Messemittwoch die Smart-Home-Vision von Somfy vor. (Bild: Somfy)

Am Somfy-Stand wird neben der TaHoma Switch auch das neue, vernetzte Türschloss namens Door Keeper im Fokus stehen. Beim Smart-Home-Forum am Messemittwoch begibt sich Somfy mit Oliver Rilling, dem Leiter des Strategischen Produktmarketings, außerdem auf eine Zeitreise ins Zuhause von morgen. Um gemeinsam die Neuheiten zu erkunden und die Zeit zum persönlichen Austausch zu nutzen, lädt Somfy interessierte Kunden zu einem persönlich geführten, virtuellen Rundgang ein. Darüber hinaus kann jeder Besucher auch spontan vorbeischauen, sich mit den Ansprechpartnern austauschen, die Sessions im Somfy-Auditorium besuchen oder sich eigenständig via Videos und Broschüren informieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Sigma 05 können bis zu drei Messfühler mit RS485-Schnittstelle und Modbus RTU-Protokoll zentral verwaltet werden. Die kompatiblen E+E Messfühler werden vom Sensor-Hub automatisch erkannt und sind sofort einsatzbereit. ‣ weiterlesen