Anzeige
Anzeige

Kompakter 1TE-Funkschalter für die Hutschiene

Smart Home bei Stromstoß-Schaltern nachrüsten

In vielen Häusern und Wohnungen sind konventionelle Stromstoßschalter verbaut, um Lampen von mehreren Stellen aus zu schalten. Der neue Schaltaktor für die Hutschienenmontage – 1-fach von Homematic IP (HmIP-DRSI1) ermöglicht bei Stromstoßschaltern sowie bei Treppenlicht-Zeitschaltern eine Smart-Home-Nachrüstung.

Bild: eQ-3 AG

So können z.B. Lichtszenen realisiert, Zeitintervalle eingerichtet und auch Bewegungsmelder in die Installation integriert werden – ohne Aufstemmen von Wänden.  Das Gerät ist eine Teilungseinheit breit und kann Lampen direkt vom Verteilerschrank aus schalten. Insbesondere Nutzer des Bussystems Homematic IP Wired erhalten dadurch mehr Optionen, ihr System ohne große Umbauarbeiten zu erweitern.

Die Steuerung des Aktors erfolgt  per Funk-Taster oder -Fernbedienung, per Sprachbefehl oder über die kostenlose Homematic IP App. In der App lassen sich auch verschiedene Zeitprofile und Astrofunktionen einrichten, sodass Lampen automatisch – z.B. zu definierten Uhrzeiten – ein- und ausgeschaltet werden. Zugleich verfügen die Geräte über einen Eingang für konventionelle 230-V-Taster oder -Schalter. Bereits vorhandene Taster und Lichtschalter können so weiterverwendet werden.

Mit seinen Eigenschaften kann der Aktor u.a. die Möglichkeiten im Bereich der Treppenhausbeleuchtung erweitern: Einmal installiert kann das Gerät mit einem Homematic IP-Bewegungsmelder verbunden werden. Erkennt dieser eine Bewegung, wird das Licht automatisch für die gewünschte Dauer eingeschaltet. Dank des im Bewegungsmelder integrierten Dämmerungssensors lässt sich auch individuell festlegen, ab welchem Helligkeitswert die Beleuchtung geschaltet werden soll. Dank der direkten Kommunikation zwischen den Geräten werden die einzelnen Befehle unabhängig von einer Verbindung zum Internet ausgeführt.

Mit Federkraftklemmen gestaltet sich die Montage des Funk-Aktors im Verteilerschrank einfach. Funktion und Verkabelung lassen sich nach der Installation ohne vorherige Programmierung über das beleuchtete Display und die Tasten am Gerät überprüfen. Das Gerät trägt das entsprechende VDE-Prüfzeichen für die Gerätesicherheit.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue Glamox C75-P G2 verbindet Design mit Energieeffizienz und Lichtqualität. Die Pendelleuchte ist für den Einsatz in Büroumgebungen, Konferenzräumen sowie Großraum- und Einzelbüros konzipiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neue Steckverbinder sowie kabelbasierte Strangsicherungen ergänzen die Produktserie Sunclix für Photovoltaiksysteme von Phoenix Contact. Die Gerätesteckverbinder eignen sich für die Verkabelung von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Das Sicherheitssystem Alarm Connect von Gira ist ein Funk-Alarmsystem für viele Lebensbereiche. Es bietet Schutzfunktionen gegen Einbruch und Diebstahl, Sicherheit für die Bewohner im Falle eines Brandes, Hilfe für ältere Personen in einer Notlage und es warnt vor technischen Pannen im Gebäude und generell bei unvorhergesehenen Gefahrenlagen. ‣ weiterlesen