Anzeige
Anzeige

Senic stellt Nuimo Click zur ISE in Amsterdam vor

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten.

 (Bild: Senic GmbH)

(Bild: Senic GmbH)

Die Funkschalterserie integriert die Energy-Harvesting-Technologie. Diese stellt allein über den Tastendruck genug Energie für den Schalter bereit, sodass er weder Kabel noch Batterien benötigt. Der Nuimo Click bildet zusammen mit dem Nuimo Hub eine offene Plattform auf Basis des EnOcean-Funkstandards im sub-1-GHz-Bereich (ISO/IEC14543-3-10/11). Durch kontinuierliche Updates profitieren Nutzer von neuen Features und Ansteuerungsmöglichkeiten. Senic lädt Schalterhersteller, die EnOcean-Module in ihren batterielosen Doppelwippenschalter nutzen, dazu ein, mit ihren Produkten Sonos-Systeme über den Nuimo Hub nahtlos zu steuern – ganz ohne zusätzliche Programmierung, Verkabelung oder spezifische Integration. „Der Nuimo Hub ist eine wichtige Brücke zwischen traditionellen und professionellen Gebäudesystemen und Consumer-Marken wie etwa Sonos oder Philips Hue“, kommentiert Tobias Eichenwald, Geschäftsführer von Senic. „Wir freuen uns sehr über die vielen Möglichkeiten der Energy-Harvesting-Technologie von EnOcean. Wir sehen hier die Chance, dass andere Schalterhersteller mit ihren Produkten eine große Anzahl von Smart-Home-Geräten steuern können, ohne komplizierte Installationen und Programmierungen.“ Nuimo Click ist das zweite Produkt der Nuimo-Produktserie und ab sofort als Starterkit verfügbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ob Smart-Home-Systeme, Beleuchtungs- und Sicherheitskonzepte oder die Einbindung erneuerbarer Energien: Die elektrotechnische Planung eines Gebäudes bietet immer mehr Möglichkeiten, für individuelle Anforderungen intelligente Lösungen zu finden. Umso wichtiger ist es für Elektro- und Lichtplaner, am Puls der Zeit zu sein – auch vor dem Hintergrund neuer Normen und Richtlinien. Auf der efa in Leipzig (18. bis 20. September 2019) laufen all diese Fäden zusammen. Als Fachmesse für Elektro-, Gebäude-, Licht- und Energietechnik informiert sie über zukunftsweisende Trends, innovative Lösungen und aktuelle Fachthemen.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Verbinden von Glasfasern – das so genannte Verspleißen – erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sind die Fasern einmal verbunden, lassen sie sich nur durch Schneiden wieder trennen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung sind allgegenwärtige Schlagworte, meist in Verbindung mit der Digitalisierung und Automatisierung. Klassische Arbeitsplätze geraten hier leicht aus dem Blickfeld. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Novellierung der Ausbildung soll die Berufe im Elektrohandwerk nachhaltig stärken und zukunftsfähig machen. Mit dem Elektroniker/in Gebäudesystemintegration entsteht außerdem ein neuer Ausbildungsberuf, der den Anforderungen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, Rechnung trägt. Nun erfolgt die Antragstellung. ‣ weiterlesen

Lupus-Electronics erweitert sein Produktportfolio um einen ZigBee Mini Temperatursensor. Dieser misst die Temperatur am Installationsort und sendet jede Temperaturänderung alle zehn Minuten direkt an die Zentrale. ‣ weiterlesen

Homematic IP hat eine leistungsstarke Alarmsirene für den Außenbereich entwickelt, die über eine integrierte Solarzelle mit Strom versorgt wird. Das Gerät bietet zwei Lautsprecher sowie auffällige LED-Signalleuchten, die aktiv werden, sobald Homematic IP Sensoren wie Bewegungsmelder oder Fensterkontakte auslösen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige