Anzeige
Anzeige
Anzeige

Senic stellt Nuimo Click zur ISE in Amsterdam vor

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten.

 (Bild: Senic GmbH)

(Bild: Senic GmbH)

Die Funkschalterserie integriert die Energy-Harvesting-Technologie. Diese stellt allein über den Tastendruck genug Energie für den Schalter bereit, sodass er weder Kabel noch Batterien benötigt. Der Nuimo Click bildet zusammen mit dem Nuimo Hub eine offene Plattform auf Basis des EnOcean-Funkstandards im sub-1-GHz-Bereich (ISO/IEC14543-3-10/11). Durch kontinuierliche Updates profitieren Nutzer von neuen Features und Ansteuerungsmöglichkeiten. Senic lädt Schalterhersteller, die EnOcean-Module in ihren batterielosen Doppelwippenschalter nutzen, dazu ein, mit ihren Produkten Sonos-Systeme über den Nuimo Hub nahtlos zu steuern – ganz ohne zusätzliche Programmierung, Verkabelung oder spezifische Integration. „Der Nuimo Hub ist eine wichtige Brücke zwischen traditionellen und professionellen Gebäudesystemen und Consumer-Marken wie etwa Sonos oder Philips Hue“, kommentiert Tobias Eichenwald, Geschäftsführer von Senic. „Wir freuen uns sehr über die vielen Möglichkeiten der Energy-Harvesting-Technologie von EnOcean. Wir sehen hier die Chance, dass andere Schalterhersteller mit ihren Produkten eine große Anzahl von Smart-Home-Geräten steuern können, ohne komplizierte Installationen und Programmierungen.“ Nuimo Click ist das zweite Produkt der Nuimo-Produktserie und ab sofort als Starterkit verfügbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Das Sensor-Modul LCN-UPS24 bindet Sensoren, Aktoren oder Taster über einen I- oder P-Anschluss in den LCN-Bus ein, wo Leistungsausgänge mit Netzspannung nicht benötigt werden oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Im Gegensatz zum LCN-UPS wird es statt mit Netzspannung mit 24V betrieben, so dass es keine elektromagnetische Abstrahlung hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hager baut sein Lösungsangebot an Produkten mit der schnellen Quickconnect-Anschlusstechnik weiter aus. Die praktische Federklemmtechnik ersetzt aufwändiges Schrauben und spart im Vergleich zum Anschluss mit Schraubklemmen bis zu 40 Prozent Montagezeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dank Energy Harvesting, der Energiegewinnung aus Bewegung, Licht und Temperaturunterschieden, arbeiten die Produkte von EnOcean energieautark und sind daher wartungsfrei und flexibel dort einsetzbar, wo Daten benötigt werden. Die neue Multisensorfamilie STM 550 vereint nun Temperatur-, Feuchte-, Beleuchtungs-, Beschleunigungs- und Magnetkontaktsensoren in einem kleinen Gehäuse. Der Multisensor ist sowohl für den EnOcean-Funkstandard als auch für Bluetooth-Systeme verfügbar. ‣ weiterlesen

Ledvance erweitert sein Angebot an LED-Strip-Systemen und deckt damit eine größere Bandbreite professioneller Beleuchtungsaufgaben ab. Das System mit dynamischen LED-Strips gibt es nun auch als RGBW- und RGB-Versionen. ‣ weiterlesen

Mit den BMS-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux Lösungen zur intelligenten Lichtsteuerung nach Dali-2. Im Betrieb dienen sie als Eingabegeräte und senden die Ergebnisse ihrer Bewegungs- und Lichtsensorik sowie von Befehlen konventioneller Taster an die Steuerung der Dali-Anlage. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige