Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sensorik für die Gebäudetechnik

Auf der diesjährigen Electronica stellt Omron verschiedene Sensorlösungen für die Gebäudetechnik vor, wie das HVC-Modul (Human Vision Component) mit diversen Gesichtserkennungsfunktionen sowie den Multifunktions-Umgebungssensor 2JCIE-BL01, der für autonome, intelligente Gebäude sieben Parameter seiner Umgebung überwachen kann. Der HVC-P2 B5T dient als Sensor zur Erfassung von Gesicht, Hand und Körper eines Menschen. Das beinhaltet neben der reinen Gesichtserkennung auch intelligente Funktionen wie Geschlechtsbestimmung, Altersschätzung, die Einschätzung der augenblicklichen Gemütsverfassung, Kopfhaltung, Blickrichtung und Blinzelhäufigkeit.

 (Bild: Omron Electronics GmbH)

(Bild: Omron Electronics GmbH)

Der Umgebungssensor 2JCIE-BL01/BU01 misst Temperatur, Feuchtigkeit, Lichtstärke, Luftdruck, Geräusche, seismische Aktivität und Beschleunigung in einem kompakten Modul mit eingebautem Speicher für Datenprotokollierung und Bluetooth-Verbindung. Eine neue USB-Version des Sensors vereint die Messung von sieben verschiedenen Parametern in einem Gehäuse. Mit dem B5W-LD Dust Sensor stellt Omron außerdem einen Sensor vor, der 0,5 Micron kleine Staubpartikel erfassen kann. Zu den MEMS-Sensoren zur Echtzeitmessung von Daten in einer kontrollierten Miniaturumgebung zählen zwei verschiedene Varianten des Durchflusssensors D6F, der Luftdrucksensor 2SMPB, der Temperatursensor D6T und der Vibrationssensor D7S. Der Laufzeitsensor (TOF, Time of Flight) erzeugt ein Wärmebild der Umgebung mit farbiger Rückmeldung der Tiefenschärfe.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem EE850 von E+E Elektronik lassen sich CO2-Konzentrationen bis 10.000ppm (1%) sowie relative Feuchte (rF) und Temperatur (T) mit einem einzigen Gerät messen. Der Kanalmessumformer kann sowohl in der Gebäudeautomation als auch für Klima- und Prozesssteuerungsaufgaben eingesetzt werden.‣ weiterlesen

Das aus den 1980ern stammende Gebäude des zell- und molekularbiologischen Labors (ZMF) des Universitätsklinikums Tübingen sollte instandgesetzt und die für die aktuelle Nutzung nicht mehr zugeschnittene Anlagentechnik an neue Anforderungen angepasst werden. Zu diesem Zweck entschieden sich die Verantwortlichen für die Erstellung einer Gebäudeanalyse und eines Modernisierungskonzepts. Die Analyse ergab bei den Energiekosten ein deutliches Einsparpotenzial von 27 Prozent sowie von bis zu 172t beim CO2-Verbrauch.‣ weiterlesen

Anzeige

Interact Pro ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen, bei der Beleuchtungssanierung das ganze Potential IOT-vernetzter Beleuchtung zu nutzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Smart Home, intelligente Steuerungen, Komfort per App und Vernetzung sind Schlüsselworte der modernen Haus- und Gebäudeautomation, die aktuell gefragt ist wie nie. Neben Komfort und Energieeffizienz stehen dabei auch Sicherheit und Individualität im Fokus der Nutzer. Mit Yesly bringt die Finder GmbH jetzt eine Bluetooth Low Energy-Vernetzungslösung zur Nachrüstung auf den Markt, die viele dieser Kerneigenschaften vereint und trotzdem einfach zu bedienen ist. Die Installation erfolgt ausschließlich durch das Elektrohandwerk.‣ weiterlesen

Icotek stellt eine neue Größe der neuen KVT-ER-Baureihe vor. Sie verfügt nun zusätzlich über die metrische Standardgröße M25. Die Größen M32, M50, und M63 sind seit der Markteinführung erhältlich.‣ weiterlesen

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige