Anzeige
Anzeige

Serie Cala: Smarte Raum-Controller und Taster

Die Raum-Controller, Sensoren und Taster der Serie Cala KNX werden im Schalterprogramm des Gebäudes installiert und sind für die in Deutschland verbreiteten 55mm-Systeme und für das Schweizer 60mm-System erhältlich. Highlight der Serie ist das Touch-Display Cala Touch KNX, an dem Licht, Sonnenschutz und Raumtemperatur eingestellt werden.

 (Bild: Elsner Elektronik GmbH)

(Bild: Elsner Elektronik GmbH)

Integrierte Sensoren und passende Regler in der KNX-Applikation sorgen automatisch für gutes Raumklima. Die biodynamische Lichtsteuerung ändert Lichtfarbe und -helligkeit im Tagesverlauf. Die Taster Cala KNX M-T sind mit ein, zwei oder vier Touchflächen erhältlich. Die Doppel- und Vierfach-Ausführungen haben eine zusätzliche Schaltfunktion beim gleichzeitigen Berühren mehrerer Felder. Auf den Taster Cala KNX MultiTouchT sind durch Icons drei Funktionsbereiche vorgegeben: Für Licht, Temperatur und je nach Modell Beschattung oder Szenen. Die Temperaturregelung steht im Zentrum der Taster Cala KNX T 101 und T 201/202 Sunblind. Die Solltemperatur wird hier in leuchtenden Ziffern dargestellt und kann durch die intuitiv verständlichen Tasten verändert werden. Die PI-Reglung in der KNX-Applikation steuert dann Heizung und bei Bedarf auch Kühlung. Hinzu kommen bei den Modellen 201 und 202 Auf/Ab-Touchflächen für das Positionieren von Sonnenschutz bzw. Verdunkelung. Auch die Raum-Controller KNX T-UP Touch mit Display und Touch-Tasten und die Regler KNX T-UP gl passen zur Cala-Serie. Die Geräte kombinieren Sensorik und Regelung und sorgen so für ein gutes Raumklima.

Light + Building 2020
Halle 11.1
Stand C26

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgrund der verstärkten Verbreitung des Coronavirus in Europa hat sich die Messe Frankfurt nach intensiven Beratungen für die Verschiebung der Light + Building entschieden. Die Messe für Licht und Gebäudetechnik findet zwischen Mitte und Ende September 2020 in Frankfurt am Main statt. Die Kooperationspartner der internationalen Fachmesse, ZVEI und ZVEH, unterstützen dieses Vorgehen.‣ weiterlesen

Anzeige

In gut gedämmten Gebäuden kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Der Hersteller Vitramo stellt verschiedene Ausführungen der intelligenten Gebäudetechnik vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige